Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.941 Aquarien, 27 Teiche und 26 Terrarien mit 159.479 Bildern und 2.144 Videos
Artikel / Beiträge

von

Wenn das Aquarium zum Himmel stinkt

Normalerweise riecht das gefüllte Aquarium wie ein klarer See oder nach moosigem Wald, doch manchmal einfach nur unangenehm. Oft ist ein schlammiger bis fauliger Geruch ein erstes Anzeichen für die ernste Bedrohung Ihrer Fische. Daher sollten Sie nicht nur ein waches Auge auf die Unterwasserpracht haben, sondern auch ganz bewusst den Geruchssinn bemühen. Besonders, wenn Sie die Wasserwerte nur selten messen.

Faulgase künden von Nitriterhöhung

Riecht es schlammig-muffig bis faulig, ist das ein lautes Alarmsignal. Hier sollte als Erstes überprüft werden, ob vermehrt Algen im Becken sind. Schließlich zeigen sie an, dass das biologische Gleichgewicht gestört oder in Gefahr ist, aus den Fugen zu geraten. Oft vermehren sie sich dann besonders gut, wenn zu viele Nährstoffe im Wasser vorhanden sind. Ursächlich dafür können sowohl Überfütterung, Überbesatz und zu wenig Wasserwechsel als auch umgekehrt zu gründliche Reinigung sein. Denn auch, wenn zu viele hilfreiche Bakterien entfernt wurden, steigt die Menge der im Wasser enthaltenen Abfall- und Schadstoffe an. Aber egal, was für Gründe zu der Verdichtung führen, sie sind die Vorstufe zu einer Nitriterhöhung, die für alle Aquariumsbewohner höchst riskant ist. Ein Wassertest ist dann unumgänglich. Liegt eine Nitritbelastung vor, muss dringend ein großzügiger Wasserwechsel vorgenommen werden. Die Werte sollten Sie stark überwachen und die Fischfütterung reduzieren. Wenn die Fische anfangen, an der Wasseroberfläche zu schwimmen und nach Luft zu japsen, bringen Sprudelsteine oder Sauerstofftabletten den Unterwasserbewohnern zusätzlich Entspannung. Für schnelle und langfristige Besserung sorgt Filterschlamm oder, falls der nicht vorhanden ist, Starterbakterien aus dem Zoofachhandel.

Langfristig gegen Gestank und Nitrit

Für eine normale Nitrifikation sind besonders regelmäßige Teilwasserwechsel wichtig. Den Bodenkies absaugen ist nur dann ratsam, wenn Sie Futterablagerungen, tote Fische oder abgestorbene Pflanzenteile entdecken, die das Gleichgewicht aus den Angeln heben. Ansonsten sollte diese Schicht als Heimat der wertvollen Nitrobacter, sprich jener Bakterien, die Nitrit in ungefährliches Nitrat umwandeln, unangetastet bleiben. Einen ähnlich säubernden Effekt erzielen auch Pflanzen, also sollten Sie auf eine entsprechende Begrünung Wert legen. So bleiben Nitrit und Faulgeruch gebannt. Oft fühlen sich neue Mitbewohner, die sich zum ersten Mal mit einem Aquarium konfrontiert sehen, aber auch ohne Nitritpeak durch den ungewohnten Geruch gestört. Für Frieden in der Familie, der Beziehung oder der WG empfiehlt sich da...lytische Lampe, die ganz natürlich schlechte Gerüche entfernt und die Luft reinigt - ohne Chemie, ohne offene Flamme. Die Schelme unter den Aquarianern befüllen ihre Katalytische Lampe mit einer Duftflüssigkeit, die nach Meer riecht. Generell ist die Anwendung am Abend am besten, so können Sie mit reiner Luft oder feinem Duft den erholsamen Feierabend genießen und am Tag darauf erst einmal riechen, ob nicht etwas faul ist im Staat Aquarium.

Titel: Wenn das Aquarium zum Himmel stinkt
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: