Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.919 Aquarien, 28 Teiche und 25 Terrarien mit 159.293 Bildern und 2.081 Videos

Aquarium Tanganjikasee von Marko Mischke

Kein Userfoto vorhanden
Aquarianer seit: 
2012
Tanganjikasee

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
2012
Grösse:
100x40x50 = 200 Liter
Letztes Update:
08.02.2014
Das Becken (aktuell)
Das Becken (aktuell)
Das Becken

Dekoration

Bodengrund:
18 Kg Aquariumsand, Farbe: Beige
Körnung: 0, 3-0, 8 mm
Aquarienpflanzen:
3x Anubia Barteri
Indischer Wasserfreund (Hygrophila polysperma) einen Topf
Javafarn (Microsorum pteropus)
Brauner Wasserkelch (Cryptocoryne wendtii 'brown)
Neue Pflanzen
Weitere Einrichtung: 
3D-Rückwand, Tiefe: 1, 5-2 cm
Ca. 35 Kg Sandstein aus dem Elbsandsteingebirge
Ca. 10 Kg Basalt Steine
Diverse Schneckenhäuser

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Juwel Multilux-Abdeckung
2x45 W, T5 Juwel High-Lite Day Röhren
Beleuchtungszeit: 10 -12.30 Uhr und von 14- 21.30 uhr
Filtertechnik:
Hamburger-Mattenfilter über Eck eingebaut.
Ein Eheim Biopower 160 gefüllt mit Zeolith.
Weitere Technik:
Eheim Heizstab
JBL ProFlow u750 Kreiselpumpe als Strömungspumpe

Besatz

Drei Schneckenbuntbarsche (Neolamprologus ocellatus)
Drei Neolamprologus büscheri "kamakonde"
Zwei Zitronenbuntbarsch (Neolamprologus leleupi)
fünf Rennschnecken (als Algenvernichter)
Neoloamprologus ocellatus Gold
Revierkampf
Revierkampf
Besatz im Aquarium Tanganjikasee
Besatz im Aquarium Tanganjikasee
Festgebissen
Neolamprologus büscheri `kamakonde`
Neolamprologus büscheri `kamakonde`

Wasserwerte

Nitrit: nicht nachweisbar
PH: 7, 6
KH: 9
GH: 14
Temperatur: 25 Grad
Wasserwechsel: alle 12 Tage ca. 60-70 Liter

Futter

Artemia Frostfutter
Flockenfutter (gelegentlich)
1x in der Woche ist Fastentag

Sonstiges

Die schwarze Filtermatte wird durch zwei Leisten aus der Rückwand gehalten. Die Leisten wurden aus einem Rest der Rückwand hergestellt.
Hinter der Filtermatte ist die Technik versteckt.

Infos zu den Updates

07.04.2013:
Da nun der Algenwuchs anfängt, habe ich zwei neue, schnell wachsene, eher untypische Pflanzen eingesetzt.
Einen Topf mit Indischer Wasserfreund und ein Bund Grüne Haarnixe, diese sind flutend eingebracht.
Zusätzlich haben fünf Rennschnecken den Weg in das Becken gefunden. Als dritte Verstärkung, habe ich zwei Ableger einer Efeutute in das Becken gehängt.

Dieses starke Paket wird die Algen bekämpfen. Die Schnecken haben auch schon ein paar Reinigungsspuren hinterlassen.


26.05.2013:
Es sind die letzten Fische in das Becken eingezogen. Vier Neolamprologus büscheri "kamakonde" haben ein neues zuhause gefunden. Die Fische haben eine größe von etwa 5cm. Um die farbvarianten wiederzugeben sind zwei dunkle und zwei helle Kamakonden in das Becken gekommen.


01.09.2013:
Nach etwa 4 Monaten hatte das neue Glasaquarium eine defekte Silikonnaht und ist bis zur Hälfte ausgelaufen. Die Fische wurden für ein paar Tage in zwei andere kleinere Becken umgesiedelt. Nachdem das neue Becken beim Aquaristikhändler abgeholt wurde, mußte das Aquarium erstmal provisorisch eingerichtet und aufgestellt werden, denn auch der Aquariumunterschrank mußte erneuert werden. Doch leider war dieser nicht sofort verfügbar. Nach etwa 2 Wochen konnte das Becken an der alten Position im Wohnzimmer wieder aufgebaut und neu eingerichtet werden. Die Steinaufbauten sind diesmal nicht ganz so hoch aufgeschichtet worden. Für die Zukunft ist geplant, dass Pflanzen den rest vom Mattenfilter verdecken.


22.11.2013:
Um den Mattenfilter mehr zu verdecken, sind noch etwa 10 Kg Basaltsteine dazu gekommen. Als Ersatz für die grüne Haarnixe ist ein Brauner Wasserkelch gepflanzt worden. In Verbindung mit dem Zeolith sollen Algen noch mehr eingedämmt werden.

01.02.2014:
Da alle Neolamprologus ocellatus gold warum auch immer verstorben oder verschollen sind, habe ich die Schneckenbuntbarsche durch Neolamprologus ocellatus ersetzt. zusätzlich ist noch ein Pärchen Neolamprologus leleupi als Farbtupfer eingezogen.
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Marko Mischke das Aquarium 'Tanganjikasee' mit der Nummer 24144 vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 18.10.2012
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Marko Mischke. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: