Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.941 Aquarien, 27 Teiche und 26 Terrarien mit 159.482 Bildern und 2.142 Videos

Blogartikel 'Die vergessenen Silberdollars-Silberflossenblätter'

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Die vergessenen Silberdollars-Silberflossenblätter

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 

Hallöle Leute

Der malawigo hat mich „gedrückt“..deshalb was zu dem Silberflossenblatt...

Die Art ist in allen Brackwassergebieten der Erde beheimatet, zumindest in denen , wo Wassertemperaturen herrschen , die zwischen24 -28°C liegen.

Das heißt , in den gebieten Afrika , Asien , Australien und westlicher Indopazifik...dort alle Flüße , die das Mischwasser mit sich führen an ihrem Einflüß ins Meer.

Eins vornweg...es sind echt starke Fische, nicht wegen ihrer Größe 20-25 cm , .sondern wegen ihres silbernen Farbspiels , welches je nach Beleuchtung in Hell-und Dunkelsilber wechselt, als Kontrast haben sie zwei braune Querbinden ...eine durchs Auge und eine am Kiemendeckelende...

Das Becken für die Tiere wird empfohlen ab 1, 5 m Kantenlänge , ich will aber sagen, das es doch 2m haben sollte , hier gilt 1: 10 mindestens :9 , außerdem ist es der Schwarmfisch schlechthin, also für ein soziales natürliches Verhalten sollten 10 Tiere sein....es sind auch sehr gute Schwimmer , ständig im umherschwimmenden Zustand....

Hier gilt auch, kein Süßwasser oder moderate Salzzugabe, da sie sonst schwere Schäden am Stoffwechsel nehmen und schließlich eingehen...Die Dichte sollte bei 1, 003-1, 007 liegen !!!

Die Fische passen auch ins Mangrovenbecken, da hier die Doichte bei den mir bekannten Brackwasserdeltas bei durchschnittlichen 1, 005 liegt, weltweit, Ausnahmen gibt es fast nicht.

Das Futter sollte zu ca. 30 % pflanzlicher Natur sein , ansonsten sollen die Tiere zweimal die Woche etwas lebendfutter haben , ansonsten Gefrierfutter...

Gleichgroße Fische mit Brackwasserpotenzial sollten gehalten werden , wenn man ein Gesellschafts-Brackwasserbecken einrichtet...

In Afrika -Brackwasser wäre hier zum beispiel der Schmetterlingsfisch eine Alternative...

In Australien-Brackwasser der grüne Argus... aber auch Grundeln oder Schützenfisch, der noch einen eigenen Blog bekommt...

Mancrovenwurzeln und andere Unterstandmöglichkeiten sind auch Pflicht, außerdem viel Schwimmraum..ich verweise auf meine blogs zu den Biotopbecken....

pH bei 7.2 -8

die GH bei 15 -25 °dGH

Die tiere sind Freilaicher....

Gruß Falk

 
Blogartikel 'Blog 1976: Die vergessenen Silberdollars-Silberflossenblätter' aus der Kategorie: "Fischarten" zuletzt bearbeitet von Falk am 19.06.2009 um 08:02 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 18.06.2009 um 00:43 von Falk
ja georg

es sind zumindest 20 cm ,Zwerformen kenne ich nicht...ob die Asiaten welche "probiert" haben ,kann ich nicht beurteilen...aber den Stoffwechsel können sie nicht beeinflußen...!!!
20cm sollte man ausgewachsen rechnen...zu den Kugis komm ich auch noch...die "Schnabelabwetzung " derer sollte mal genauer unter die Lupe genommen werden...grausam ,was da manche an den tag legen..bei einem Fisch ,der sein "Maul" abnutzen muß.da er sonst verkümmert ..

kommt noch...
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: