Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.740 Aquarien mit 153.285 Bildern und 1.838 Videos von 18.172 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:


Fazit zur Technik

 
Zetlight

Wie auf den Bildern gut zu erkennen ist wird die Halterung mit Klemmschrauben aus Kunststoff befestigt.Ich musste die Halterung umgekehrt montieren da sonst die Abdeckscheibe nicht mehr gepasst hätte.Die Halterung an sich besteht aus Plexiglas,das dick und stark genug scheint.Die Temperatur am Kühlkörper ist in Ordnung.Die ist alles andere als heiß und man kann die Lampe ohne Probleme,während des Betriebs, anfassen.Ein Lüfter zur Kühlung ist nicht vorhanden.Leider kann man das Kabel nicht verstecken.Das Licht gefällt mir gut da ein leichter Blaustich vorhanden ist.Algen jeglicher wachsen ohne Probleme und auch den Korallen scheint es zu gefallen.Die Krusten wachsen langsam aber sie tun es,genauso wie die Euphyllia.Das Preis-/Leistungsverhältniss ist meiner Meinung nach sehr gut.Würde ich diese LED Lampe einem Neuling ohne hohe Ansprüche empfehlen? Meine Antwort wäre: Wenn keine SPS geplant sind, auf jeden Fall.

Eheim Skim 350

Das Gerät ist etwas groß für seine Arbeit die es verrichten muss.Ohne Filterschwamm wird selbst auf der geringsten Stufe hin und wieder Luft miteingesaugt.Normalbetrieb ist meiner Meinung nach nicht möglich.Falls man den Skim mit Filterschwamm betreiben möchte,würde ich davon abraten.Jedes mal muss man das komplette Geräte aus dem Becken holen, da die einzelne entnahme des Schwamms nicht möglich ist.Ein wenig hat mich auch das klappern des "Oberflächenarms" gestört.Dieser ist beweglich um auch bei verdunstenden Wasser, immer im richtigen Verhältniss zur Wasseroberfläche, zu stehen.Die Saugnäpfe sind sehr gut aber wer weiss wie lang wenn man alle 3 Tage den Schwamm reinigen muss.

Fluval CP1

Diese Strömumngspumpe ist etwas größer als eine Hydor 900.Jedoch verbraucht die Fluval 1Watt die Stunde weniger,nicht viel aber besser als nichts.Schon am zweiten Tag ist diese merklih leiser geworden.Eine Magnethalterung gibt es nicht aber der Saugnapf ist stark genug.Eine Achse zur änderung des Winkel ist vorhanden und diese rastet ein.Somit kann sich Pumpe nicht selbst verstellen.Dauertest läuft jetzt und ich hoffe ich muss nichts negatives nachtragen.

Hydor Nano 900

Die Pumpe hat gut 2 Wochen gebraucht bis die sich "eingearbeitet" hat.Bis dahin hat die Pumpe sehr laut gedrönnt.Der Saugnapf hat ein Magnet der von der Aussenseite des Beckens gehalten wird.Wird der äussere Magnet nicht ran gemacht so wird die Pumpe IMMER laut drönnen.Es gibt ein Gelenk am Saugnapf der mit der Pumpe verpunden ist.Ein einfaches Stecksystem aber es gibt nicht viel Spielraum zum verstellen der Pumpe.Die Reinigung ist sehr einfach aber leider bricht schnell das Gehäuse.Man kann dann die Pumpe eigentlich wegwerfen da die Welle nicht mehr richtig gehalten wird.
 
Blogartikel 'Blog 5172: Fazit zur Technik' aus der Kategorie: "" zuletzt bearbeitet von ehemaliger User am 07.08.2015 um 15:18 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Ernährung von Pantodon buchholzi von Tiburón Letzte Antwort am 11.06.2018 um 12:36 Uhr
(Wie) kann ich meinen Besatz erweitern? von Faker Letzte Antwort am 04.06.2018 um 13:14 Uhr
Raubfisch von Clemens R Letzte Antwort am 23.05.2018 um 19:31 Uhr
sind 2 Filter 60L so gut wie 1 Filter 120L? von Papa Rainer Letzte Antwort am 20.05.2018 um 16:02 Uhr
tunze pumpe trotz co2 anlage von Christian P. Letzte Antwort am 04.05.2018 um 11:15 Uhr
Wer hat Erfahrungen mit Medaka und Corydoras? von Uwe Herzog Letzte Antwort am 10.04.2018 um 01:14 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere