Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.794 Aquarien mit 154.789 Bildern und 1.897 Videos von 18.302 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Futter für Garnelen und Bodenbewohner selbstgemacht' von Zebraschneggla

Aquarium des Jahres 2015 Platz 3    Sieger Beckenwettbewerb Januar 2015 
Userbild von Zebraschneggla
Ort / Land: 
Fürth / Mittelfranken
Aquarianer seit: 
2007


Futter für Garnelen und Bodenbewohner selbstgemacht

 
Hallochen liebe EB Gemeinde!

Es wurde zwar schonmal der ein oder andere Blog zu dem Thema verfasst, aber ich schmeiß meinen jetzt auch noch in die Runde. Nebenbei möchte ich noch auf ein paar Sachen hinweißen, die anscheinend bisher nur mir aufgefallen sind. ^^ Aber dazu später.

Es sei bemerkt, das ich hier nur über meine Erfahrungen berichte. Also es geht noch einiges mehr. Wer sich noch für anderes interessiert, suche hierzu bitte im www.

Die Basis:

Eine kleine Dose Erbsen

ca 30 - 40g reine Spirulina Algen (gibts günstig bei Ebay)

ca. 5g Biomax Eikoso Multivitaminpräparat

Die Erbsen gut abtropfen lassen und anschließen pürieren. Das gibt einen ziemlich zähen Brei, aber das ist schon in Ordnung so. Anschließend habe ich die Spirulina Algen und das Eikoso untergemengt, und den jetzt sehr dunkelgrünen Brei in drei Teile geteilt. Evtl ein paar Tropfen Wasser hinzufügen, aber wirklich sehr sparsam.

Die verschiedenen Geschmacksaromen:

In der 1. Mischung

1TL Paprikapulver edelsüß

1 Möhre klein (weichgekocht und püriert)

Die Zutaten gut mit dem Brei vermengen. Wichtig ist es eine gekochte Möhre zu nehmen sonst sind die Stücke zu groß, weil man mit einer rohen Möhre nicht so schön pürieren kann.

In der 2. Mischung

1TL Curcuma Pulver

1TL Artemia Cysten entkapsuliert (gibts auch günstig bei Ebay)

In der 3. Mischung

Brennessel getrocknet und sehr fein gemacht

1 sehr kleine/ bzw. halbe Knoblauchzehe gepresst

Gut, jetzt wird auf manchen Seiten angedacht, mit einer Einwegspritze den Brei auf Backpapier aufzuspritzen. Ich habs wirklich versucht, und es sieht auch schön aus, aber es ist eine elendige Fummelei, das Zeug da in die Spritze reinzubekommen! Und wenn dann doch mal ein größerer Brocken drinnen ist, dann geht gar nix mehr.

Besser gefällt mir da schon die Sache mit der Tortenspritze, die kann man wenigstens schön befüllen. Die gibts für wenig Geld schon zu kaufen.

Desweiteren hab ich mich an der Methode Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke versucht. Aber da der Brei wirklich am besten richtig zäh und fest ist, gibt irgendwann die Tüte auf, und es kommt überall raus, nur nicht vorne auf dem Backpapier. ^^

Als dritte Methode hab ich dann noch einfach aufstreichen auf Backpapier versucht. Dünn aufgestrichen, und mit einem Messer aufgeteilt, braucht es zwar ein bisschen länger bis es trocknet, ist aber die geringste Schweinerei.

Das ganze jetzt im Backofen bei 100 - 120° gut durchtrocknen lassen. manche geben hier 20 - 30Min an, das funktioniert aber nur bei wirklich sehr dünnen "Spaghetti".

Hier ist mehr Zeit einzuplanen besser. Also ruhig mal ne Stunde oder länger Zeit geben, ich hab meine "Sticks" noch ein, zwei Tage offen trocknen lassen bevor ich sie abgefüllt habe. Bleibt eine Restfeuchtigkeit in den "Sticks" zurück können sie mit der Zeit anfangen zu schimmeln.

Und dann war die ganze Arbeit umsonst.

Der erste Test verlief auch schon gut. Die Garnelen haben mit den anderen Bodenbewohnern um das erste Stückchen gestritten. Sogar die Otocinclus stehen da drauf. Ok, es hat einen Moment gedauert bis sie kapiert haben was es da gab, aber dann gabs kein halten mehr^^

Viel Spaß wünscht Euch

s´ Schneggla Marion

 
Blogartikel 'Blog 4095: Futter für Garnelen und Bodenbewohner selbstgemacht' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Zebraschneggla am 08.03.2011 um 14:44 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 18.03.2011 um 20:07 von Zebraschneggla
Achso... naja, an meinem Futter futtert ja noch einiges anderes mit. Also sowohl die Otos, als auch die Corydoras. Da bleibt bei den Bröckchen nix für den bodengrund, also die TDS^^
Verantwortungsvolles Füttern ist nicht so leicht, das stimmt. Aber es gibt auch genügend Fertigfutter das ziemlich gleich zerfällt, und dann ist der Effekt ja auch verfehlt.
Übrigens ist mein Futter ziemlich formstabil. Oder einfach so schnell weg? Ich hab ne gewisse Menge die ich gebe und mehr nicht. Das muß dann halt reichen.

LG Marion
 
 
Geschrieben am 13.03.2011 um 17:50 von Zebraschneggla
Hallochen!

Nö, da hast du mich wohl falsch verstanden^^ Ich hab nur zurückargumentiert^^ Kann ja jeder seine Meinung vertreten.
Aber was das mit der Zeit zu tun hat würde ich schon mal gerne wissen. Vielleicht ist mir da ja was entgangen?

Grüße vom Schneggla Marion
 
 
Geschrieben am 13.03.2011 um 12:06 von Zebraschneggla
Hallochen!

@Burschi

kann schon sein das dir das bekannt vorkommt, ist ja auch nix neues. Wollts nur mal in den Ring werfen, unter anderem ja auch, was ich für Erfahrungen in der Herstellung gemacht habe.

Es ist auch nur als Zufutter gedacht, denn meine Garnelen finden eigentlich immer genug zum fressen im Aquarium.
Welchen Unterschied spielt denn bitte hierbei die Zeit? Nebenbei fressen alle meine Bodenfische sehr gerne mit^^ da isses noch schneller weg.

@Micha:

Dankeschön^^ Jepp ich weiß, du hast da reichlich Futter zu Hause, das dauert ne weile bis des weg ist. Und glaub mir, ich bin jetzt auch versorgt^^

Lg s schneggla Marion
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Vorschlag für Neubesatz 240 Liter von Ruppinho Letzte Antwort am 18.11.2018 um 21:15 Uhr
Überlegungen zum Besatz meines Lido 200 von JoeHoe Letzte Antwort am 11.11.2018 um 13:48 Uhr
Algenproblem Fadenalgen und Bartalgen von Freya Letzte Antwort am 03.11.2018 um 21:41 Uhr
Viele Verluste bei Poropanchax Normani Leuchtaugenfischen von Freya Letzte Antwort am 30.10.2018 um 10:31 Uhr
Querstreifen bärblinge, Smaragd, Moskito, Pfeffer ? 50cm von Ceylon Letzte Antwort am 26.10.2018 um 23:28 Uhr
Umrüstung meiner Becken, speziell das 375 l Becken auf LED von Grünhexe Letzte Antwort am 13.10.2018 um 19:23 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
F1 Qualität L46 Zebra pleco
BIETE: F1 Qualität L46 Zebra pleco
Preis: 50.00 €
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere