Die Community mit 19.184 Usern, die 9.101 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.758 Bildern und 2.393 Videos vorstellen!
Neu
Login

Haben Zebrarennschnecken eine kurze Lebenserwartung ?

Gestern habe ich das kleine 160 Liter Sechseck AQ im Zimmer unseres Jüngsten, mangels Interesse, geleert und dabei zwei verendete ZRS gefunden. In beiden steckte noch der Körper, der nach der Herausnahme übel riechend in den Eimer fiel.

Sind diese ZRS überhaupt Süßwasser tauglich ? Oder sind es Bewohner, die nur kurzzeitig im Süßwasser überleben können ?

Selbst im Zoofachhandel findet man nach einer Lieferung immer wieder verendete ZRS in den Verkaufsaquarien herumliegen.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht ?

schönen Restfeiertag noch, Grüße, Michael

Blogartikel 'Blog 981: Haben Zebrarennschnecken eine kurze Lebenserwartung ?' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 22.05.2008 um 17:39 Uhr von schmitzkatze

schmitzkatze

Userbild von schmitzkatzeschmitzkatze ist Mitglied von EB und stellt 13 Beispiele vor.

Zu den Einrichtungsbeispielen und Beiträgen von schmitzkatze

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 24.05.2008 um 22:03 von Silvia
Hallo Michael,
Es deutet viel darauf hin, dass ZRS (auch) Brackwasserbewohner sind, da sich ihre Eier/Larven im Süßwasser offensichtlich nicht entwickeln. Wobei es genauso gut sein könnte, dass sie ähnlich wie Amanos im Süßwasser/Brackwassergrenzbereich leben und ihre Larven zum Entwickeln ins Brachwasser gespült werden.
Lange Rede kurzer Sinn, ich habe auch mehrere ZRS im Süßwasser. Eine habe ich schon 8 Monate und sie entwickelt sich sehr gut. Alle Schnecken legen immer wieder Eier ab und machen - soweit ich es beurteilen kann - einen gesunden und guten EIndruck.
Was mir an meinen ZRS aufgefallen ist, ist dass sie nicht an Fertigfutter gehen, sondern sich nur von Algenaufwuchs und Laub ernähren. Vielleicht gab es in dem Becken Deines Sohnes einfach nicht genug Nahrung?
LG
Silvia