Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.024 Aquarien, 26 Teiche und 29 Terrarien mit 161.092 Bildern und 2.308 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'LICHT UND SCHATTEN' von Malawi-Guru.de

Moderator
Moderatorenbereiche: Malawisee, West- / Zentralafrika
BlogInfoWebFacebook
Userbild von Malawi-Guru.de
Ort / Land: 
Frankfurt/Hessen / Deutschland
LICHT UND SCHATTEN

LICHT UND SCHATTEN von Malawi-Guru.de

Hallo Gemeinde !

Das Thema Licht in Malawi-Becken ist oftmals immer ein Thema, was uns hier auf EB ständig über den Weg läuft.

Die meisten unserer Malawi-Buntbarsche leben aber 10-15 Metern Tiefe im See und mehr.

Deshalb wäre es wichtig auch die Bedürfnisse des Lichtspektrums im Becken so zu gestalten das eine schwummerige gedämpfte Atmosphäre im Becken widergegeben wird.

Schattenzonen in denen so gut wie kein Licht ist, kann man entweder durch Abdunklung der Röhren in Form von Fliegengaze umsetzen oder aber auch Alufolie an den entsprechenden Stellen leicht um die Röhre wickeln.

Auch hitzebeständige Farbfolien, die echt nicht viel Geld kosten kann man dazu nutzen.

Sofort ist der Effekt sichtbar, und darüber hinaus erscheint die Beleuchtung viel natürlicher als wenn man das Becken komplett erleuchtet.

Ich will hier gar nicht so sehr auf die Luxzahl eingehen sondern euch einfach Denkanstösse geben wie ihr euren Buntbarschen den See zumindest zum kleinen Teil ins Becken holen könnt.

Schattenzonen:

Diese werden oftmals auch während der sogenannten Tageszeit gern von Tieren benutzt die in der Rangordnung vielleicht weiter unten stehen, oder aber auch oftmals von Weibchen genutzt werden die sich von den Böcken bedrängt fühlen.

Sie werden sozusagen unsichtbar für die Zeit die sie selbst bestimmen, und können Ruhen oder sich von den ständigen Balzgehabe der Böcke zurückziehen.

Der optische Aspekt spricht darüber hinaus noch für sich selbst !

GRELLES LICHT:

Wie bereits erwähnt mögen Malawis dieses nicht sonderlich , allerdings können sie schwerlich an die Scheibe klopfen und euch mitteilen..es ist mir zu hell.

Es kann passieren das die Tiere schreckhaft reagieren und dann Stresssyptome entstehen die wir ja eigentlich weitestgehend vermeiden wollen.

Darüber hinaus sparen wir noch Geld was die Stromkosten angeht.

Man muss auch dazu sagen, oftmals haben wir Becken stehen wo die Abdeckung integriert ist, und eher selten ist es so das die Röhren einzeln schaltbar sind.

Wer die Möglichkeit hat sollte ( je nach Beckengröße ), eine Röhre auschalten, meist geht dies bei Standardabdeckungen nicht !

Es ist von Fall zu Fall zu sehen, und kommt auf die Anzahl der Röhren und die Beckengröße an!!!!

Ein Becken, was eine Abdeckung mit 2 Röhren hat, kann aufjedenfall locker auf eine verzichten.

Leider sind die meisten Aquarien die man kaufen kann und in denen Abdeckungen integriert sind auf ( Pflanzbecken ) ausgerichtet und wir müssen dann selbst Überlegungen anstellen wie wir dies für unsere Buntbarsche dann optimieren können.

Dimmbare Leuchtbalken gibt es auch für unsere Aquarien , allerdings sind diese nicht immer die preisgünstigste Variante.

Allerdings sind bei solchen Balken die Probleme mit "Licht und Schatten" sofort erledigt, und selbst da kann man immer noch was besser machen...einfach Kreativ werden ;-))

PFLANZEN LICHT UND SCHATTEN:

Vorzugsweise sollten Vallisnerien gepflanzt werden, sofern man auf etwas grün nicht verzichten möchte, Vallisnerien brauchen wenig Licht und wachsen trotzdem gut, oder aber man setzt bei der Gestaltung des Beckens die Pflanzen an den hellsten stellen im Becken (wobei hell relativ zu betrachten ist )!!!!!

Es gibt diverse andere Pflanzen die auch nicht viel Licht brauchen, dies ist aber jetzt ein anderes Thema.

Und so wie ich mich kenne habe ich bestimmt hier im Blog den ein oder anderen Aspekt vergessen*lach*....daher teilt mir eure Ideen und Erfahrungen ruhig mit...also keine Scheu BITTE !!!!!

Es gibt soviel Möglichkeiten wie es Worte in diesem Blog gibt.

Daher erkundigt euch hier oder informiert euch bei Zeiten...

über LICHT UND SCHATTEN !!!

LG

Flo

P.S. Als Beispiel, mein neues HB , allerdings hier zu betonen ich arbeite mit einem dimmbarem Leuchtbalken von VARIO LUX .

Geht aber auch nicht ganz so aufwendig zum umsetzen !

NACHTRAG:

Wäre schön wenn mehr Erfahrungswerte hier zusammen kämen....soviele Malawi-Becken hier und NULL ...Erfahrungen???

LICHT UND SCHATTEN
Blogartikel 'Blog 3203: LICHT UND SCHATTEN' aus der Kategorie: "Wissenswertes" zuletzt bearbeitet von Malawi-Guru.de am 16.06.2010 um 12:21 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 16.06.2010 um 13:18 von Malawi-Guru.de
@Didi

Das mit den 54 Watt und unseren Malawis hast du gut erkannt,das Problem dabei ist, das unsere Aquarien auf reine Pflanzenbecken abgestimmt sind ( Von der Wirtschaft her ).

Dieses trifft vorallem zu wenn man sich Standardbecken zulegt wo die Beleuchtung schon vorgegeben und dabei ist.

Etwas einfacher ist es wenn man sich Becken anfertigen läßt und dann alles einzeln dazu kauft.

Meine Balken zum Beispiele :

Der dimmbare ist insgesamt 1,20 m lang, der einflammige sogar nur 1 m ,hier ist leicht zu erkennen,wie schön man Geld sparen kann,und jetzt überlege mal wie schwummerig dies bei 150 cm Kantenlänge ist....;-)

Die Aquaristik ist von der Wirtschaft her leider so ausgerichtet.

Man denkt es ist günstig sich so ein fertiges Becken hinzustellen,dem ist aber nicht so....bei weitem nicht !

Aber das bringt mich auf eine Idee zu einem Blog...werde ich heute abend mal trotz Fussballs machen !

LG

Flo

Weitere Kommentare lesen

LedAquaristik.de
HMFShop.de
Aquarienkontor
Aquaristik CSI