Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.881 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.111 Bildern und 2.011 Videos

Blogartikel 'Meinen Fischen geht es gut!....?' von Malawigo

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: Malawisee, Tanganjikasee, Meerwasser
Userbild von Malawigo
Ort / Land: 
Marbella / Spain
Aquarianer seit: 
1978


Meinen Fischen geht es gut!....?

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Ist das wirklich so?

Woran erkennt man das es unseren FISCHEN GUT GEHT? Ist es das diese sich vermehren? Ist eine häufige Vermehrung
wirklich ein Anzeichen für das wohlergehen unserer Fische?

Weil keine Verluste zu beklagen sind....diese nicht krank werden...noch nicht.....

Was läßt uns erkennen den Fischen geht es gut?


DENKT BITTE EINMAL DARÜBER NACH !






Die Wahrheit !!!

Unsere Fische sind nur in einem sehr begrenzten Maße in der Lage uns mitzuteilen wie es Ihnen geht. Die Fische ???

Ist es nicht vielmehr so, das wir etwas interpretieren ?...?

Richtig, wir interpretieren das Verhalten unserer Fische,
und zwar nach unserem individuellen Wissensstand und unserem Gefühlszustand.

Daher kommen die unterschiedlichen Meinungen zur richtigen Zierfischhaltung. Was für ein Dilemma.

Sich anzumaßen innerhalb weniger Jahre, der Haltung der Fische beurteilen zu können anhand von Verhalten und Beobachtung ist als vermessen zu bezeichnen.

Die Lösung!

Wäre es nicht besser sich auf Informationen von Biologen und Wissenschaftlern zu verlassen die zum einen die Zeit, und das Wissen haben, so etwas zu studieren und uns verfügbar zu machen. Ist ja Ihr Job.

Lernen und nicht lehren wollen!

Das ist das was wir mehr versuchen sollten, unsere Fische werden es uns nicht mitteilen das Ihnen etwas fehlt dies oder das nicht richtig oder optimal ist. Viel mehr sollten wir uns Gedanken machen wie wir uns mehr Wissen aneignen können, um unseren
nassen Freunden das zu bieten was diese verdient haben....ein artgerechtes Leben...

Fische sind Freunde! Kein Futter! :) Einem Freund gibt man nur das Beste und paßt auf Ihn auf.

Grüße Georg
 
Blogartikel 'Blog 3232: Meinen Fischen geht es gut!....?' aus der Kategorie: "Achtung vor dem Lebewesen" zuletzt bearbeitet von Malawigo am 08.05.2010 um 09:10 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 07.05.2010 um 09:12 von Der Schweizer
Guten Morgen Georg

Wieder mal ein eindrucksvolller und äusserst sinnvoller BLOG....

Unser aller Art und Weise, über das Verhalten und die Gesamterscheinung den Gesundheits- und Wohlfühlzustand unserer Fische zu interpretieren, entspricht leider eher menschlichen denn tierischen Grundlagen.

Ein schönes Beispiel hast Du ja bereits selber genannt: die Vermehrung. Jeder bekannte Organismus will sich instinktiv reproduzieren, um die eigene Art zu erhalten. Das bedeutet, dass die Vermehrung auch in nicht optimaler Umgebung bei nicht perfekten Parametern stattfindet. Von diesem Standpunkt aus sagt uns also das Vermehrungsverhalten unserer Fische nichts über den Wohlfühlfaktor aus.

Anhand der Bewegungsmuster, des Fressverhaltens, der Selbspräsentation unserer Fische (Farbintensität, Flossen, etc.) können wir mit ein bisschen Erfahrung zumindest die momentane Stimmungslage der Tiere etwas abschätzen und mittels Erfahrungswerten eventuelle Krankheitsbilder oder Mangelerscheinungen ableiten.
Und genau diese benötigte Erfahrung kann ein einzelner Normal-Aquarianer (wie wir, glaube ich, alle sind) gar nicht "all-over" haben. Wir benötigen also, genau wie Du schreibst, einen steten Wissenstransfer respektive einen konstanten Austausch unter Gleichgesinnten. EB erachte ich deshalb als realtiv hochstehende Variante, Erfahrungen untereinander auszutauschen und laufend anhand von durch andere gemachten Erfahrungen zu lernen.

Über artgerechte Haltung und effektive Bedürfnisse unserer Pfleglinge könnten wir jahrelang philosphieren, ohne dass sich allgemein anwendbare Ansätze erkennen lassen würden.
Was ich als allerwichtigsten Input in Deinem Blog ansehe ist, dass unsere Lieblinge unsere Freunde sind und wir von Herzen und nach bestem Gewissen alles tun sollten, um diesen Freunden (auch in Gefangenschaft) ein lebenswertes Leben zu ermöglichen.

lG Silvan
 
 
Geschrieben am 06.05.2010 um 05:10 von Falk
Hallo Amigo

Ich unterstütze das , und schade , das wir alle beide und vor allem ich da noch nicht genügend getan haben ,die Sache wirklich mal so ernst ,aber einfach ,wie hier im Blog anzufassen.

Das Thema sollte eigentlich kein heisses sein ,denn jeder gute aquarianer hat zumindest ein Buch in seinen Schränken ,wo draufsteht .."Verhalten und haltung",.

Diese begriffe sind untrennbar miteinander verbunden und zeugen außerdem davon , das sich jemand oder welche ,mit der sache befasst und auch ein halbes Leben damit verbracht haben ,dies auch in die Fischeliebhaber weiterzugeben zu können und unseren "Grundstand" an Aquaristik als Standard zu machen !!!

Was auch immer wieder zu lesen ist..
"fisch für erfahrene " oder "Fisch für "Neueinsteiger"

oder Pflege -"leicht" ,oder "Pflege schwierig"...diese Begriffe sind zwar jedem schon mal untergekommen ,aber sie zeigen auch wo man in jedem fall was vorher lesen sollte...
ich bring Dir hier mal noch ein paar Details , die hoffentlich in den Blog mit kommen..

Hau rein Georg

Gruß falk
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: