Die Community mit 19.016 Usern, die 9.046 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 161.630 Bildern und 2.314 Videos vorstellen!

Blogartikel '„Crash-Kurs Co2“' von Chris_R.

BlogInfo
Userbild von Chris_R.
Ort / Land: 
94547 Iggensbach / Deutschland
Aquarianer seit: 
1988
„Crash-Kurs Co2“

„Crash-Kurs Co2“ von Chris_R.

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 

Als ich meine Anfänge mit Wasserpflanzen machte, las ich immer wieder was über CO2. Nicht weiter wichtig, so dachte ich immer, da hol ich ein paar Pflanzen und rein ins Becken – werden schon wachsen.

Doch irgendwie sahen alle anderen Pflanzenbecken immer besser aus als mein´s. Und so las ich doch mal weiter und nicht nur die Überschrift der über CO2 verfassten Berichte. Habe dann eine Bio – Anlage im Selbstbau getestet, mir aber nach ca. 3 Mon. doch ein Komplettsystem von Dupla, samt Nachtabschaltung zum Geburtstag schenken lassen.

Um den weniger erfahrenen Pflanzenkundlern nen kleinen Crash-Kurs über CO2 im Pflanzen-Becken zu geben der nachfolgende Bericht...

~~~~~Crash-Kurs CO2~

Die Pflanzen in unseren Becken verdanken ihr Leben grundlegend einmal dem Prozess der Photosynthese .

Photosynthese = (Kohlendioxid – Wasser – Licht ---> Glucose – Sauerstoff )…...

Als wichtigster Nährstoff wird jedoch Kohlenstoff von den Pflanzen aufgenommen. Getrocknete Pflanzen wurden analysiert und ergaben, dass sie größtenteils aus Kohlenstoff bestanden.

So ziemlich alle Pflanzen nehmen Kohlenstoff am liebsten in Form von Kohlendioxid (CO2) auf. Pflanzen an Land, über die Luft (in unbegrenzten Mengen vorhanden) und Pflanzen unter Wasser, sind auf die gelöste Form angewiesen.

Fische atmen zwar CO2 aus und im Filter wird es auch produziert, doch reicht dies meist nicht aus und es entsteht ein Stop im Wachstum der Pflanzen.

Hier kommt die CO2 Anlage ins Spiel – diese versorgt nun unsere Pflanzen mit dem wichtigen Kohlendioxid.

Entweder im Selbstbau – Zucker / Hefe – Gemisch oder die Komplettanlage. Beim Selbstbau hat sich heraus gestellt, dass dieses die ersten zwei Wochen ziemlich schnell und viel CO2 produziert und dann an Leistung nachlässt und somit die erforderliche Menge CO2 nicht mehr vorhanden ist.

Es kann auch eine BIO-Kohlensäureflasche aus dem Zoohandel verwendet werden. Kommt auf die Beckengröße und die Anzahl der Wasserpflanzen an.

Vom Holzausströhmer bis hin zum Reaktor kann das CO2 auf die verschiedenste Weise im Becken gelöst werden. Dies muss man für sich selbst entscheiden.

Es gilt die Faustregel, dass ein durchschnittlich bepflanztes 100Liter Becken, am Tag ca. 1Gramm CO2 verbraucht.

~~~~~

Ob man sich für die künstliche Zuführung von CO2 entscheidet liegt am AQ – Besitzer... Manche Becken haben den tollsten Wuchs und sind noch nie künstlich versorgt worden. Meinen Pflanzen tut´s / tat es, auf jeden Fall gut und sie wuchsen und wuchsen....

Ciao Chris

Blogartikel 'Blog 2643: „Crash-Kurs Co2“' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Chris_R. am 14.12.2010 um 07:13 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 16.12.2010 um 13:56 von Malawi-Guru.de
Hallo Chris !

Sehr guter Blog und sehr gut geschrieben.....gefällt mir.

LG

Flo
Wir werden unterstützt von:
Aquarienkontor
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de
HMFShop.de