Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.022 Aquarien, 26 Teiche und 29 Terrarien mit 161.011 Bildern und 2.308 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Torfgranulat von Fluval!' von Faye

BlogBeispiel
Userbild von Faye
Ort / Land: 
82216 Maisach / Bayern
Aquarianer seit: 
2003

Torfgranulat von Fluval! von Faye

ich habe mir eine alte strumpfhose genommen und habe dort das torfgranulat von fluval hineingefüllt, das habe ich dann zusammen mit wasser in einen eimer getan und es steht jetzt schon eine woche! kann ich das jetzt ohne bedenken bei meinem nächsten wasserwechsel mit leitungswasser vermischen und in mein becken geben? oder muss ich das nochmal filtern? können sich in dem wasser giftige stoffe bilden, wie phosphat oder nitrit u.s.w? was muss ich noch beachten kann mir jemand tipps geben.

vielen dank schonmal

liebe grüße faye

Blogartikel 'Blog 819: Torfgranulat von Fluval!' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Faye am 03.04.2008 um 13:39 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 03.04.2008 um 12:32 von Mario
Hallo,

nein mußt du nicht unbedingt nochmal filtern, wenn keine Krümel reingekommen sind. Aber auch das wäre nicht schlimm, wenns einen optisch nicht stört.
Theoretisch kannst du das Torfganulat in dem Netz auch direkt ins Becken hängen, dann verändern sich die Wasserwerte langsamer und konstanter. Wenn es noch Platz im Filter gibt, kann man es auch da rein tun; Granulat ist ja höher konzentriert und wirkt länger.

Du kannst ja mal den pH in dem Eimer messen, ob sich da groß was getan hat.

Gruß Mario
LedAquaristik.de
HMFShop.de
Aquarienkontor
Aquaristik CSI