Die Community mit 19.221 Usern, die 9.114 Aquarien, 29 Teiche und 26 Terrarien mit 163.062 Bildern und 2.400 Videos vorstellen!
Neu
Login
Zierfische und Wirbellose online kaufen - Problemlos möglich?

Zierfische und Wirbellose online kaufen - Problemlos möglich?

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 

Onlineshopping ist der Trend der letzten Jahre und während der Corona-Pandemie noch bedeutender geworden. Aufhalten lässt sich dieser Trend ganz sicher nicht mehr. Viele Menschen sind allerdings noch skeptisch, wenn es darum geht, lebende Tiere im Netz zu kaufen. Sind diese Bedenken berechtigt?

Wo kann man Fische online kaufen?

Sehr viele Zierfischhändler und Züchter bieten inzwischen die Bestellung über einen Onlineshop und den Versand als Dienstleistung an. Über Suchmaschinen erhält man schnell die Adressen von zahlreichen Webshops. In verschiedenen Größen gibt es Anbieter, die nur sehr wenige Arten in begrenzten Stückzahlen anbieten und daneben rühmen sich Shops, immer kurzfristig lieferbereit zu sein und sogar mehrere tausend Arten werden vorgehalten. Das Angebot reicht von Nachzuchten über Wildfänge bis zu absoluten Raritäten und sogar Erstimporten neu entdeckter Zierfischarten. Doch welcher Anbieter ist der Richtige?

Der Preis ist nicht (alleine) entscheidend

Zurecht wollen Aquarianer auch beim Onlineeinkauf eine hohe Qualität und über allem schwebt der Wunsch, dass die Tiere auf dem Weg ins heimische Aquarium nicht leiden müssen oder im schlimmsten Fall sogar tot ankommen. Der Preis kann hier nicht das Einkaufskriterium sein, denn selbst ein hoher Preis wäre keine Garantie für den optimalen Ablauf des Einkaufs.

Unsere Checkliste, wenn du gesunde Zierfische und Wirbellose online kaufen willst:
  • Werden die Tiere mit einer zum Versand von Wirbeltieren berechtigten Spedition oder Paketdienst wie "Go!" zum Aquarianer gebracht?
  • Hat der Anbieter bestimmte Versandtage, die verhindern, dass eine Sendung übers Wochenende oder Feiertagen auf dem Postweg "hängen" bleibt?
  • Stellt der Onlineshopbetreiber den Versand an zu heißen und zu kalten Tagen ein?
  • Wird die Garantier für eine Lebendankunft angeboten?
  • Wird eine Beratung für die Auswahl der Zierfische und Wirbellose angeboten?
  • Werden die passenden Haltungsbedingungen wie Wasserwerte, Beckengröße, Verhalten, Vergesellschaftungsmöglichkeiten, Hinweisen zum passenden Futter, etc. auf der Shopseite ausreichend und korrekt beschrieben?
  • Wird angegeben, in welcher Größe die Aquarienbewohner geliefert werden?
  • Wird angegeben, wie die gekauften Zierfische bestmöglich nach dem Eintreffen beim Kunden an die neuen Verhältnisse gewöhnt werden sollen?
  • Kannst du im Netz Erfahrungsberichte von Menschen finden, die bereits in dem Zierfisch-Online-Shop gekauft haben? Hat der Händler bereits gute Bewertungen auf Google und anderen Bewertungsportalen erhalten?
  • Kann ich sicherstellen, dass ich beim Eintreffen der Tiere zu 100% sicher zuhause sein werde?

Am Ende ist der Onlinekauf aber immer eine Frage des Vertrauens. Solltest du bereits gute Erfahrungen mit einem Onlinehändler für Aquaristik gemacht haben, spricht natürlich absolut nichts dagegen auch bei der nächsten Bestellung wieder in diesem Webshop einzukaufen. Vielleicht wird deine Kundentreue auch mit einem kleinen Rabatt belohnt. Die Nachfrage nach solchen Vergünstigungen für Stammkunden wird in vielen Shops positiv beantwortet.

Haben die Tiere durch den Paketversand unnötigen Stress?

Die Frage, ob es für die Zierfische besser wäre, wenn sie vor Ort im Zooladen gekauft würden, lässt sich abschließend eindeutig beantworten: Es ist grundsätzlich kein Nachteil, wenn die Tiere ohne den Zwischenstopp beim Händler vor Ort direkt zum Aquarianer gelangen. Auch dort werden sie per Post oder Spedition angeliefert. Ein Transport muss immer sein.

Beim Onlineversand fällt allerdings das Zoofachgeschäft auch als Stressfaktor weg. Denn auch dort müssen sie ausgepackt, an das Wasser im Verkaufsbecken gewöhnt werden und sitzen dann mit neuen Fischen und auch neuen Bakterienstämmen für unbestimmte Zeit in einem nicht immer ausreichend großen und passend eingerichteten Verkaufsaquarium. Und natürlich ist diese Zwischenhälterung auch das Hauptargument, das heute für den Einkauf im Zoogeschäft spricht: Hier kann der Käufer seine Fische vor dem Kauf in Augenschein nehmen und sich die aus seiner Sicht besten Exemplare aussuchen. Wer darauf verzichten kann und unsere Checkliste berücksichtigt, ist mit dem Einkauf von Zierfischen und Wirbellosen im Netz bestens beraten und kann ohne schlechtes Gewissen per Click bestellen.

Video IHsKbzaQp_w abspielenDas Video wird von YouTube eingebettet. 
 Es gelten die Datenschutzbedingungen von Google!
Blogartikel 'Blog 5503: Zierfische und Wirbellose online kaufen - Problemlos möglich?' aus der Kategorie: "Tipps & Tricks" zuletzt bearbeitet am 20.10.2021 um 14:26 Uhr von Tom

Tom

Userbild von TomTom ist Administrator*in von EB und stellt 12 Beispiele vor. In den Bereichen Malawisee, Tanganjikasee, Victoriasee, West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Amerikagesellschaftsbecken, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Wasserchemie, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de steht er/sie den Usern bei Fragen kompetent als Anspechpartner zur Seite.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 14.11.2021 um 19:06 von Valhall
Ich habe grundsätzlich nichts gegen Online-Kauf, würde aber selbst nicht bestellen.
Der Kauf von Fischen (aber auch Pflanzen) hat für mich eine Art Erlebnischarakter. (Weihnachten für Erwachsene) ;-)
Außerdem halte ich mich sehr gerne in Aquariengeschäften auf - und ich möchte gerne die lokalen Anbieter unterstützen.