Die Community mit 19.138 Usern, die 9.095 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.626 Bildern und 2.341 Videos vorstellen!

Interview mit Bloggerin Isabelle Geil

Interview mit Bloggerin Isabelle Geil

Hallo Isa,

du hast für 2020 die Wahl zum Einrichtungsbeispiel des Jahres mit deinem Beispiel Pedaço de Santarém - Diskus-Aquarium gewonnen. Herzlichen Glückwunsch dazu. Wie sehr hast du dich über die Wahl gefreut?

Vielen Dank. Die Wahl zum Einrichtungsbeispiel des Jahres hat mich in der Tat sehr überrascht und ich habe ehrlich nicht damit gerechnet. Es waren so viele großartige Beispiele im Voting. Unter anderem sehr außergewöhnlich Scapes - umso mehr hat es mich von Herzen gefreut, dass mein Aquarium, ein sehr biotopnah eingerichtetes Aquarium, die Abstimmung gewonnen hat. Es ist vielleicht ein Zeichen, dafür dass der Trend Richtung "Back-to-the-Roots" und artgerechte Haltung, sofern diese im Aquarium machbar ist, geht.

Deine Leidenschaft sind Diskusfische. Wo hast du dich infiziert?

Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 1)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 2)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 3)

Diskusinfiziert bin ich schon sehr lange, seit dem Jahr 2000 um genau zu sagen. Diese majestätischen, die es in unendlich schönen Farbvarianten gibt, zu pflegen war quasi seit Beginn meiner aquaristischen Laufbahn, ein Traum. Aber eine erfolgreiche Haltung zu diesem Zeitpunkt war für mich finanziell und auch aus mangelnder Erfahrung unerreichbar. Aber die Aquaristik ist ja das Hobby der Geduld - und gute 15 Jahre habe ich zugehört, recherchiert und Kontakte geknüpft. Ganz einfach - ich habe gelernt und wertvolle Informationen gesammelt.

Du hast unter www.diskusmummy.de einen eigenen Blog. Auf der Webseite gibst du Tipps zur Haltung von Diskusfischen. Was motiviert dich, anderen Aquarianern zu helfen? Was ist dein Ziel mit dem Blog?

Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 1)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 2)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 3)

Letztendlich ist mein eigener Weg zum Diskus, meine Motivation anderen Aquarianern zu helfen. Schlichtweg, meine Erfahrungen zu teilen - dazu gehören gute und schlechte Erfahrungen in Bezug auf Pflege, Technik und artgerechte Ernährung. Besonders am Herzen lag mir beispielsweise die Aufzucht einer Gruppe von Diskus-Jungfischen. 90 Tage habe ich jeden Tag in einem Logbuch Wasserwerte, Wachstum, Futterart und Portionsgrößen der kleinen Fischlein dokumentiert und per Video auf meinem YouTube Kanal (www.youtube.com/diskusmummy) begleitet. Eine sehr intensive Zeit, in der ich viel gelernt habe. Ich glaube, eine Erfahrung, von der auch andere Aquarianer profitieren können.

Aber ich teile auch sehr gerne kleine hilfreiche Tipps und Tricks rund um die Aquaristik. Ich tüftle von Natur aus gerne an der Technik und mir macht es Spaß Routine-Aufgaben zu vereinfachen und zu Automatisieren.

Was sind die 5 wichtigsten Tipps, die du einem Neueinsteiger in die Diskushaltung geben würdest?

Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 1)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 2)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 3)

Ein Tipp, der mir sehr wichtig ist - Lasst euch Zeit und informiert euch VORHER über die Haltungsbedingungen und ob ihr die Anforderungen, speziell an die Wasserqualität, leisten könnt oder ggf. die Mühen nicht scheut, diese zu erreichen. Diskusfische benötigen ein leicht saures, keimarmes Milieu,um sich erfolgreich zu entwickeln.

Tipp Nummer 2, richtet sich an Diskus-Anfänger! Kauft keinen kleinen Tieren, auch wenn diese im ersten Moment günstiger sind. Kleine Tiere haben einen erhöhten Anspruch an Futter und Führsorge - Selbst kleine Fehler in der Aufzucht können Spätfolgen in der Entwicklung eines Diskusfisches haben.

Eine Haltung unter 450 Litern sehe ich als sehr kritisch. Mein Tipp Nummer 3 heißt daher: Wählt das passende Aquarium. Der Diskus ist einen Gruppenfisch und sollte nicht unter 10 Tieren gehalten werden und benötigt daher entsprechend Raum.

Tipp Nummer 4 gilt der Ernährung von Diskusfischen. Füttert eure Fische bitte abwechslungsreich und hört nicht auf fragwürdige, einseitige Empfehlungen. Zur Abwechslung gehören Frost-, Lebend-, FD- und auch Trockenfutter. Dazu zählen Artemia, Enchyträen, weiße und schwarze Mückenlarven, Mysis, Tubifex, Muscheln, hochwertige Flocken und Granulate.

Letzter Tipp! Lernt eure Diskusfische lesen - Nehmt euch Zeit sie zu beobachten. Verhält sich ein Tier komisch? Verhält sich die Gruppe anders als sonst? Denn mit das Schönste am Diskus ist seine Kommunikation! Freud und Leid teilt er mit seinem Umfeld sehr deutlich.

Welche von den vielen Tipps von deiner Seite hast du dir selber bei der Planung deines neuen Aquariums gegeben? Welche wichtigen Tipps von anderen hast du dabei umgesetzt?

Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 1)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 2)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 3)

Eigentlich ist unser neues Aquarium eine Sammlung der eigenen Erfahrungen und wirklich ein wahrhaftiger Traum. Zum einen wäre da die Filterung mittels Filterbeckens - großes Volumen bei maximaler Leistung mit einer integrierten, austomatisierten Wasserwechelfunktion. Ein Thema, welches ich immer wieder optimiert habe und dort endlich vollends verwirklichen konnte. Per App wird ein Magnetvetil angesteuert, welches die Frischwasserzufuhr startet. Gleichzeitig wird die Förderpumpe gestoppt. Der Wasserpegel steigt minimal an und fließt über einen Überlauf am Filterbecken direkt in den Abfluss. Großartige Sache. Selbst aus dem Urlaub kann man bequem zu Hause Wasser wechseln und per WebCam zuschauen.

Dein Aquarium läuft jetzt seit etwas mehr als einem halben Jahr. Gibt es etwas, mit dem du nicht zufrieden bist? Was du schon geändert hast oder noch ändern willst? Gibt es etwas, das du beim nächsten Aquarium anders machen wirst?

Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 1)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 2)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 3)

Ich bin absolut glücklich mit dem Aquarium - aber eine Sache habe ich in der Tat nachträglich geändert. Ursprünglich hatte ich nur eine ScapingLightBasicLED-Leiste geplant. Bei einer Tiefe von 60cm und einer Höhe von 70cm war das leider etwas zu wenig, da ich nur mit max. 60% (Tageslicht) beleuchte. Kurzum habe ich eine Zweite Reihe nebst Wasserkühlung installiert. Und so ist’s perfekt.

Andersrum gefragt: Was begeistert dich an deinem Aquarium wie am ersten Tag?

Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 1)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 2)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 3)

Das ist wirklich schwierig in Worte zu fassen. Ich freue mich jeden Morgen, wenn ich aufstehe und den ersten Blick ins Aquarium werfe... Neben den technischen Raffinessen, wie GHL Computer, Messwerteüberwachung, Wärmerückgewinnung oder Wasserwechselfunktion begeistert mich nach wie vor die die Optik, also das Design - denn ich bin sehr pingelig. Das Aquarium passt mit seinem schlichten, weißen Exterieur perfekt in unser Wohnzimmer und zu unserem Stil. An der Stelle muss ich ein Lob an den Fachberater Tim Stenzel vom Aquarienkontor loswerden, der uns überdurchschnittlich gut beraten hat.

Gibt es außer den Diskus noch andere Zierfische, die gerne einmal halten würdest?

Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 1)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 2)Interview mit Bloggerin Isabelle Geil  (Bild 3)

Neben den Diskus halten wir bereits verschiedene andere südamerikanische Zierfische in 7 Aquarien. Unter anderem haben wir ein Artbecken für Corydoras sterbai. Aber was mich wirklich fasziniert, sind Süßwasserrochen der Gattung Potamotrygon. Aber die Haltung ist sehr platzintensiv - aber wer weiß...

Vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast!

Der Blog von Isabell ist unter www.diskusmummy.de zu erreichen.

Titel: Interview mit Bloggerin Isabelle Geil