Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.793 Aquarien mit 154.756 Bildern und 1.898 Videos von 18.304 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Interview mit Dr. Wolfgang Staber und Verena Regger von Pro Aqua-Shop, Aquarium-Fresher

Interview mit Dr. Wolfgang Staber und Verena Regger von Pro Aqua-Shop, Aquarium-FresherHallo und vielen Dank, dass wir Euch interviewen dürfen. Ihr habt ein tolles Produkt auf dem Markt, von dem ich selbst sehr begeistert bin. Bei mir funktioniert der "Aquarium-Fresher" perfekt und meine Faden-Algen verschwinden. Wie seid Ihr eigentlich auf die Idee "Aquarium-Fresher" gekommen?

Die pro aqua ist über industrielle Anwendungen groß geworden, hatte aber immer schon das Bestreben, auch dem B2C-Bereich die Technologie "Diamantelektrode" zur Verfügung zu stellen. In unseren Industrieprojekten haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Diamantelektrode u.a. auch auf Algen wirkt. Entsprechend dieser Erkenntnis wurde die Idee geboren, ein Wasserbehandlungssystem für Aquarien zu entwickeln das für klares und sauberes Wasser sorgt und einhergehend damit das Algenwachstum unterbindet bzw. vermeidet.

Wie schon zuvor erwähnt, konnte ich mich selbst von der Wirkung überzeugen. Doch wie funktioniert so ein "Aquarium-Fresher" genau?

Das Herzstück unserer Technologie ist die von der pro aqua entwickelte und produzierte Bor-dotierte Diamantelektrode, die im Aquarium-Fresher eingebaut ist. Die Bor-Dotierung sorgt dafür, dass der Diamant - per se kein elektrischer Leiter - elektrisch leitfähig wird. Liegt nun Spannung an der Diamantelektrode an und wird diese mit Wasser umströmt, dann wird der im Wassermolekül (H2O) gebundene Sauerstoff (O) freigesetzt (= Wasserelektrolyse). Der atomare Sauerstoff (O) ist ausgesprochen reaktionsfreudig und bewirkt einerseits den Abbau von organischen Inhaltsstoffen (z.B. Algen, Schwebstoffe) und andererseits die Bildung von molekularen Sauerstoff (O2), der dann den Fischen unmittelbar und in reinster Form zur Verfügung steht. Der Aquarium-Fresher sorgt somit nicht nur für ein sauberes, klares und algenfreies Wasser sondern leistet einen wesentlichen Beitrag zum optimalen (gesättigten) Sauerstoffhaushalt im Aquarium.

Am Anfang steht eine gute Idee... Doch, wie habt Ihr diese dann umsetzen können? Habt Ihr hier vielleicht einen Tipp?

Für uns war es sehr wichtig, von Anfang an einen Aquarium-Experten im Entwicklungsprojekt zu haben. Wir sind sehr dankbar, dass Herr Pfeifer, der seit 1979 einen Aquaristik-Fachhandel betreibt, sich bereiterklärt hat uns zu unterstützen. Anfänglich war auch er sehr skeptisch! Der wichtigste Punkt war wohl der, dass wir uns keine zeitliche Restriktion auferlegten. Das erste Aquarium haben wir fast ein Jahr lang betrieben um möglichst alle Eventualitäten zu testen bzw. die Technologie anzupassen. Wir haben dann mehr als zehn Aquarianer in unserer näheren Umgebung als Testkunden gewinnen können. Ein Jahr lang betreuten wir die Kunden und konnten so weitere wichtige Erkenntnisse generieren. Nach rund zwei Jahren Entwickeln und Testen waren wir uns dann sicher, mit dem Produkt Aquarium-Fresher auf den Markt gehen zu können.

Auf Eurer Seite https://proaqua-shop.at/ gibt es nicht nur den "Aquarium-Fresher" im Angebot, Ihr habt noch andere Produkte. Was findet man auf Eurer Homepage alles?

Wir haben auch den "Rain-Fresher" im Angebot, eine Drop-In-Zelle für Regentonnen und Zisternen. Viele Hausbesitzer, die Regenwasser für das Wässern des Gartens oder den Hausgebrauch nutzen, kennen das Problem mit Algen und Verunreinigungen im Wasser, die sich kaum vermeiden lassen. Der Rain-Fresher arbeitet wie der Aquarium-Fresher mit einer Diamantelektrode und Strom über Netzteil oder Solarzellen und bereitet das Wasser für den weiteren Gebrauch auf.

Das ist gut zu wissen - der "Rain-Fresher" könnte bestimmt auch interessant sein für einige Aquarianer, die Regenwasser für ihre Becken sammeln...
Apropos Aquarium - gibt es bei Euch vielleicht auch Aquarium-Begeisterte in der Firma oder habt Ihr selbst ein Becken im Büro stehen? Wenn ja, was pflegt Ihr für Fische?


Wir haben vor kurzem ein eigenes Aquarium für unser Büro von einem unserer Fachhändler gestellt bekommen. Abgesehen von Sauerstoffpumpe und Filter haben wir dort nur unseren Aquarium-Fresher im Einsatz um Algen vorzubeugen. Einige engagierte MitarbeiterInnen kümmern sich regelmäßig um die Pflege und die Fütterung, aber wir alle genießen natürlich den Anblick der schönen Fische! Wir haben aktuell Rote Neon, Trauermantelsalmler, Wasserstieglitze und natürlich einen Ancistrus im Becken. Sie vertragen sich gut und sind wahnsinnig neugierig, weswegen wir gerne mal öfter vorbeigehen und einfach nur "Fisch schauen".

Ja, ein Aquarium im Büro bringt Natur und Entspannung in den oft stressigen Alltag...
Und wir sind mittlerweile schon am Ende des Interviews angelangt. Doch eine letzte Frage bleibt - habt Ihr noch etwas wichtiges, das es zu erwähnen gibt?


Alle, die unseren Aquarium-Fresher live erleben wollen, haben auf der diesjährigen "Aqua-Fisch" in Friedrichshafen wieder die Gelegenheit dazu. Wir sind erneut mit einem eigenen Stand vertreten und freuen uns auf viele neugierige Besucher! Und wir können vorab schon verraten dass es auf jeden Fall tolle Messeaktionen und ein Gewinnspiel für Aquarianer geben wird.

Das ist toll, dann werden wir uns auf der "Aqua-Fisch" bestimmt treffen.
Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und bedanken uns für das Interview!


Die Homepage der Firma: proaqua-shop.at

Helga Kury für www.einrichtungsbeispiele.de
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquarientiere