Die Community mit 19.541 Usern, die 9.190 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.979 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Mazus reptans am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Teppichmazus

Mazus reptans am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Teppichmazus)

Wissenswertes zu Mazus reptans

Herkunft

Mazus reptans ist ursprünglich in Ostasien heimisch, insbesondere in China, Japan und Korea. Es hat sich jedoch erfolgreich in verschiedenen Teilen der Welt verbreitet, darunter auch in Deutschland, wo es in Gärten, Parks und öffentlichen Grünflächen zu finden ist. Aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit an verschiedene klimatische Bedingungen hat es sich als robuste Pflanze erwiesen.

Mazus reptans gehört zur Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Diese Pflanzenfamilie umfasst eine breite Palette von Pflanzenarten, darunter auch einige, die in Deutschland heimisch sind. Die Mazus-Gattung selbst umfasst etwa 20 Arten weltweit.

Aussehen

Mazus reptans ist eine niedrig wachsende Pflanze, die eine flache, teppichartige Wuchsform bildet. Die Blätter sind oval bis herzförmig und von leuchtendem Grünton. Sie sind gegenständig angeordnet und bilden dichte Matten auf dem Boden. Die Blätter sind etwa 1 bis 2 Zentimeter lang.

Die Blüten von Mazus reptans sind klein, trompetenförmig und in verschiedenen Farben erhältlich, darunter Weiß, Rosa, Blau und Lila. Sie erscheinen im Frühling und können den Boden förmlich bedecken, wodurch ein beeindruckendes Blütenteppich entsteht. Die Blüten ziehen auch nützliche Insekten wie Bienen und Schmetterlinge an, was sie zu einer wertvollen Ergänzung für jeden Garten macht.

Mazus reptans ist eine attraktive bodendeckende Pflanze, die in deutschen Gärten eine hervorragende Wahl ist. Mit der richtigen Pflege können Sie einen wunderschönen Blütenteppich in Ihrem Garten schaffen und gleichzeitig nützliche Insekten anlocken. Ob Sie sie als "Kriechende Mazus" oder "Teppichmazus" kennen, diese Pflanze wird sicherlich eine Bereicherung für Ihre grüne Oase sein.

Pflegehinweise

Mazus reptans ist eine relativ pflegeleichte Pflanze, die sich gut in den meisten Gartenbedingungen entwickelt, auch am Gartenteich. Hier sind einige Pflegehinweise, um sicherzustellen, dass Ihre Mazus reptans gesund und schön gedeiht:

  • Standort: Diese Pflanze gedeiht am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. In Deutschland verträgt sie jedoch auch leicht schattige Bereiche.
  • Boden: Mazus reptans bevorzugt gut durchlässigen Boden, der leicht feucht, aber nicht zu nass ist. Eine gute Drainage ist entscheidend, um Staunässe zu vermeiden.
  • Bewässerung: Halten Sie den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeiden Sie Überbewässerung. In der Regel ist es ausreichend, während trockener Perioden zu gießen.
  • Düngung: Diese Pflanze benötigt normalerweise keine intensive Düngung. Einmal im Frühling eine leichte Düngung mit einem ausgewogenen Langzeitdünger kann jedoch das Wachstum fördern.
  • Schnitt: Mazus reptans benötigt in der Regel keinen besonderen Schnitt. Sie können jedoch verblühte Blütenstände abschneiden, um die Pflanze ordentlich aussehen zu lassen.
  • Winterhärte: Diese Pflanze ist in Deutschland in der Regel winterhart und erfordert keinen besonderen Schutz im Winter.

Vermehrung

Die Vermehrung von Mazus reptans kann durch Stecklinge oder Teilung erfolgen. Hier ist, wie es gemacht wird:

  • Teilung: Im Frühling oder Herbst können Sie die Pflanze vorsichtig ausgraben und die Wurzeln in mehrere Teile teilen. Jeder Teil sollte mindestens ein gesundes Wurzelstück und einige Blätter haben. Pflanzen Sie die geteilten Stücke an neuen Standorten ein.
  • Stecklinge: Im Frühling können Sie Stecklinge von gesunden Stängeln schneiden. Pflanzen Sie die Stecklinge in feuchten Boden und halten Sie sie gut bewässert, bis sie Wurzeln entwickeln.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Mazus reptans ist in der Regel nicht anfällig für schwerwiegende Schädlinge oder Krankheiten. Gelegentlich können Blattläuse oder Schnecken auftreten, die jedoch mit handelsüblichen Insektiziden oder Schneckenbekämpfungsmitteln leicht bekämpft werden können.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland ist Mazus reptans unter verschiedenen Namen bekannt, darunter:

  • Kriechende Mazus
  • Teppichmazus
  • Kriechender Günsel
  • Kriechender Mazus
  • Bodendecker-Mazus
  • Lippenmäulchen

In einigen Regionen Deutschlands können auch regionale Bezeichnungen verwendet werden, aber diese Namen sind die gebräuchlichsten.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Mazus reptans gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 16.09.2023