Die Community mit 19.533 Usern, die 9.193 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.228 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Nasturtium officinale am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Echte Brunnenkresse

Nasturtium officinale am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Echte Brunnenkresse)

Wissenswertes zu Nasturtium officinale

Herkunft

Die Nasturtium officinale ist in Europa heimisch und wächst hauptsächlich in fließenden Gewässern wie Bächen, Flüssen und Teichen. Sie ist in vielen Teilen der Welt eingebürgert und kann sowohl in gemäßigten als auch in subtropischen Regionen gefunden werden.

Nasturtium officinale gehört zur Familie der Kreuzblütler oder Brassicaceae. Diese Familie umfasst auch viele andere bekannte Pflanzen wie Kohl, Radieschen und Senf.

Insgesamt ist Nasturtium officinale eine faszinierende Wasserpflanze, die nicht nur in der Natur, sondern auch in Gärten und Teichen geschätzt wird. Ihre kulinarischen und medizinischen Anwendungen machen sie zu einer vielseitigen Pflanze, die einen besonderen Platz in der Welt der Wassergewächse einnimmt. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit kannst du Echte Brunnenkresse erfolgreich in deinem Garten kultivieren und von ihren Vorzügen profitieren.

Aussehen

Die Echte Brunnenkresse ist eine mehrjährige Teichpflanze, die sich durch folgende Merkmale auszeichnet:

  • Blätter: Die Blätter sind nierenförmig und haben eine glänzende grüne Farbe. Sie sind in der Regel zwischen 2 und 4 cm groß und sitzen auf langen Stielen.
  • Blüten: Die Blüten der Echte Brunnenkresse sind klein, weiß und haben vier Blütenblätter. Sie bilden dichte, schirmartige Blütenstände, die über dem Wasser schweben.
  • Stängel: Die Stängel sind hohl und schwimmen auf der Wasseroberfläche oder ragen leicht aus dem Wasser heraus.

Pflegehinweise

Wenn du planst, Echte Brunnenkresse in deinem Garten anzubauen, gibt es einige wichtige Pflegehinweise zu beachten:

  • Standort: Echte Brunnenkresse benötigt einen sonnigen bis halbschattigen Standort, idealerweise in einem Teich oder einem Gewässer mit stetig fließendem Wasser.
  • Wasser: Diese Pflanze ist natürlich an das Leben im Wasser angepasst, daher sollte der Standort stets gut bewässert sein.
  • Boden: Der Boden sollte reich an Nährstoffen sein, da Echte Brunnenkresse von einem nährstoffreichen Substrat profitiert.
  • Vermehrung: Die Vermehrung von Echte Brunnenkresse kann durch Samen oder das Teilen von Rhizomen erfolgen. Die besten Ergebnisse erzielst du oft durch das Teilen von Rhizomen im Frühjahr.

Vermehrung

Wie bereits erwähnt, kann die Echte Brunnenkresse durch Samen oder Rhizomenteilung vermehrt werden. Wenn du Samen verwenden möchtest, sammle die Samen aus den reifen Fruchtkapseln und säe sie im Frühjahr in feuchte Erde oder direkt ins Wasser.

Mögliche Schädlinge

Echte Brunnenkresse ist im Allgemeinen widerstandsfähig gegenüber den meisten Schädlingen. Dennoch kann sie von Blattläusen oder Schnecken befallen werden. Diese Schädlinge können jedoch leicht mit natürlichen oder chemischen Mitteln bekämpft werden, falls erforderlich.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

Nasturtium officinale ist im Deutschen als "Echte Brunnenkresse" bekannt. Es gibt jedoch auch einige regionale oder alternative Bezeichnungen, je nachdem, wo du dich in Deutschland befindest. Zum Beispiel kann sie in einigen Regionen als "Wasserkresse" oder "Bachkresse" bezeichnet werden.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Nasturtium officinale gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 18.09.2023