Die Community mit 19.530 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.193 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Scirpus cernuus am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Frauenhaargras

Scirpus cernuus am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Frauenhaargras)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Photo by David J. Stang, Scirpus cernuus 2zz, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Scirpus cernuus

Herkunft

Scirpus cernuus, auch bekannt als Hängende Simse oder Nickende Simse, ist in Deutschland und vielen anderen Teilen Europas heimisch. Diese Pflanze gedeiht hauptsächlich in Feuchtgebieten, an Ufern von Teichen, Seen und langsam fließenden Gewässern.

Scirpus cernuus gehört zur Familie der Sauergrasgewächse (Cyperaceae). Diese Pflanzenfamilie umfasst eine Vielzahl von Arten, die in Feuchtgebieten wachsen.

Aussehen

Scirpus cernuus ist eine ausdauernde Pflanze, die etwa 30 bis 60 cm hoch wird. Ihre Stängel sind dünn und hängen leicht über, was ihr den Namen "Hängende Simse" verleiht. Die Blätter sind schmal und grasartig. Die Blütenstände sind in lockeren, nickenden Ähren angeordnet, was ein charakteristisches Merkmal dieser Pflanze ist. Die Blüten sind braun bis rötlich und erscheinen von Juni bis August.

Pflegehinweise

Wenn du Scirpus cernuus in deinem Garten oder Teich anpflanzen möchtest, sind hier einige Pflegehinweise:

  • Standort: Diese Teichpflanze liebt feuchte bis nasse Böden. Sie gedeiht besonders gut am Rand von Teichen oder in sumpfigen Gebieten.
  • Licht: Scirpus cernuus bevorzugt volle bis teilweise Sonne. Stelle sicher, dass sie genügend Licht erhält, um gut zu wachsen.
  • Bewässerung: Da es sich um eine Wasserpflanze handelt, benötigt sie ausreichend Feuchtigkeit. Halte den Boden stets feucht, aber vermeide Staunässe.
  • Düngung: In der Regel benötigt Scirpus cernuus keine zusätzliche Düngung, wenn sie in einem natürlichen Gewässer wächst. Wenn du sie jedoch in einem Gartenteich anbaust, kannst du gelegentlich einen speziellen Teichpflanzendünger verwenden.

Vermehrung

Die Vermehrung von Scirpus cernuus erfolgt hauptsächlich durch die Bildung von Rhizomen. Du kannst Rhizome im Frühjahr oder Herbst teilen und an anderen Stellen pflanzen, um neue Pflanzen zu züchten. Dies ist eine effektive Methode, um deinen Bestand zu vergrößern.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Scirpus cernuus ist in der Regel nicht anfällig für viele Schädlinge oder Krankheiten. Einige Schneckenarten können jedoch an den Blättern knabbern. In solchen Fällen ist es ratsam, Schneckenbekämpfungsmaßnahmen zu ergreifen, wenn der Befall signifikant ist.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland ist Scirpus cernuus unter verschiedenen Namen bekannt. Neben "Frauenhaargras", "Hängende Simse" und "Nickende Simse" wird sie auch als "Hängebinse" oder "Nickerbinsen" bezeichnet. Diese Namen beziehen sich auf das charakteristische Erscheinungsbild der Pflanze mit den hängenden Blütenständen.

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Scirpus cernuus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 19.09.2023