Die Community mit 19.530 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.192 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Stevia rebaudiana am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Süßkraut

Stevia rebaudiana am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Süßkraut)

Wissenswertes zu Stevia rebaudiana

Herkunft

Stevia rebaudiana, oft einfach als Stevia bezeichnet, ist eine Pflanze, die ursprünglich aus den südamerikanischen Ländern Paraguay und Brasilien stammt. Sie gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae), zu der auch Sonnenblumen und Löwenzahn gehören.

Aussehen

Stevia ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die normalerweise eine Höhe von etwa 30 bis 90 cm erreicht. Ihre Blätter sind grün, gegenständig angeordnet und haben eine längliche, gezahnte Form. Die Blätter sind auch leicht behaart und haben eine intensive grüne Farbe. Die Pflanze produziert kleine, unscheinbare weiße Blüten, die in lockeren Rispen angeordnet sind.

Wuchseigenschaften

Stevia ist eine anspruchslose Pflanze, die sowohl in tropischen als auch gemäßigten Klimazonen gedeihen kann. Sie bevorzugt jedoch warme Temperaturen und gedeiht am besten in gut durchlässigem Boden. Die Pflanze kann sowohl im Garten als auch in Töpfen oder Behältern angebaut werden. Sie benötigt ausreichend Sonnenlicht, um optimal zu wachsen.

Pflegehinweise

Die Pflege von Stevia ist recht einfach. Hier sind einige grundlegende Pflegehinweise:

  • Licht: Stevia benötigt mindestens 6 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag, um gut zu wachsen. Stellen Sie sicher, dass die Pflanze genügend Sonnenlicht erhält.
  • Bewässerung: Halten Sie den Boden gleichmäßig feucht, aber nicht zu nass. Stevia mag keine übermäßige Feuchtigkeit, also vermeiden Sie Staunässe. Die Pflanzung sollte deshalb mit etwas Abstand zum Gartenteich erfolgen.
  • Düngung: Düngen Sie die Pflanze während der Wachstumsperiode mit einem ausgewogenen Dünger.
  • Schnitt: Schneiden Sie die Pflanze regelmäßig zurück, um das Wachstum anzuregen und die Blattproduktion zu fördern.

Vermehrung

Stevia kann aus Samen oder Stecklingen vermehrt werden. Die Vermehrung aus Stecklingen ist jedoch die gebräuchlichste Methode. Hier ist, wie es gemacht wird:

  • Schneiden Sie gesunde Stecklinge von etwa 10 cm Länge von einer etablierten Steviapflanze.
  • Entfernen Sie die Blätter von der unteren Hälfte des Stecklings.
  • Setzen Sie den Steckling in einen Topf mit gut durchlässigem Substrat.
  • Halten Sie den Boden feucht, bis der Steckling Wurzeln entwickelt, was normalerweise einige Wochen dauert.
  • Sobald die Wurzeln ausreichend entwickelt sind, können Sie den Steckling in den Garten oder in einen größeren Topf umpflanzen.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Stevia ist im Allgemeinen nicht anfällig für viele Schädlinge. Gelegentlich können Blattläuse und weiße Fliegen ein Problem darstellen. Sie können diese Schädlinge mit insektizider Seife bekämpfen oder sie manuell entfernen.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland wird Stevia oft einfach als "Stevia" bezeichnet, da der Name international gebräuchlich ist. Es gibt jedoch auch einige alternative Namen, wie zum Beispiel "Süßkraut" oder "Honigkraut", die auf die süßen Verbindungen in den Blättern hinweisen.

Stevia ist eine faszinierende Pflanze mit der einzigartigen Fähigkeit, natürliche Süße ohne Kalorien zu liefern. Sie kann in vielen Gärten erfolgreich angebaut werden und bietet eine gesunde Alternative zu raffiniertem Zucker. Mit den richtigen Pflegehinweisen und etwas Aufmerksamkeit für mögliche Schädlinge kannst du diese wunderbare Pflanze in deinem eigenen Garten genießen.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Stevia rebaudiana gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 02.10.2023