Die Community mit 19.219 Usern, die 9.114 Aquarien, 29 Teiche und 26 Terrarien mit 163.045 Bildern und 2.399 Videos vorstellen!
Neu
Login

Dasypeltis scabra im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Afrikanische Eierschlangen

Direkt zu den Einrichtungsbeispielen
Dasypeltis scabra im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Afrikanische Eierschlangen)  - Dasypeltis-scabraaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Willem Van Zyl, Dasypeltis scabra00, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Dasypeltis scabra

Herkunft

Bei Dasypeltis scabra (Afrikanische Eierschlange) handelt es sich um eine ungiftige Schlange aus der Familie der Nattern (Colubridae), die ursprünglich aus Afrika stammt. Dort ist sie vor allem südlich der Sahara weit verbreitet, aber auch in Marokko und auf der arabischen Halbinsel zu finden.

Haltung

Um diese bis zu 110 cm langen Terrarium-Tiere artgerecht halten zu können, sind Terrarien ab einer Größe von 100 x 50 x 100 cm (Länge x Tiefe x Höhe) geeignet.

Afrikanische Eierschlangen gelten als Einsteigerschlagen. Die Haltung kann einzelnen, paarweise oder auch in Gruppen erfolgen.

Sie gehören zu den Land- und Baumnattern und sind überwiegend tag- und dämmerungsaktiv. Eine 4-monatige Winterruhe sollte eingehalten werden.

Dasypeltis scabra ist ein hervorragender Kletterer. Deshalb sollte eine Einrichtung geschaffen werden, die den Schlangen einen Aufenthalt auf unterschiedlichen Ebenen ermöglicht. Ebenso sollten ausreichend Rückzugsmöglichkeiten und Verstecke geschaffen werden. Dies kann mit Felsimitaten, Steinen, Röhren, Höhlen erfolgen. Eine Wetbox kann das Häuten erleichtern.

Für das Halbtrockenterrarium ist ein Badebecken nötig.

Das Terrarium kann bepflanzt werden. Pflanzen sind aber nicht erforderlich.

Als Boden hat sich Erdsubstrat in einer Höhe von 5 bis 10 cm bewährt, in das sich die Schlangen eingraben können sollten. Möglich sind ein Sand-Kies-Gemisch, Rinde und Laub, oder eine Mischung aus Rinde, Kokosfasern und Moos.

Als technische Einrichtung ist erforderlich:

  • Wärmestrahler mit UV-Anteil
  • Lokale Bodenheizung
  • Kühlsysteme für die Kühlung auf 20°C (nachts) bzw. zur Winterruhe
  • Thermometer und Hygrometer
  • Luftbefeuchter zur Befeuchtung auf ca. 50 bis 60% Luftfeuchte

Es handelt sich um Nahrungsspezialisiten, die sich ausschließlich von Vogeleiern ernähren. Es muss deshalb der Nachschub an geeigneten Futter sichergestellt werden. Für kleinere Exemplare sind zum Beispiel Wachteleier geeignet. Größere und ausgewachsene Tiere können mit Hühnereiern gefüttert werden. Die Eierschalen werden nach dem Fressen ausgespukt. Es können Eier verschlungen werden, die größer sind als der Durchmesser der Eierschlange.

Winterruhe

Die Ruhezeit dauert etwa 4 Monate. Frisches Trinkwasser muss aber weiterhin angeboten werden.

Die Winterruhe wir über ein Reduzieren der Temperatur und der Beleuchtungsdauer geregelt. Dabei sollte die Temperatur um etwa 4°C im Schnitt gesenkt und die Bleuchtungszeit auf 6 Stunden reduziert werden.

Bezeichnungen

Im englischen Sprachraum ist Dasypeltis scabra als common egg eater, egg-eating snake oder rhombic egg eater bekannt. Die deutsche Bezeichnung ist Afrikanische Eierschlange.

Nachzucht

Die Afrikanische Eierschlange ist eierlegend. Die Nachzucht ist nicht einfach, kann aber durch die Einhaltung der Winterruhe stimuliert werden. Es können bis zu 25 Eier gelegt werden. die von Weibchen in feuchten Bodengruben abgelegt werden. Nach 80 bis 90 Tagen schlüpfen die Jungtiere.

Haltungsbedingungen

Um Dasypeltis scabra (Afrikanische Eierschlange) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Terrarien hergestellt werden können.

  • Temperaturen tagsüber: 22° bis 28°C (Lokale Sonnenplätze mit ca. 35°C)
  • Temperaturen nachts: etwa 18 bis 22°C
  • Luftfeuchtigkeit: ca. 50 - 60%
  • Mindest-Terrariengröße: ab 100x50x100cm für zwei Tiere

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Dasypeltis scabra gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!