Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.536 Usern, die 9.182 Aquarien, 35 Teiche und 62 Terrarien mit 167.107 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!

Deroplatys lobata im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Totes Blatt

Deroplatys lobata im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Totes Blatt)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Bernard DUPONT from FRANCE, Malaysian Dead Leaf Mantis (Deroplatys lobata) (8737978059), CC BY-SA 2.0

Wissenswertes zu Deroplatys lobata

Herkunft

Bei Deroplatys lobata (Totes Blatt) handelt es sich um eine Fangschrecke aus der Familie der Mantidae, die ursprünglich aus Südostasien stammt. Dort ist sie in Thailand, auf Java und Borneo in Tropenwäldern zu finden.

Aussehen

Die Insekten können eine Länge von bis zu 7 Zentimetern erreichen und haben einen schlanken Körperbau. Die Grundfarbe des Körpers ist meist braun, jedoch können sie auch grünlich oder rötlich gefärbt sein. Entlang des Körpers verlaufen mehrere grüne und weiße Streifen, die der Tarnung dienen und das Aussehen von Pflanzen imitieren sollen.

Ein besonderes Merkmal von Deroplatys lobata ist der Kopf, der wie ein Blatt geformt ist und zur Tarnung dient (Mimese). Die Kopfform und Färbung variiert zwischen den Individuen, wodurch sie sich an ihre Umgebung anpassen können. Die Augen sind groß und prominent und die Beine sind lang und dünn. Die Vorderbeine sind zu kräftigen Fangarmen umgebildet, die bei der Jagd nach Beute eingesetzt werden.

Insgesamt ist Deroplatys lobata ein beeindruckendes Insekt mit einer einzigartigen Erscheinung, das sich hervorragend an seine Umgebung anpassen kann.

Haltung

Terrariumgröße: Da Deroplatys lobata eine große Stabschreckenart ist, benötigen sie ein geräumiges Terrarium. Die Mindestgröße sollte 30x30x45 Zentimeter betragen, aber je größer das Terrarium ist, desto besser. Es ist sowohl die Einzelhaltung als auch die Gruppenhaltung möglich.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit: Diese Insekten benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit und eine Temperatur zwischen 22-28 Grad Celsius. Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann zu Problemen beim Häuten führen, während eine zu hohe Temperatur zu einem Hitzschlag führen kann.

Bodenbedeckung: Deroplatys lobata bevorzugen eine feuchte Bodenbedeckung, da sie gerne graben und sich verstecken. Eine gute Wahl für die Bodenbedeckung ist eine Mischung aus Torfmoos und Kokosfasern.

Pflanzen und Verstecke: Es ist wichtig, dem Terrarium ausreichend Pflanzen und Verstecke zur Verfügung zu stellen, da Deroplatys lobata nachtaktiv sind und sich gerne verstecken. Künstliche oder echte Pflanzen können verwendet werden, um eine natürliche Umgebung zu schaffen.

Fütterung: Diese Insekten ernähren sich hauptsächlich von Insekten wie Heuschrecken und Grillen. Die Beute sollte lebendig sein und gut mit Vitaminen und Mineralien versorgt sein.

Für die Haltung von Deroplatys lobata im Terrarium ist nicht viel Technik erforderlich. Hier sind die grundlegenden Dinge, die Sie benötigen:

Beleuchtung: Stabschrecken benötigen keine spezielle Beleuchtung, da sie nachtaktiv sind und sich hauptsächlich im Dunkeln aufhalten. Eine schwache Lichtquelle im Terrarium, die nachts eingeschaltet werden kann, um den Tages-Nacht-Zyklus zu simulieren, ist jedoch empfehlenswert.

Heizung: Deroplatys lobata benötigen eine Temperatur zwischen 22-28 Grad Celsius, um gesund zu bleiben. In der Regel reicht es aus, das Terrarium bei Raumtemperatur zu halten, aber bei Bedarf kann eine kleine Heizmatte oder ein Heizstrahler verwendet werden, um die Temperatur im Terrarium zu erhöhen.

Luftfeuchtigkeit: Stabschrecken benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit, um gesund zu bleiben. Eine einfache Möglichkeit, die Luftfeuchtigkeit im Terrarium zu erhöhen, besteht darin, regelmäßig Wasser auf die Bodenbedeckung zu sprühen. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung eines Luftbefeuchters oder einer automatischen Beregnungsanlage. Es soll ein Regenwaldterrarium entstehen.

Thermometer und Hygrometer: Es ist wichtig, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Terrarium zu überwachen, um sicherzustellen, dass sie im richtigen Bereich liegen. Thermometer und Hygrometer sind daher notwendig, um diese Werte zu messen.

Zusammenfassend benötigen Sie für die Haltung von Deroplatys lobata im Terrarium nicht viel Technik. Ein geräumiges Terrarium, eine schwache Beleuchtung, eine Heizung (falls notwendig), eine hohe Luftfeuchtigkeit und ein paar Messgeräte sollten ausreichen, um die Insekten glücklich und gesund zu halten.

Futter

Deroplatys lobata sind Fleischfresser und ernähren sich hauptsächlich von lebenden Insekten. Hier sind einige Beispiele für geeignetes Futter:

  1. Heimchen: Heimchen sind eine beliebte Nahrungsquelle für Stabschrecken, da sie leicht erhältlich sind und eine gute Quelle für Proteine darstellen. Sie sollten jedoch nur in angemessenen Größen verfüttert werden.
  2. Grillen: Grillen sind eine weitere beliebte Option, die auch in vielen Zoohandlungen erhältlich sind. Wie Heimchen sind sie eine gute Quelle für Proteine.
  3. Schaben: Obwohl es einige Schabenarten gibt, die giftig sein können, sind bestimmte Schabenarten wie zum Beispiel Blaptica dubia sicher und können als Nahrung für Stabschrecken verwendet werden.
  4. Fliegen: Fliegen, wie Stubenfliegen oder Fliegenmaden, sind ebenfalls geeignet, um Deroplatys lobata zu füttern.

Es ist wichtig, dass das Futter lebendig ist, um die natürliche Jagd- und Fanginstinkte der Stabschrecken zu fördern. Um sicherzustellen, dass die Nahrung ausreichend Nährstoffe enthält, können sie mit Nahrungsergänzungsmitteln wie Calcium- oder Vitaminpulver bestäubt werden.

Es ist auch wichtig, darauf zu achten, dass das Futter nicht zu groß ist, um die Stabschrecken nicht zu gefährden. Idealerweise sollten Sie das Futter beobachten und sicherstellen, dass es von den Stabschrecken leicht gefressen werden kann, um Erstickungsgefahr zu vermeiden.

Bezeichnungen

Im deutschen Sprachraum ist Deroplatys lobata als Totes Blatt oder Totes-Blatt-Mantis bekannt.

Nachzucht

Es ist möglich, Deroplatys lobata zu züchten. Hier sind einige Tipps, um erfolgreich eine Zucht aufzubauen:

  1. Geschlechtsbestimmung: Um Deroplatys lobata zu züchten, benötigen Sie sowohl männliche als auch weibliche Exemplare. Das Geschlecht kann anhand des Aussehens der Unterseite des Abdomens bestimmt werden. Männchen haben eine glatte Unterseite, während die Unterseite bei Weibchen deutlich gerippt ist.
  2. Terrarium: Ein geräumiges Terrarium ist notwendig, um Deroplatys lobata erfolgreich zu züchten. Das Terrarium sollte eine ausreichende Bodenfläche und Versteckmöglichkeiten bieten.
  3. Nahrung: Die Zucht von Stabschrecken erfordert eine reichhaltige und abwechslungsreiche Ernährung. Stellen Sie sicher, dass Ihre Stabschrecken genug lebende Insekten als Futter erhalten.
  4. Paarung: Stellen Sie sicher, dass Sie sowohl männliche als auch weibliche Stabschrecken im Terrarium haben. Die Paarung erfolgt durch eine einfache Kopulation, die viele Stunden andauern kann.
  5. Eiablage: Nach der Paarung legt das Weibchen Eier in den Boden des Terrariums ab. Sie sollten sicherstellen, dass der Boden ausreichend feucht gehalten wird, um eine erfolgreiche Eiablage zu ermöglichen.
  6. Inkubation: Die Eier benötigen eine feuchte Umgebung, um zu schlüpfen. Stellen Sie sicher, dass der Boden des Terrariums feucht genug ist, um eine erfolgreiche Inkubation zu gewährleisten.
  7. Aufzucht: Die Jungtiere schlüpfen nach etwa sechs bis acht Wochen und sollten separat von den erwachsenen Stabschrecken gehalten werden. Die Aufzucht erfolgt ähnlich wie bei den erwachsenen Tieren, indem man ihnen ausreichend Futter und ein geeignetes Terrarium zur Verfügung stellt.

Die Zucht von Deroplatys lobata erfordert etwas Geduld und Pflege, aber mit der richtigen Haltung und Nahrung ist es möglich, erfolgreich eine Zucht aufzubauen.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Deroplatys lobata gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 17.04.2023