Die Community mit 19.540 Usern, die 9.191 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 167.062 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Extatosoma tiaratum im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Australische Gespenstschrecke

Extatosoma tiaratum im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Australische Gespenstschrecke)

Wissenswertes zu Extatosoma tiaratum

Herkunft

Bei Extatosoma tiaratum (Australische Gespenstschrecke) handelt es sich um eine Gespensterschrecke aus der Familie der Phasmatidae, die ursprünglich aus Australien stammt. Dort ist sie in tropischen und subtropischen Regionen zu finden.

Aussehen

Extatosoma tiaratum ist eine große und auffällige Art von Insekt. Die Männchen werden etwa 10 bis 12 Zentimeter lang, während die Weibchen sogar bis zu 15 Zentimeter lang werden können. Die Stabschrecken haben einen sehr langgestreckten und dünnen Körper, der stark segmentiert ist und wie ein, bzw. mehrere Blätter aussieht.

Das auffälligste Merkmal von Extatosoma tiaratum sind die dornenartigen Fortsätze an ihrem Körper, die dazu beitragen, sie vor Fressfeinden zu schützen und ihnen eine Tarnung zu geben. Die Tiere haben normalerweise eine grüne oder braune Farbe, die ihnen hilft, sich in ihrer Umgebung zu tarnen.

Die Beine von Extatosoma tiaratum sind lang und dünn und tragen kleine Stacheln entlang ihrer Länge. Die Vorderbeine sind besonders interessant, da sie speziell dazu entwickelt wurden, um Pflanzenstängel und Zweige festzuhalten, während das Insekt sich an ihnen entlang bewegt.

Die Flügel von Extatosoma tiaratum sind im Vergleich zu anderen Insekten sehr reduziert und dienen nur dazu, das Insekt beim Flug zu stabilisieren. Die Fühler sind lang und dünn und dienen dazu, Gerüche und Berührungen wahrzunehmen.

Insgesamt ist Extatosoma tiaratum ein bemerkenswertes und auffälliges Insekt mit einer einzigartigen Körperform und Tarnung (Mimese).

Haltung

Extatosoma tiaratum ist eine soziale Art von Stabschrecken und kann daher in Gruppen gehalten werden. In der Natur leben sie in Gruppen auf Bäumen und Sträuchern und interagieren miteinander. Wenn sie einzeln gehalten werden, können sie gestresst werden und Verhaltensprobleme wie Aggressionen oder Depressionen zeigen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Gruppenhaltung von Extatosoma tiaratum besondere Anforderungen an das Terrarium und die Haltungsumgebung stellt. Ein Terrarium für eine Gruppe von Stabschrecken sollte größer sein als ein Terrarium für eine einzelne Stabschrecke, um ausreichend Platz und Versteckmöglichkeiten zu bieten. Die Temperatur und Luftfeuchtigkeit müssen auch sorgfältig überwacht werden, um sicherzustellen, dass alle Stabschrecken in der Gruppe gesund bleiben.

Wenn Sie planen, Extatosoma tiaratum in Gruppen zu halten, sollten Sie sicherstellen, dass genügend Nahrung und Platz für alle Stabschrecken vorhanden sind. Es ist auch wichtig, dass die Geschlechterverteilung in der Gruppe ausgeglichen ist, um Paarungsprobleme zu vermeiden. Eine erfolgreiche Gruppenhaltung von Extatosoma tiaratum kann ein faszinierendes und lohnendes Erlebnis sein, erfordert jedoch eine sorgfältige Planung und Überwachung.

Terrarium-Größe: Die Größe des Terrariums hängt von der Anzahl der gehaltenen Stabschrecken ab. Eine Grundregel für die Haltung von Stabschrecken ist, dass für jedes Tier mindestens 2,5 Liter Platz zur Verfügung stehen sollten. Für ein Paar Extatosoma tiaratum sollte das Terrarium daher mindestens 50 cm x 50 cm x 60 cm groß sein. Es ist jedoch immer besser, das Terrarium größer zu gestalten, um den Tieren mehr Platz zum Klettern und Bewegen zu bieten.

Einrichtung des Terrariums: Die Einrichtung des Terrariums ist sehr wichtig, um den Bedürfnissen der Extatosoma tiaratum gerecht zu werden. Da es sich bei ihnen um baumkletternde Insekten handelt, benötigen sie viel Platz zum Klettern und Bewegen. Eine geeignete Einrichtung besteht aus Ästen, Zweigen und Pflanzen, um den natürlichen Lebensraum der Tiere nachzubilden. Der Boden des Terrariums sollte mit einer Schicht aus Kokosfaser, Torf oder Rindenmulch bedeckt werden, um Feuchtigkeit zu speichern und ein geeignetes Substrat für die Eiablage zu bieten.

Temperatur und Feuchtigkeit: Extatosoma tiaratum stammen aus Australien, wo sie in subtropischen und tropischen Regionen vorkommen. Daher benötigen sie im Terrarium eine Temperatur zwischen 20 und 28 Grad Celsius und eine relative Luftfeuchtigkeit von etwa 60 bis 80 Prozent. Eine geeignete Möglichkeit, die Luftfeuchtigkeit im Terrarium aufrechtzuerhalten, besteht darin, eine Sprühflasche zu verwenden, um das Substrat und die Einrichtung regelmäßig zu befeuchten.

Fütterung: Extatosoma tiaratum sind Pflanzenfresser und fressen hauptsächlich Blätter von Bäumen und Sträuchern. Im Terrarium können sie mit verschiedenen Arten von Blättern wie Efeu, Brombeere, Kirschlorbeer, Liguster, Haselnuss oder Eiche gefüttert werden. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass die Blätter frei von Pestiziden und Chemikalien sind. Zusätzlich zu frischen Blättern können sie auch mit speziellen Futtertabletten gefüttert werden, die im Zoofachhandel erhältlich sind.

Beleuchtung: Obwohl Extatosoma tiaratum nachtaktiv sind und keine direkte Sonneneinstrahlung benötigen, benötigen sie dennoch eine Beleuchtung, um die Fotosynthese in den Pflanzen im Insektarium zu unterstützen. Eine geeignete Beleuchtung für die Haltung von Extatosoma tiaratum im Insektarium umfasst UV-Lampen und Leuchtstoffröhren.

Bezeichnungen

Im deutschen Sprachraum ist Extatosoma tiaratum als Australische Gespenstschrecke bekannt.

Nachzucht

Die Zucht von Extatosoma tiaratum kann eine lohnende Erfahrung für Terrarienhalter sein, erfordert jedoch bestimmte Kenntnisse und Techniken, um erfolgreich zu sein. Hier sind einige Schritte, die zur Zucht von Extatosoma tiaratum erforderlich sind:

Geschlechterunterscheidung: Um Extatosoma tiaratum erfolgreich zu züchten, müssen Sie zuerst das Geschlecht Ihrer Stabschrecken bestimmen. Männchen haben längere und dünnere Körper als Weibchen, während Weibchen eine größere Bauchregion haben, um Eier zu produzieren.

Optimale Haltung: Eine optimale Haltungsumgebung ist für eine erfolgreiche Zucht von Extatosoma tiaratum unerlässlich. Sie benötigen ein gut eingerichtetes Terrarium mit ausreichender Beleuchtung, Feuchtigkeit und Nahrung für die Stabschrecken. Sie sollten auch darauf achten, dass die Temperatur im Terrarium konstant bleibt, um eine erfolgreiche Zucht zu ermöglichen.

Paarung: Extatosoma tiaratum paaren sich durch sexuelle Fortpflanzung. Wenn Sie ein Paar zusammenhalten, sollte das Männchen in der Lage sein, das Weibchen zu besteigen und seine Spermatophore in ihr zu platzieren. Das Weibchen legt dann befruchtete Eier.

Inkubation der Eier: Nach der Paarung legt das Weibchen unbefruchtete Eier. Die befruchteten Eier sollten jedoch in ein inkubiertes Substrat gelegt werden, um die Entwicklung der Embryonen zu ermöglichen. Sie können ein Substrat aus Torfmoos oder Vermiculit verwenden, das feucht gehalten werden sollte.

Schlupf und Aufzucht der Jungtiere: Die Eier von Extatosoma tiaratum schlüpfen normalerweise nach etwa 3 bis 6 Monaten. Die Jungtiere sind sehr klein und benötigen besondere Pflege. Sie sollten in einem separaten Behälter untergebracht werden und mit frischen Blättern gefüttert werden. Sie sollten auch regelmäßig befeuchtet werden, um eine ausreichende Feuchtigkeit zu gewährleisten.

Mit diesen Schritten und einigen Geduld und Beobachtung können Sie erfolgreich Extatosoma tiaratum züchten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Zucht von Stabschrecken eine anspruchsvolle Aufgabe ist, die viel Engagement erfordert. Wenn Sie Schwierigkeiten haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich am besten an erfahrene Züchter oder Fachleute in Zoohandlungen oder Insektarien.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Extatosoma tiaratum gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 18.04.2023