Die Community mit 19.540 Usern, die 9.189 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.960 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Springspinnen im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Springspinnen

Springspinnen im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Springspinnen)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Joao Burini , Salticidae - 'panda' jumping spider, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Salticidae

Herkunft

Springspinnen sind eine weltweit verbreite Familie (Salticidae) in der Ordnung der Webspinnen (Araneae). Es gibt mehr als 5000 bekannte Arten. Sie sind in fast allen Ländern zu finden, sowohl in tropischen als auch in gemäßigten Regionen. Die meisten Arten sind jedoch in den Tropen und Subtropen zu Hause.

Springspinnen leben in einer Vielzahl von Lebensräumen, darunter Wälder, Graslandschaften, Wüsten und sogar in Städten. Sie können auf Bäumen, Gräsern, Blumen und Felsen gefunden werden.

Springspinnen sind eine sehr vielfältige Gruppe von Spinnen und haben sich an eine Vielzahl von Lebensräumen und Beutetieren angepasst. Aufgrund ihrer hohen Beweglichkeit und Agilität sind sie in der Lage, sich schnell an unterschiedliche Umgebungen anzupassen und Beute zu jagen.

Aussehen

Springspinnen gehören zu den auffälligsten und farbenprächtigsten Spinnenarten. Sie haben ein unverwechselbares Aussehen, das sie leicht von anderen Spinnen unterscheidet. Hier sind einige Merkmale, die Springspinnen charakterisieren:

Größe: Springspinnen sind in der Regel klein bis mittelgroß und erreichen eine Körperlänge von etwa 1 bis 2 cm. Einige Arten können jedoch größer sein.

Körperbau: Springspinnen haben einen kompakten und gedrungenen Körperbau. Ihr Körper ist in der Regel oval oder länglich und ihr Hinterleib ist meistens größer als ihr Vorderkörper.

Augen: Springspinnen haben acht Augen, die auf zwei Reihen angeordnet sind. Die vorderen Mittelaugen sind in der Regel größer als die anderen Augen und geben der Spinne eine hervorragende Sehkraft.

Beine: Springspinnen haben lange und dünne Beine im Verhältnis zu ihrem Körper. Die Beine sind mit kräftigen Klauen ausgestattet, die es der Spinne ermöglichen, schnell zu laufen und zu springen.

Farbe: Springspinnen haben eine Vielzahl von Farben und Mustern. Einige Arten haben lebhafte Farben wie Rot, Orange, Gelb und Blau, während andere Arten braun oder schwarz sind. Oft haben sie Muster auf ihrem Körper, die ihnen helfen, sich in ihrer Umgebung zu tarnen.

Insgesamt haben Springspinnen ein einzigartiges und auffälliges Aussehen, das sie leicht von anderen Spinnen unterscheidet. Viele Spinnenhalter befinden das Äußere der Springspinnen als ausgesprochen süß.

Haltung

Springspinnen sind eine faszinierende Gruppe von Spinnen, die sich durch ihre außergewöhnliche Sprungkraft und ihr ungewöhnliches Aussehen auszeichnen. Viele Arten von Springspinnen sind auch für ihre Färbung und ihre ausgeprägte Persönlichkeit bekannt. Aus diesem Grund werden sie immer beliebter als Haustiere und können in einem Terrarium gehalten werden.

Das Terrarium für Springspinnen sollte groß genug sein, um ihnen genügend Platz zum Bewegen und Jagen zu bieten. Ein Terrarium mit einer Größe von mindestens 20x20x20 cm sollte für eine einzelne Spinne ausreichend sein. Eine gute Belüftung ist ebenfalls wichtig, um Feuchtigkeit und Temperatur zu regulieren.

Als Bodengrund eignet sich Kokosfaser oder Torf, da diese Materialien Feuchtigkeit gut speichern und die Spinne sich leicht darauf bewegen kann. Als Versteckmöglichkeiten können kleine Äste oder Rindenstücke angeboten werden.

Springspinnen sind aktive Jäger, die lebende Beute benötigen. Fliegen, Heuschrecken und Käfer sind ideale Beutetiere für Springspinnen. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass die Beutetiere nicht größer sind als die Spinne selbst. Einmal pro Woche sollte die Spinne gefüttert werden.

Die Haltung von Springspinnen erfordert eine konstante Temperatur von etwa 24 bis 28 Grad Celsius, je nach Art. Auch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann zu Gesundheitsproblemen führen. Daher sollte das Terrarium regelmäßig gelüftet werden, um die Feuchtigkeit zu reduzieren.

Springspinnen sind Einzelgänger und sollten nicht mit anderen Arten oder auch anderen Springspinnen zusammen gehalten werden. Wenn mehrere Springspinnen gehalten werden sollen, sollte jedes Tier sein eigenes Terrarium haben.

Insgesamt sind Springspinnen relativ einfach zu halten und erfordern nicht viel Pflege. Mit einer geeigneten Umgebung und einer ausreichenden Fütterung können sie ein interessantes und unterhaltsames Haustier sein. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass Springspinnen nicht unbedingt für jeden geeignet sind, da einige Menschen auf Spinnen allergisch reagieren können.

Terrariumtechnik

Bei der Haltung von Springspinnen im Terrarium gibt es keine spezifische Technik, die unbedingt erforderlich ist. Es gibt jedoch einige Geräte, die die Haltung erleichtern können:

  1. Beleuchtung: Springspinnen benötigen keine spezielle Beleuchtung, aber eine helle Umgebung kann das Wachstum von Pflanzen fördern, die als Versteckmöglichkeiten dienen können. Eine normale Zimmerbeleuchtung reicht in der Regel aus.
  2. Heizung: Springspinnen benötigen eine konstante Temperatur von etwa 24-28 Grad Celsius. In kälteren Räumen kann eine Heizmatte oder ein Heizstrahler erforderlich sein, um die Temperatur im Terrarium aufrechtzuerhalten. Ebenfalls gerne verwendet werden Wärmelampen.
  3. Luftbefeuchter: Springspinnen benötigen eine gewisse Luftfeuchtigkeit, aber eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann zu Gesundheitsproblemen führen. Ein Luftbefeuchter kann dabei helfen, die Luftfeuchtigkeit im Terrarium zu kontrollieren.
  4. Thermometer und Hygrometer: Es ist wichtig, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Terrarium regelmäßig zu überwachen, um sicherzustellen, dass die Spinne in einer geeigneten Umgebung gehalten wird. Ein Thermometer und Hygrometer können dabei helfen, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu überwachen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Springspinnen relativ anspruchslos sind und keine aufwendige Technik erfordern. Die genannten Geräte können jedoch dazu beitragen, eine optimale Umgebung für die Spinne zu schaffen.

Arten

Es gibt viele verschiedene Arten von Springspinnen, die im Terrarium gehalten werden können. Einige beliebte Arten sind:

  1. Phidippus regius
  2. Zebraspringspinne (Salticus scenicus)
  3. Grüne Springspinne (Marpissa muscosa)
  4. Rote Springspinne (Marpissa nivoyi)
  5. Weißschulter-Springspinne (Sitticus floricola)
  6. Olios-Arten (z.B. Olios argelasius)

Diese Arten sind bei Haustierhaltern besonders beliebt, da sie oft eine auffällige Färbung haben und sehr aktiv sind. Es gibt jedoch viele weitere Arten von Springspinnen, die ebenfalls als Haustiere gehalten werden können. Es ist wichtig, sich über die spezifischen Bedürfnisse der jeweiligen Art zu informieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Salticidae gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 14.07.2023