Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.467 Aquarien mit 146.174 Bildern und 1.610 Videos von 17.652 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Dekoration
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Artikel / Beiträge

von

Wie bringt man ein Aquarium in kleinen Räumen unter

Die Einrichtung von kleineren Wohnungen ist nicht leicht. Wenn man auf einem verhältnismäßig kleinen Raum eine zweckmäßig eingerichtete Wohnung erschaffen will, bedarf es einiger Überlegung. Noch schwerer wird es für Aquarienfreunde sein, ein Aquarium sinnvoll in einem kleinen Zimmer unterzubringen. Wie man das schaffen kann, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Die Wahl der richtigen Möbel

Ein Tisch braucht man in jedem Wohnzimmer. In kleinen Räumen fehlt aber oft der Platz, um einen Tisch reinzustellen, der für mehrere Personen Platz bieten würde. Eine gute Alternative bieten aber Klapp- oder Ausziehtische, die man nach Bedarf um mehrere Zentimeter verlängern kann. Darüber hinaus kann man bei einem Besuch Klappstühle verwenden, die man sonst in einem Keller verstauen kann. Wo wenig Platz zur Verfügung steht, soll man jede Nische oder Ecke als Stauraum ausnutzen. Neben Schränken und Regalen bieten tote Zimmerecken eine tolle Möglichkeit an, um dort einen kleinen Wandschrank unterzubringen. Bei der Wahl der Möbel sollte man darauf achten, dass sie möglichst Doppelfunktionen haben. Ein Sofa sollte zum Beispiel nicht nur zum Sitzen da sein, sondern sollte auch als Schlafsofa dienen, wenn ein Besuch über Nacht bleiben sollte. Auch im Internet kann man solches Sofa kaufen, um sein Zimmer zweckmäßig und platzsparend einzurichten. Auch niedrigere Couchtische lassen sich je nach Bedarf vergrößern und somit mehr Platz bieten, wenn Gäste im Haus sind. Manche Couchtischvarianten lassen sich sogar zu einem Esstisch umfunktionieren.

Mit einem Raumteiler mehr Wohnqualität und Privatsphäre schaffen

Ein Aquarium als Raumteiler kann zu mehr Wohnqualität beitragen und die Atmosphäre in der Wohnung aufleben. Alles, was man dafür benötigt, ist Folgendes:

- ein schönes Aquarium
- ein Unterschrank und 4-Kantholz
- Regalbretter
- Neonröhre und Steckdosen

Mit der Planung fängt alles an

Zuerst sollte man überlegen, welches Teil eines Raumes geteilt werden kann, um eine schöne Raumoptik zu schaffen. Der Platz sollte sorgfältig gewählt werden, damit später das Aquarium nicht als Hindernis wahrgenommen wird oder die Bewegungsabläufe im Zimmer stört. In der Raumteilerwand sollten die Steckdosen eingebaut werden, um die Heizung, das Licht und den Filter anzuschließen. Für die Aquariumsbeleuchtung ist eine Abdeckung mit integriertem Licht wenig sinnvoll. Dafür benutzt man lieber einen Regalbrett, der über dem Aquariumsbecken montiert wird. Zum Raum hin sollte man das Licht abdecken, damit die Personen im Zimmer nicht geblendet werden.

Der Einbau kann beginnen

Das Aquarium soll auf einem herkömmlichen Unterschrank oder auf einem Sideboard aufgestellt werden. In dem Schrank lassen sich alle wichtigen Utensilien und der Außenfilter unterbringen. In der Schrankwand sollte man einige Löcher einbohren, damit die heiße Luft von den technischen Geräten, die dort untergebracht sind, entweichen kann und es nicht zu einem Hitzestau kommt. An die Ecken des Unterschrankes werden die 4 Kanthölzer montiert und an der Decke und am Boden verkeilt. Über dem Aquarium, etwa 25 Zentimetern darüber, wird ein Regalbrett untergebracht. Auf der Unterseite des Bretts bringt man eine Spiegelfolie drauf. Danach wird an der Unterseite die Neonröhre montiert. Die Röhre sollte möglichst nicht sichtbar sein, deswegen empfiehlt es sich, an allen Seiten schmale Bretter als Blenden einzusetzen. Als nächstes montiert man die Steckdosen, verlegt die Kabel und schließt die Geräte an die Steckdosen an. Jetzt erst kann man das Aquarium an seinen Platz bringen, mit Wasser auffüllen und alle Gerätschaften anschließen. Das Aquariumsbecken sollte man besser mit einer Glasscheibe abdecken, um zu hohe Verdunstung zu vermeiden. Jetzt ist der Wandteiler fertig.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Letzte Antwort am 19.01.2017 um 10:14 Uhr
Paarhaltung Diskus von Ruppinho Letzte Antwort am 18.01.2017 um 14:03 Uhr
Wurzelwerk und Eichenlaub von Jockelberryfin Letzte Antwort am 16.01.2017 um 22:08 Uhr
Hmf mit Substrat bestücken oder lieber leer laufen lassen? von Südamerika Aquanaut Letzte Antwort am 13.01.2017 um 08:43 Uhr
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik von Locke Letzte Antwort am 12.01.2017 um 17:47 Uhr
starke Scheibenkratzer von Christian P. Letzte Antwort am 09.01.2017 um 22:18 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von Christian Manthey
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.512.887
Heute
5.899
Gestern:
13.310
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.467
User:
17.652
Fotos:
146.177
Videos:
1.610
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
843