Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.536 Usern, die 9.182 Aquarien, 35 Teiche und 62 Terrarien mit 167.102 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!

Mysis als Futter für Fische

Zierfischfutter Mysis

Mysis als Futter für Fische (Zierfischfutter Mysis)

Wissenswertes zu Mysis

Was sind Mysis?

Mysis sind kleine, garnelenähnliche Krebstiere, die in Süß- und Salzwasser vorkommen. Sie gehören zur Familie der Mysidae und sind auch als "Opossumshrimps" oder "Schlankgarnelen" bekannt. Mysis haben eine durchsichtige, langgestreckte Körperform mit mehreren Paaren von Beinen. Sie sind meist etwa 1 bis 2 Zentimeter lang, können aber in einigen Fällen bis zu 4 Zentimeter erreichen.

Foto mit 27.03.2020 5 Desmocaris trispinosa (nigerianische Schwebegarnele)

Mysis leben oft in offenen Gewässern wie Seen, Flüssen oder Meeren. Sie bevorzugen kalte Gewässer und sind bekannt dafür, große Wanderungen in Schwärmen zu unternehmen. Diese Wanderungen können saisonal bedingt sein oder als Reaktion auf Veränderungen in den Umweltbedingungen erfolgen.

Mysis ernähren sich von Plankton und anderen kleinen Organismen, die sie mit ihren Beinen aus dem Wasser filtern. Sie sind selbst eine wichtige Nahrungsquelle für viele Fischarten und dienen auch als Nahrung für andere Wasserlebewesen wie Vögel oder größere Krebstiere.

Aufgrund ihrer ökologischen Bedeutung wurden Mysis in einigen Fällen auch in Gewässern eingeführt, in denen sie natürlicherweise nicht vorkommen, um das Nahrungsnetz und die Fischpopulationen zu unterstützen.

Zierfische mit Mysis füttern

Ein bei Aquarianern sehr beliebtes Futtermittel sind Mysis. Die Schwebegarnelen werden von vielen Zierfischen gerne gefressen und haben einen hohen Nährwert.

Mysis werden als Lebendfutter, Frostfutter oder gefriergetrocknet im Aquaristikhandel angeboten. Meist verwenden Aquariumbesitzer die getrocknete oder gefrorene Variante, da die Haltbarkeit bei der Verwendung von Lebendfutter entsprechend eingeschränkt ist und deutlich höheren Aufwand bedeutet.

Bei der Fütterung mit Mysis ist zu beachten, dass nicht alle Fische alle Arten von Mysis als Futter vertragen. Wichtig ist, dass die gehaltenen Zierfische das zu ihrer Ernährungsweise passende Futter erhalten. Schwebegarnelen sind im Vergleich zu anderen Futtersorten allerdings recht unproblematisch.

Probleme bei der Fütterung von Mysis

Neben der generellen Unverträglichkeit von Zierfischen gegenüber Mysis als Futter, kann über Lebend- oder Frostfutter auch belastetes Wasser oder Keime und Erreger ins eigene Aquarium gelangen. Es ist deshalb dringend empfohlen, Frostfutter und Lebendfutter immer gründlich auszuwaschen, um das Risiko zu minimieren.

Videos

Video Aquarium Schwebegarnelen von YoshiMaus (cQ10Zxqv0gQ)

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Mysis gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 27.06.2023
613
Einrichtungsbeispiele