Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.742 Aquarien mit 153.368 Bildern und 1.848 Videos von 18.187 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Bau einer Hefe-CO2-Anlage

Bau einer Hefe-CO2-Anlage

Bau einer Hefe-CO2-AnlageBenötigt wird:

1 x PET-Flasche 1,5 Liter (kleiner Deckel)

1 x PET-Flasche 0,5 - 1 Liter (größerer Deckel)

2 - 3 Meter langer 4mm starker Schlauch

1 Päckchen Trockenhefe (ca. 2 Teelöffel)

100 Gramm Zucker

Silikon oder Heisklebepistole

CO2-Flipper/-Topper/-Reaktor

Bau:

Zuerst nimmt man von beiden Flaschen die Deckel ab, dann bohrt man in den kleinen Deckel EIN 4mm starkes loch, in den großen Deckel ZWEI 4mm starke Löcher. Als nächstes teilt man den Schlauch in zwei Teile. Dabei sollte einer kurz (ungefähr 40 cm), der andere lang (der Rest des Schlauches) sein. Das kurze Schlauchstück steckt man durch den kleinen Deckel, so dass im Flascheninneren ca. 5 cm Schlauch sind. Das lose Ende des kurzen Schlauchs führt man nun durch eines der beiden Löcher im großen Deckel, so dass sich ca. 10 cm Schlauch im Flascheninneren befinden. Nun nimmt man das lange Schlauchstück und steckt es in das zweite Loch des großen Deckels, so dass sich im inneren der Flasche ca. 5 cm Schlauch befinden. Jetzt werden die Löcher, in denen die Schläuche stecken mit Silikon oder Heißkleber abgedichtet.

Der Hefe-Reaktor:

In die 1,5 Liter Flasche (mit kleinem Deckel) wird nun ca. 1 Liter Wasser gegeben. Achtung! Das Schlauchende darf NICHT im Wasser sein. Danach gibt man den Zucker hinein und löst ihn durch schwenken der Flasche auf. Zuletzt wird die Trockenhefe hinzu gegeben und dann muss die Flasche mit dem Deckel fest verschlossen werden.

Die Waschflasche:

Nun wird in die andere Flasche (größerer Deckel) so viel Wasser gegeben dass das 15 cm lange Schlauchende ca. 2 cm im Wasser ist. Das kurze Schlauchende (des langen Schlauchs) darf nicht ins Wasser ragen! Auch hier muss der Deckel wieder fest auf die Flasche gedreht werden.

Der lange Schlauch wird nun ins Aquarium gebracht und dort mit einem CO2-Flipper/-Topper/-Reaktor verbunden.

Funktion:

Die Hefe produziert durch Gährung aus dem Zucker Alkohol und CO2. Dabei kommt es zu starker Schaumbildung. Damit dieser Schaum nicht ins Aquarium gelangt gibt es die Waschflasche, in ihr wird der Schaum "ausgewaschen" und es bleibt nur das benötigte CO2 übrig. Durch steigenden Druck wird das CO2 von der Waschflasche ins Aquarium gedrückt, wo es über den CO2-Flipper/-Topper/-Reaktor ins Wasser gelangt.

Nach drei bis vier Wochen muss die Wasser-Hefe-Zucker-Mischung im Reaktor erneuert werden.

Vorteile:

- Billige alternative zu teueren CO2-Anlagen

- Leicht zu Bauen

- Wirkungsvolle CO2-Düngung

- Leicht und Billig in Gang zu setzten

- Kaum Wartungsaufwand

Nachteile:

- CO2-Produktion nicht Regelbar

- Nur für kleinere Becken bis 100 Liter geeignet

Titel: Bau einer Hefe-CO2-Anlage
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Prachtschmerle - Chromobotia macracanthus
BIETE: Prachtschmerle - Chromobotia macracanthus
Preis: 9.00 €
Themen im Forum:
kleine Skalare vs Amanogarnele von coachdriver_uwe Letzte Antwort am 15.07.2018 um 17:14 Uhr
Raubfisch von Clemens R Letzte Antwort am 15.07.2018 um 17:07 Uhr
Besatz für 24,5 liter von Marie Exner Erstellt am 15.07.2018 um 17:01 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Besatz für 112 liter von Marie Exner Erstellt am 15.07.2018 um 16:45 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Welche fische zu Channa Bleheri (Blehers Schlangenkopffisch) von Marie Exner Erstellt am 15.07.2018 um 16:24 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Ernährung von Pantodon buchholzi von Tiburón Letzte Antwort am 11.06.2018 um 12:36 Uhr
Letzte Blogs:
Januar 2018 von ehemaliger User
Dezember 2017 von ehemaliger User
Mehr Blogs
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere