Die Community mit 19.158 Usern, die 9.099 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.666 Bildern und 2.374 Videos vorstellen!
Neu
Login
Artikel / Beiträge

30.04.2021 von Helga Kury

Dicke Fische! von Helga Kury

Dicke Fische! von Helga Kury

Damit habe ich mich bisher eigentlich noch nicht so befasst – Dicke Fische… Doch kürzlich habe ich etwas auf Facebook in einer Gruppe gelesen, wo es um dieses Thema ging und es interessierte mich sehr, da ich gerade Rotbrust-Tüpfelbuntbarsche Laetacara dorsigera in einem Becken bezüglich Nachzucht ansetzen wollte, da sie mittlerweile schon über drei Jahre alt sind…

Dicke Fische! von Helga KuryHier der Video-Li...n Buntbarschen

Im Video sieht man diese Buntbarsche mit Jungtieren. Seit über zwei Jahren halte ich zwei Pärchen dieser Art mit Blutsalmlern zusammen. Da kann man sich schon vorstellen, dass die Jungen nicht wirklich durchkommen werden, mit den Hyphessobrycon eques als Beifischen. Mindestens fünf Tage nach Freischwimmen der Brut hielt das Paar jeweils tapfer durch, doch danach waren die Jungen auch schon bald verschwunden.

Mittlerweile sind es nur mehr drei Laetacara dorsigera, ein Tier ist vor einem halben Jahr leider verstorben. Doch ein Paar reicht völlig aus. Aber! Auf den ersten prüfenden Blick fiel mir gleich auf, dass diese Tiere über die Zeit wohl etwas rundlich geworden sind! Die Farben sind vor allem nicht mehr so toll, wie sie es waren. Besonders das wenig größere Männchen hatte wohl etwas zu viel Futter erhalten. Die Tiere waren einfach zu dick geraten.

Ja, bei dicken Fischen verblassen die Farben! Genau das las ich dann in besagter Facebook-Gruppe. Es ist also nicht nur der Gesundheit wegen schlecht, wenn Fische zu dick sind. Sie werden auch weniger schön.

Also ab geht`s, aufs "Laufband" mit den Buntbarschen… Sie müssen von nun an abnehmen. Außerdem pflanzen sich dicke Fische auch nicht mehr so gut fort. Somit stellte ich die Fütterung um. Da hatte ich wohl einen Fehler gemacht...

Es gab ab sofort mehr Fastentage in dem 240 Liter Becken, wohin ich die drei Buntbarsche setzte. Außerdem gab es von nun an mehr Lebend- und Frostfutter… Algen sind in diesem Becken auch mehr vorhanden und es hat 120cm Kantenlänge anstelle von 100cm. Somit hatten die Tiere mehr Bewegung und sie schwammen das Becken auch bald mal aus.

Nur zu Beginn dauerte es etwas, bis sie sich an das neue Becken gewöhnten. Es waren bis auf einen jungen Kaisersalmler, den ich nur zur Aufzucht hier hatte, keine anderen Fische in dem Becken. Sie konnten also ungestört, ohne Blutsalmler ihre Kreise ziehen und ich hoffe nun darauf, dass sie sich bald einig (Paarbildung) werden, etwas abnahmen, wieder ihre tolle Färbung zeigen würden und später dann Jungfische führen werden… Mal sehen, wie es kommen wird.

Infos zu Fotos:

Momentan zeigen sich die Tiere leider nicht und verstecken sich recht schnell. Nur den juvenilen Kaisersalmler sieht man. Da ich die Beleuchtung ausgetauscht habe, sind jetzt etwas mehr Algen im Becken, als beabsichtigt... Weitere Fotos werden aber folgen!

Helga Kury für www.einrichtungsbeispiele.de

Helga Kury

Userbild von Helga KuryHelga Kury ist Moderator*in von EB und stellt 17 Beispiele vor.

Zu den Einrichtungsbeispielen und Beiträgen von Helga Kury

Titel: Dicke Fische! von Helga Kury (Artikel 5486)