Die Community mit 19.197 Usern, die 9.113 Aquarien, 29 Teiche und 25 Terrarien mit 162.888 Bildern und 2.395 Videos vorstellen!
Neu
Login
24.04.2008 von Tim Burow

Innenfilterausbau beim Juwelbecken

Hallo ,

das Lösen des verklebten Innenfilters war gar nicht so schwierig wie man es sich vorstellt. Der Filter war mit 8 Silikonpunkten am Glas des Aquariums befestigt ( jeweils 4 pro geklebter Seite - kann je nach Baujahr des Beckens aber variieren). Ich habe mir ein langes, leicht biegsames Messer besorgt (Fleischmesser oder Teppichmesser mit ausgefahrener langer Klinge) und hab dann ganz vorsichtig von oben durch den Silikonklebepunkt geschnitten (3-4 mm dick und ca 4 cm im Durchmesser), das ging recht leicht. Einer nach dem anderen. Ich habe versucht etwas Silikon zwischen Glas und Messer stehen zu lassen, hat zwar nicht überall geklappt, aber das Glas hat keinen einzigen Kratzer abbekommen. Habe an der Rückwand zum "üben" begonnen, da wären Kratzer nicht ganz so schlimm gewesen. Wenn man die oberen Punkte gelöst hat, kann man den Filter schon leicht bewegen und kommt so an die unteren Klebepunkte heran. Mein Becken war zum Zeitpunkt der Arbeiten trocken und nicht mit Wasser gefüllt, da beim entfernen der Silikonreste vom Glas viele kleine Silikonwürstchen ins Becken fallen können. Das Schneiden selbst kann man aber auch bei teilgefülltem Becken machen, sind halt nur die Klebestellen am Glas zu sehen. Sowohl Becken, Glas als auch der Filter haben bei dieser Aktion keinen Schaden genommen und man könnte den Filter bei Bedarf auch einfach wieder ins Becken kleben. Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen, ansonsten einfach nochmal fragen.

Gruß

Tim

Tim Burow

Userbild von Tim BurowTim Burow ist Mitglied von EB und stellt 1 Beispiele vor.

Titel: Innenfilterausbau beim Juwelbecken (Artikel 899)