Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.585 Aquarien mit 149.435 Bildern und 1.722 Videos von 17.924 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Kristallwasser

Kristallwasser
Tja,

Wer kennt es nicht: Das Wasser ist einfach nicht sauber sondern ähnelt eher einer trüben Suppe.
Aber ist ja kein Problem , den nahezu jedes Produkt auf dem Filter, Filtermaterial oder Chemiemarkt verspricht kristallklares Wasser....gegen Algen hilft natürlich auch noch alles....

....aha

.....da ich mitlerweile die Sache recht gut im Griff habe, will ich mal meine Erfahrungen mit euch teilen.

Das wichtigste ist nach wie vor der wöchentliche Wasserwechsel. Steht in jedem Anfängerbuch , aber die Profis raten ja bei Problemen zu allem Möglichen , aber selten zu mehr Wasserwechsel.
Also jede Woche min20% bis max 50% dann steht schon mehr wie die halbe Miete.
Gibt natürlich auch die Version mit Altwasserbecken, aber die notwendigen Fachkenntnisse haben nur wenige oder haben sehr lange Experementierphasen hintersich. (Ja ich hab mich da auch schon dran probiert und gescheitert).

Wasserqualität und Behandlung (gerade für Pflanzenbecken etc) lassen wir mal hier ausen vor.

So...jetzt haben wir schon mal "gutes" Wasser....aber sauber ist es immer noch nicht....trübe Suppe.

Was sind Trübungen ?

Trübungen sind ansammlung von kleinen Partikeln aus Futterresten, Kot und Pflanzenteilen.
Jetzt also für viel Geld Hochleistungsfiltermaterial und Filteranlagen kaufen.

Nein !

Das ist die andere Seite...die Biofilterung, sprich der Abbau von "Schadstoffen" wie Phosphat und Nitrat.

Wer jetzt seine Filter mit solchen Materialien Vollstopft wird schnell merken das die Pflanzen nicht mehr richtig wollen.....die brauchen nämlich Phosphat und Nitrat zum wachsen.Wachsen die Pflanzen immer schlechter, stehen diese Nährstoffe dann voll den Algen zur Verfügung.....ein Teufelskreis. Soll jetzt hier aber auch nicht so weit ausgeführt werden, da eben die Biofilterung auch nicht unsere Trübungen beseitigt.

Partikel werden mechanisch gefiltert. Also einfach den Aquariuminhalt möglichst oft durch ein "Sieb" laufen lassen.

Das schneidet sich schon mal mit unserer Biofilterung, da diese nur bei langsam durchströmten Medien richtig arbeiten kann. Sieht man hier die Vorgabe , das der Beckeninhalt 3 mal in der Stunde umgewälzt werden soll, wären das bei einem 800l Becken 2400l/h !
Ich hatte es erst mit weniger probiert und bin kläglich gescheitert und hatte mit Vermulmung etc zu kämpfen.

Daher kommen wir auch schnell zur Lösung:

WIR BRAUCHEN 2 FILTER !

Eine gut eingestellt Biofilteranlage und einen Schnellfilter zum Trübungsabbau.

Eigentlich alle Schnellfilter die ich auf dem Markt gefunden habe, sind aber mit zu groben Medien, komischen Biomischmedien oder werden dann zu langsam durchströmt.
Selbst ist der Mann...also aus einer Strömungspumpe mit 1800 l/h und einem Plexiglasrohr selbst was gebaut. (sihe Bild)
Diese ist dann abgestuft von grob nach fein mit Schwämmen gefüllt, als letzte Stufe dann nioch etwas Watte zur Mikrofilterung. Damit nichts in die Pumpe gerät noch n Schutzschwamm am Ende.
Da der Filter nur unten ansaugt werden die Medien entsprechend schnell durchströmt.
Zur Leistungsfähigkeit schaut euch das Bild vom Bodengrundwechsel in meinem 840l Becken an.
Seitdem ich diesen Filteraufbau nutze hab ich praktisch immer astrein sauberes Wasser und kaum Ablagerungen im Becken....der Mulmsauger verstaub so langsam.
Die einzige Kehrseite ist, das der Filter 2mal die Woche gereinigt werden sollt, da die Medienfläche für die Menge an Schmutz recht gering ist.


Ich hoffe ich kann mit meiner Erfahrung auch anderen ihr Trübsal wegblasen.....

Update:

Wer schon sauberes Wasser hat, sollte mal Seachem Purigen probieren....das setzt noch mal einen obendrauf.

Gruß

Sash
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Mylochromis plagiotaenia
Aquarien mit Mylochromis plagiotaenia
Hier findest du alle wichtigen Infos und viele Einrichtungsbeispiele für Aquarien für Mylochromis plagiotaenia aus dem ostafrikanischen Malawisee.
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Betta splendens Halfmoon und Crowntail
BIETE: Betta splendens Halfmoon und Crowntail
Preis: 5.00 €
Skalar
BIETE: Skalar
Preis: 10.00 €
Ancistrus, naturfarben
BIETE: Ancistrus, naturfarben
Preis: 1.50 €
Themen im Forum:
Umzug 500l Becken+Umstellung auf Kühlwasserfische von Wasserstern ALK Letzte Antwort am 22.09.2017 um 08:49 Uhr
Suche Aulonocara, jacobfreibergi, Tsano Rock. von Tom. Letzte Antwort am 22.09.2017 um 08:34 Uhr
Video von Gerald Kascha Letzte Antwort am 16.09.2017 um 21:15 Uhr
Artenbecken für pseudomugil von ehemaliger User Letzte Antwort am 08.09.2017 um 19:19 Uhr
Malawis schwimmen alle unten und verstecken sich !!! von Steffen Krüger Letzte Antwort am 30.08.2017 um 21:47 Uhr
Corydoras Julii sehr Blass von coachdriver_uwe Erstellt am 28.08.2017 um 21:13 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
31.101.158
Heute
7.666
Gestern:
10.198
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.585
17.924
149.435
1.722
1.046
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau