Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.795 Aquarien mit 154.912 Bildern und 1.906 Videos von 18.319 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Blaupunktbuntbarsche' von Jan16

Kein Userfoto vorhanden


Blaupunktbuntbarsche

 
15.03.2012

Heute, nach nur einem Tag hat sich das erste Pärchen gefunden. Wie vom Züchter vermutet hat das Weibchen einenen weißen Flossesaum, wie seine Mutter und das Mänchen hat einen orangenen Flossensaum, wie sein Vater. Mal sehen, ob das bei den anderen auch so ist.

Die Barsche sehen echt toll aus. Einige sind ein wenig blasser und haben weniger Glanzpunkte. Als Geschlechtsunterschied taugt das aber wohl nicht, da sich die beiden farbenfohsten Barsche zu einem Paar zusammen gefunden haben. Ich werde wohl noch ein wenig warten müssen...

Einige sind noch vom Fangen und Transport ein wenig verletzt. Ich hoffe, sie erholen sich davon.

Bild1

_____

17.03.2012

Die Barsche haben sich nun allesamt erholt von ihren Verletzungen. Sie haben auch ihre Färbung intensiviert. Insbesondere die vorher blassen Exemplare sind nun fast so farbenfroh wie die anderen. Je nachdem, ob sie sich gerade bedroht fühlen, können sie jedoch auch wieder blass werden.

Es scheint, dass die meisten Barsche aus dem Wurf eigentlich ähnlich gefärbt sind, jedoch aufgrund ihrer sozialen Stellung in der Gruppe nicht gleichermaßen ausgefärbt sind.

___

21.03.2012

Das Pärchen hat nun einen bevorzugten Platz gefunden (siehe 2. Bild), den sie gegen alle anderen Fische verteidigen. Selbst die viel größeren Gelblippen-Buntbarsche werden verscheucht. Immer wieder balzen sie mit interessanten Zitterbewegungen.

Bild 2

Die anderen Barsche sind nun deutlich blasser geworden (Siehe 3. Bild). Lediglich ein anderer Barsch ist ebenso farbenfroh wie das Pärchen (siehe 4. Bild). Er hält sich bevorzugt am anderen Ende des Beckens auf.

Bild 3

Bild 4

_

28.03.2012.

Für ein anderes Aquarium an meinem Arbeitsplatz habe ich weitere 3 Blaupunktbuntbarsche bekommen. Dort hat sich sehr schnell ein Paar gebildet und das unterlegene Männchen schwimmt jetzt mit den anderen 8 Barschen in meinem Becken.

Da von den nun insgesammt 9 Barschen wohl nur 1 Weibchen mit dabei ist (bei den 2 ganz kleinen kann man es noch nicht sehen), habe ich vom Zoohändler noch ein Weibchen dazu geholt.

__

30.03.2012

Nach 4 Tagen Eier bewachen ist nun der 1. Nachwuchs da! 50-100 Jungfische schwimmen von den Eltern bewacht nun in der Nähe des Bodens herum :-)

Die Eltern sind nun ein wenig agressiver, aber sie verteidigen nur einen kleinen Bereich um die Jungtiere herum.

__

06.04.2012

Die Jungfische sind nun nicht mehr da. Entweder wurden sie gefressen oder sie haben nicht genügend zu fressen gefunden, da sie nur ab und zu gefüttert wurden (mit Futtertabletten).

Das dicke Männchen hat sich nun ein anderes Weibchen gesucht, aber die alte Partnerin umwirbt es immer noch.

__

02.05.2012

Das dicke Männchen hat nun wieder zurück zu seiner ursprünglichen Partnerin gefunden und es gibt erneut Nachwuchs (siehe letztes Bild). Nun haben sich auch 2 weitere Paare gebildet und nur bei den 2 kleinsten Fischen ist das Geschlecht noch nicht eindeutig bestimmbar.

_

19.05.2012

Vom Nachwuchs leben nur noch 8 Jungtiere. Die sind aber schon recht groß geworden. Ich bin mal gespannt, ob sie es schaffen.

Inzwischen hat das große Männchen gleichzeitig noch ein anderes Gelege mit der anderen Partnerin. Die Barsche zeigen sich also sehr vermehrungsfreudig.

5 große Barsche habe ich nun verkauft, bleiben noch 2 Männchen und 3 Weibchen.

__

10.11.2012

Der Nachwuchs hat es komplett geschafft. Mittlerweile sind noch mehr Barsche hochgekommen. Ich haber gar nicht mehr gezielt gefüttert. Die Eltern haben stattdessen Futter zu ihren Kleinen transportiert. Das ist alles wirklich sehr schön anzuschauen, aber langsam vermehren sich die Barsche zu viel. Deswegen habe ich jetzt 5 Hummelwelse gekauft. Diese Welse sollen liebend gerne Jungfische verspeisen.

__

20.10.2013

Seitdem der Besatz auf nur noch 1 Paar reduziert worden ist, hat es kein Nachwuchs mehr zum frei schwimmen geschafft. Mittlerweile vertreibt das Männchen das Weibchen nach der Eiablage.

Damit sich die Situation verbessert, habe ich nun 3 Weibchen hinzugefügt. Ein weiteres Männchen wurde nicht geduldet.
 
Blaupunktbuntbarsche
Blaupunktbuntbarsche
Blaupunktbuntbarsche
Blaupunktbuntbarsche
Blaupunktbuntbarsche
Blaupunktbuntbarsche
 
Blogartikel 'Blog 4467: Blaupunktbuntbarsche' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Jan16 am 20.10.2013 um 21:27 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Partner für HMF-Filter