Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.026 Bildern und 2.305 Videos
Wir werden unterstützt von:

Deckenlast 1000KG von Thomas Weber

Hallo

ich möchtes mein Aquarium Gesamtgewicht ca. 1000kg / 200cm x 60cm x 60cm aufstellen.

Es soll an einer Wand stehen.Es ist eine Tragende Wand und drunter ist eine 18cm Stahlbetonplatte .Decke also kein Problem.

Nur die Fussbodenheizung deren Dämmung bzw. der Estrich sind wohl das Problem.

Vermieter bzw. dessen Architekt sagen ein Teil des Gewichts müsse mit 4 Stangen und Schwerlastdübeln von der Zimmerdecke darüber abgefangen werden.

Zwei Aquarienbaufirmen haben mich fast ausgelacht - die wollen ja auch nur verkaufen ...

Eine weitere Möglichkeit könnten doch auch 4 Kernbohrungen (wenn man wüsste wie die Fussbodenheizung verläuft) bis auf die Geschossdecke sein ?

...die man dann mit Stahlzylindern "auffüllt"...

1) Wer hat Erfahrung mit dem Abhängen von der Decke ?

2) Wer mit den Kernbohrungen ?

3) Oder ist das alles übertrieben ?

Viele Grüsse

Thomas

Blogartikel 'Blog 1120: Deckenlast 1000KG' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Thomas Weber am 25.07.2008 um 17:41 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 09.08.2008 um 18:42 von Fischkopp
Hallo Thomas.
Ich bin zwar kein Statiker aber 1 tonne auf 2m x 0.6m ist zu viel für die fußbodenheizung. Aber wenn du die Aufstellfläche vergrößern kannst ( 2 .5x 2m ) wäre der Druck auf die einzelnen Rohre im Boden geringer. Das halten die dann aus.Du hättest keine Befestigungen an der Wand oder Decke. Nur müßte es eine feste Unterlage sein. z.B. Tischlerplatte.

PS. Einige Wasserbetten sind ja auch so schwer, nur haben diese eine größere stellfläche. Und Stahlbeton trägt das locker.

Weitere Kommentare lesen

HMFShop.de
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de
Aquarienkontor