Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.794 Aquarien mit 154.789 Bildern und 1.897 Videos von 18.302 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Die lästigen Algen' von Roadrunner 68

Userbild von Roadrunner 68
Ort / Land: 
63897 Miltenberg / Deutschland
Aquarianer seit: 
von 1984 bis 2001 und ab 2012 wieder


Die lästigen Algen

 
Hallo zusammen,

ich hatte es ja schon angedroht, ich wollte mal hier meine Erfahrungen mit Algen schildern und vielleicht auch dem ein oder anderen die Angst nehmen, oder den Frust.

Also ich mein Aquarium eingerichtet hatte und die ersten Wochen auf den Nitritpeak gewartet hab, anfangs ohne Pflanzen, dann auch schon mit (siehe auch mein Einrichtungsbeispiel), da haben sich zuerst Fadenalgen eingestellt (wohl ein Zeichen für gutes nährstoffarmes Wasser). Nach einer Abwesenheit von ein paar Tagen bin ich mal richtig erschrocken, "meterlange" Fäden im Becken, die sich aber Gottseidank mit einem Holzstöckchen recht effektiv aufwickeln liessen, das hab ich aber auch 1-2 Wochen fast täglich gemacht.

Dann verschwanden die Fadenalgen, wie sie gekommen waren, und wurden für kurze Zeit von Bartalgen abgelöst, die kannte ich noch von früher und war schon erschrocken, das Problem war aber nur ein kurzes Intermezzo von vielleicht 1-2 Wochen und hat sich eigentlich von selber erledigt.

Es folgten Schmier-, oder Blaualgen, und die haben mich schon ganz schön gefrustet (sieht man auch auf dem Bild ganz gut, glaub ich). Wochenlang musste ich mir von meiner Tochter anhören, dass das Aquarium bei Ihrer Freundin viel besser aussieht etc. Wasserwerte eigentlich super, also erstmal Ratlosigkeit meinerseits. Die Dunkelkuren, so wie sie teilweise im Netz beschrieben waren, waren mir echt zu brutal. Ich hab dann schon mal mir der chemischen Keule gedroht und mir sogar was gekauft (Easy Life BlueExit). Dann dachte ich mir, ich probierst nochmal mit moderatem Lichtentzug, hab also das Licht nun vormittags gar nicht mehr an, nur noch ab ca. 16:30 bis 22:00 und dann auch fast immer nur einen Lichtbalken und was sag ich: Man kann fast zusehen, wie sich die Algenteppiche bräunlich verfärben und langsam auseinander fallen. Obwohl das Aquarium als Raumteiler viel Licht abkriegt und auch teilweise Abendsonne, würde ich dieses Verfahren so weiter empfehlen. Ich glaub, die Dunkelkuren sind wirklich zu hart und nach der jetzigen Erfahrung muss es auch noch an was anderem kranken, wenn das nötig wird. Ich hoffe, mit ein bisschen Geduld bin ich die Biester in 1-2 Wochen komplett los.

Roadrunner 68
 
Die lästigen Algen
 
Blogartikel 'Blog 4530: Die lästigen Algen' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Roadrunner 68 am 29.06.2012 um 01:22 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Vorschlag für Neubesatz 240 Liter von Ruppinho Letzte Antwort am 18.11.2018 um 21:15 Uhr
Überlegungen zum Besatz meines Lido 200 von JoeHoe Letzte Antwort am 11.11.2018 um 13:48 Uhr
Algenproblem Fadenalgen und Bartalgen von Freya Letzte Antwort am 03.11.2018 um 21:41 Uhr
Viele Verluste bei Poropanchax Normani Leuchtaugenfischen von Freya Letzte Antwort am 30.10.2018 um 10:31 Uhr
Querstreifen bärblinge, Smaragd, Moskito, Pfeffer ? 50cm von Ceylon Letzte Antwort am 26.10.2018 um 23:28 Uhr
Umrüstung meiner Becken, speziell das 375 l Becken auf LED von Grünhexe Letzte Antwort am 13.10.2018 um 19:23 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Verkaufe Tropheus Moorii Bemba
BIETE: Verkaufe Tropheus Moorii Bemba
Preis auf Anfrage
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter