Die Community mit 19.366 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.941 Bildern und 2.469 Videos vorstellen!
Neu
Login
Dieffenbachien / Dieffenbachie, Giftaron, Schweigrohr

Dieffenbachien / Dieffenbachie, Giftaron, Schweigrohr

Die 51 neotropische Dieffenbachia-Arten sind von Costa Rica bis nach Kolumbien hin weit verbreitet. Sie kommen ursprünglich aus den tropischen Regenwäldern dieser Regionen. Einige Sorten der Dieffenbachien sind beliebte Zimmerpflanzen, vor allem durch ihre auffällig gezeichneten Blätter und zum anderen dadurch, dass sie auch an schattigen Standorten recht gut gedeihen. Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass die Dieffenbachia giftig ist. Der Saft der Pflanze kann durch die darinnen enthaltenen Calciumoxalatkristalle zu Ausschlägen führen. Daher sollte man sie nicht in Terrarien mit Pflanzenfressern verwenden. Alle Arten sind sehr gut für das tropische feuchte Terrarium geeignet. Gängige im Handel angebotene Arten sind vor allem die Sorten Dieffenbachia seguine, Dieffenbachia maculata, Dieffenbachia amoena, Dieffenbachia imperialis, Dieffenbachia exotica, Dieffenbachia bowmannii und Dieffenbachia bausei. Dieffenbachien gehören zu den sogenannten Aronstabgewächsen und wachsen als immergrüne Stauden die eine strauchige Gestalt annehmen. Durch ihre tropischen Heimat bedingt, brauchen Dieffenbachien vor allem viel Wärme. Ihr Wohlfühlbereich liegt etwa bei 26-30°C. Sehr wichtig sind für die Dieffenbachien auch eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, da sie naturgemäß aus den Regenwäldern stammen. Gegen Zugluft ist die Pflanze etwas empfindlich. Sie mag sehr viel Licht, aber keine volle Sonne. Dieffenbachien brauchen kein besonderes Substrat. Am besten verwendet man ein Erdgemisch dem man etwas Torf und Kompost zugibt. Staunässe muss unbedingt vermieden werden, da ansonsten die Wurzeln faulen können. Eine gute Drainage sollte daher vorhanden sein. Gießen sollten man die Dieffenbachien regelmäßig und auch relativ viel. Gleichmäßig feucht, aber nicht nass ist hierbei der richtige Weg. Für die Wuchshöhe der Dieffenbachien kann man keine pauschale Angabe machen. Diese variiert von 45 cm bis hin zu 100 cm, je nach Sorte, Platz, Licht, Luftfeuchtigkeit und anderen Faktoren. Daher ist diese Pflanze eher für mittlere bis große tropische geheizte Feucht-Terrarien geeignet.

Blogartikel 'Blog 5541: Dieffenbachien / Dieffenbachie, Giftaron, Schweigrohr' aus der Kategorie: "Botanik und Terraristik " zuletzt bearbeitet am 30.08.2022 um 06:47 Uhr von Thomas Kreuter

Thomas Kreuter

Userbild von Thomas KreuterThomas Kreuter ist Mitglied von EB und stellt 2 Beispiele vor.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!