Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.537 Aquarien mit 148.172 Bildern und 1.654 Videos von 17.797 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Hier werben Fischbörse Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums

Blogartikel 'Eheim 2078 oder 2028' von Verkaufe mein Aquarium

Offline (Zuletzt 23.12.2011)BlogBeispielKarte
Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
70569 Stuttgart / Germany
Aquarianer seit: 
02/06


Eheim 2078 oder 2028

 
Hallo,

betreibe erfolgreich mein 360l AQ mit einem Eheim 2026. Die Wasserwerte sind stabil und der Filter ist pflegeleicht. Allerdings sind im Wasser immer viele Schwebeteilchen.

Würde ein stärkerer Filter Abhilfe leisten?

Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr mit mit dem 2078 gemacht? Ist er sein Geld wert oder Schnickschnack und ein zusätzlicher 2026 oder 2028 reicht vollkommen?

Vielen Dank für Eure Erfahrungen.

Gruß

Stefan
 
Kategorie: "Filter/Technik" zuletzt bearbeitet am 10.12.2007 um 23:13 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 19.12.2007 um 22:50 von Verkaufe mein Aquarium
Hallo Zusammen,

erst mal ein Dank für Eure Anregungen. Ich habe mir mein Becken und das Wasser nochmals genau angeschaut...

Es ist definitiv Mulm. Die vielen Fische machen doch eine gute Menge Kot, die an den Boden sinkt und immer wieder aufgewirbelt wird.
Zusätzlich ist der Filter für den Besatz und Beckengröße nicht ausgelegt. Es ist sehr deutlich sichtbar, dass nur wenig Bewegung im Wasser ist. Die meisten Schwebeteilchen und Kotkringel werden aufgewirbelt, sinken zum Boden, (...), jedoch ohne weitertransportiert und aus dem Becken gesaugt zu werden.
Und zu guter Letzt Putze ich den Filter wohl zu oft und gründlich.

Ich denke ich werde mein Becken mit dem eheim 2028 ergänzen und das Putzen etwas herunterfahren bzw so wie Barbera alle 4 Wochen im Wechsel reinigen. Mal schauen wie es in 4-8 Wochen ausschaut.

Grüße Stefan
 
 
Geschrieben am 12.12.2007 um 15:02 von schmitzkatze
Hallo Stefan,

Schwebeteilchen haben doch nichts mit der Leistung sondern mehr mit dem Filtermedium zu tun.
Was hast Du denn in den Töpfen drin ?
Tonröhrchen oder andere Füllkörper, die große Zwischenräume ermöglichen, können auch keine Schwebteilchen festhalten.
Watte ist da immer noch unschlagbar, oder wenn Du da sehr grossen Wert drauf legst, ein Diatomic Filter (Dohse-Aquaristik)...damit ziehst Du auch Parasiten bis auf tausendstel Millimeter aus Deinem AQ.

Grüße Michael
 
 
Geschrieben am 11.12.2007 um 20:25 von Mario
Den Ecco hab ich auch, das sind aber auch echte Energiewunder ;-)
Ja, auf 2 verteilt scheint mir das nun auch sinnvoller zu sein als ein großer alleine.
 
 
Geschrieben am 11.12.2007 um 13:22 von Mario
@ micha
Stimmt, der Herstellerwert an Pumpenleistung bezieht sich immer nur auf den unbefüllten(!!) Filter, also komplett ohne Filtermedien. Natürlich nicht sehr realistisch. Mit Filtermedien ist es dann die Umwälzleistung, welche sich aber beim Zusetzen noch weiter verringert. Eheim gibt als Umwälzleistung 650L an, also etwa doppelte Umwälzung in 1er Stunde. Für ein mäßig besetztes 350er Becken wäre der Filter also sehr knapp ausreichend, der 3-4fache Wert wird meiner Meinung nach nur bei hohem Besatz benötigt. Man kann auch schnell überfiltern! Den Vorteil von 2 Filtern sehe ich allerdings auch, wenn man bereit ist die Betriebskosten dafür auch zu zahlen.

Gruß Mario

 
 
Geschrieben am 10.12.2007 um 23:49 von Mario
Hallo Stefan,

ich kenn zwar jetzt nicht genau den, bin aber auch im Besitz eines Eheim Außenfilters. Ich hab als oberste Lage Schaumflies, das drücke ich alle 2 Wochen im Wasser aus, dann ist gut, den Rest des Filters lasse ich in Ruhe.

Schwebeteilchen im Wasser können verschiedene
Ursachen haben, zum ersten wäre da aufgewirbelter Sand zu nennen, kommt bei dir aber nicht in Frage. Schwebealgen wären auch denkbar, setz mal Wasserflöhe ein ( viele ), wenn das Wasser dann klar ist, lag es daran, die Wasserflöhe fressen die Algen. Am häufgsten sind es aber organische sonstige Teilchen ( Abfälle, Bakterien v.a. ) die im Wasser schweben, die holt der Filter eigentlich raus. Dein Filter ist von der Herstellerangabe her schon an der Grenze, und bei dem recht hohem Besatz würde ich eher zum größeren Filter tendieren, aber:

Ein Filter kann nur dann richtig arbeiten, wenn man ihn in Ruhe lässt. Wenn man den Filter zu häufig und gründlich saubermacht, können die Bakterien nicht effektiv arbeiten. Daher hat man in neu eingerichteten Becken meist weiße Schwebeteilchen, bis sich der Filter richtig zugesetzt hat( also verklebt ist ). Möglich wäre auch, das der Filterdurchfluss zu hoch ist. Da dein Filter leistungsmäßig aber schon grenzwertig ist, würde ich eine Drosselung nicht empfehlen um die Standzeit und damit auch biologische Filterleistung zu erhöhen. Mit Wasseraufbereitern kann man einen ähnlichen Effekt erreichen, hier werden die organischen Teilchen gebunden und das Wasser ist wieder klar, aber das ist natürlich nicht die Lösung.
Eigentlich wollte ich nur sagen, bevor man sich einen anderen Filter sucht, erst mal die anderen Ursachen ausschliessen ;-)

Gruß Mario
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele mit Pseudotropheus sp "Acei" (Blauer Gelbflossen-Maulbrüter)
Einrichtungsbeispiele mit Pseudotropheus sp "Acei" (Blauer Gelbflossen-Maulbrüter)
Hier finden Sie zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Pseudotropheus acei (Blauer Gelbflossen-Maulbrüter).
Themen im Forum:
Beckenwettbewerb von Vancouver2010 Erstellt am 29.05.2017 um 23:04 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Hilfe, was ist das? von Onkel-Tom Letzte Antwort am 25.05.2017 um 14:32 Uhr
Reinigung Co2 Glas-Diffusor mit weißer Membran? von Oliver Peters Letzte Antwort am 14.05.2017 um 10:02 Uhr
Malawi Besatz + dichte in einem 450 L Becken von Mondamin Letzte Antwort am 11.05.2017 um 22:34 Uhr
Mein erstes Aquarium - Malawi von J.D. Letzte Antwort am 10.05.2017 um 20:13 Uhr
Geschlechtsbestimmung von Nova Letzte Antwort am 09.05.2017 um 13:53 Uhr
Letzte Blogs:
Meine Red Fins von Harald Kästner
Kieselalgen (Braunalgen) von Kevin Fruhen
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
29.982.536
Heute
231
Gestern:
8.555
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.537
17.797
148.172
1.654
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter