Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.881 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.111 Bildern und 2.011 Videos

Blogartikel 'Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Pflanzentipp Muschelblume' von Falk

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Pflanzentipp Muschelblume

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Muschelblume

Die man auch Wassersalat nennt bzw. Ihr wissentschaftlicher Name Pistia stratiotes ist.

Die Muschelblume ist eigentlich ein Teichbewohner, hierzulande findet man sie oft in Hobbyteichen mit stehendem bzw. ganz schwach fließendem Wasser.

Sie hält aber zunehmend Einzug in unsere Aquarien.
Für Palludarien ist diese Pflanze am Besten geeignet, da die Pflanze kein übermäßig warmes Wasser abkann , genau so wie heißer Luftstau unter einer Aquarienabdeckung Ihr sehr zu schaffen macht. Etwas Belüftung schafft hier gute Abhilfe.

Die Blätter sollten ebenfalls nichts berühren, auch ein eher oft durchzuführender Wasserwechsel ist anzuraten. Bei Berührung mit Scheiben , Rückwand , etc. sterben die Blätter , in dem sie sich zersetzen.

Ein Berühren mit Dekoration unterhalb der Wasseroberfläche , also mit Ihren Wurzeln, stellt keine gefährdung dieser schönen Pflanze dar.

Ein Anzeichen für zu warmes Klima zwischen Abdeckung und Wasseroberfläche ist das Schwitzen der Pflanze.

Die Pflanze zeigt durch Gelbwerden der äußeren Blätter einen Eisenmangel an. Ebenfalls gilt für die Muschelblume , das sie in der Lage ist, chem.Verbindungen , die das Bilden von Algen verbinden, aufzunehmen und zu filtern, hier Stickstoffverbindungen und Phosphatverbindungen.

Sie bildet sehr lange feinfiedrige Wurzeln aus und diese dienen auch vielen Fischen als Schutz und Beschaffung von Nahrung wenn sich z. Bsp. Futter eingehängt hat. Die Pflanze vermehrt sich durch Ausläufer, die sich selber von der Altpflanze trennen. Dadurch bildet sich ein Teppich , der nach Bedarf wieder auszulichten ist, sonst sterben die darunter gehaltenen Pflanzen.

Die Muschelblume braucht relativ viel Licht, welches aber auf Grund , das sie im Becken oben treibt auch nahe an der Lichquelle ist, somit hier ausreichend Licht vorhanden ist.

Als Abschluß ist zu sagen, das die Art da sie weltweit vorkommt, sich vorzüglich als Ergänzung zu Becken eignet, die kleinere Nebengewässer und stehende Teiche bzw. auch Überschwemmungsgebiete zum Thema hat. Aber wie schon angedeutet, sie frei auf dem Wasser treiben muß.

***Good Work, Good Plant***

P.S. Bilder aus dem Ogowebecken von mir
 
Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Pflanzentipp   Muschelblume
Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Pflanzentipp   Muschelblume
Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Pflanzentipp   Muschelblume
 
Blogartikel 'Blog 4177: Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Pflanzentipp Muschelblume' aus der Kategorie: "Pflanzen" zuletzt bearbeitet von Falk am 02.05.2011 um 11:01 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 18.05.2012 um 23:34 von Marina
Hm, die Sache intrigiert mich nun echt, ich werde bei Gelegenheit mal ein bisschen rumprobieren. Die Idee mit dem Holz, worin sich vielleicht die Wurzeln verhaken, hört sich doch gut an.
LG Marina
 
 
Geschrieben am 18.05.2012 um 21:04 von Falk
Marina , das geht z. Bsp mit wenig oder gar keiner Oberflächenströmung , ist in jedem fall Beckenabhängig. Z. Bsp. Wurzeln(Holz) , die knapp unter der Wasseroberfläche sind und die Wurzeln der Muschelblume sagen wir am weiterschwimmen hintern,denen passiert gar nix. Das Problem ist meist das Becken selber, da wir ja mit Oberflächenströmung z. Bsp. die Sauerstofflösung für die Insassen unterstützen. Außerdem spielt einen großen Aspekt eine gewisse Luftfeuchte, die ebenfalls Garant für grüne gesunde Blätter ist. Ich werde den Blog mal noch überarbeiten, um Unklarheiten noch besser auszuräumen... Danke für Dein Engagement !!!

Drücker Falk
 
 
Geschrieben am 18.05.2012 um 19:11 von Marina
Hi,

ein interessanter Beitrag! Vielen Dank!
Aber wie kann man verhindern, dass die Blätter irgendetwas berühren?

LG Marina
 
 
Geschrieben am 03.05.2011 um 01:03 von GGuardiaNN
Hi Falk,
das mit dem Auflösen der Blätter bei Berührung kann ich nur bestätigen. Werde wohl auch nicht umhin kommen, schnellstens ein paar Lüfter in meine Abdeckung einzubauen. Verdammt, ich hasse es, wenn du Recht hast *gg*.

Nen dicken, fetten Drücker vom Mich@
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: