Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.978 Aquarien, 24 Teiche und 27 Terrarien mit 159.955 Bildern und 2.255 Videos

Interview mit Norbert Zajac von Zoo Zajac Teil 1

Interview mit Norbert Zajac von Zoo Zajac Teil 1Hallo Norbert und vielen Dank, dass Du Dich für ein Interview mit uns bereiterklärt hast. Zoo Zajac blickt auf eine großartige Geschichte zurück und hat sich zur weltgrößten Zoofachhandlung entwickelt. Wie kam es dazu und wie war der Beginn? Welche Motivation steckt eigentlich dahinter?

Schon als kleines Kind habe ich mich für Tiere sehr interessiert und welche gehalten. Nach und nach kamen immer mehr hinzu und ich wollte eigentlich auch einen Lehrberuf im Bereich Tierpflege ergreifen, den es damals aber noch nicht gab, als ich 14 Jahre alt war. Somit habe ich die Lehre zum Schlosser gemacht aber damals schon so viele Tiere gehalten, dass ich wenig Zeit für meinen Arbeitsplatz hatte. Als ich 18 Jahre alt war, hat mein älterer Bruder ein Zoofachgeschäft in Gladbeck eröffnet. Nach der Bundeswehr habe ich darauf noch ein halbes Jahr als Schlosser gearbeitet, doch danach selbst ein Zoofachgeschäft im 30km entfernten Duisburg übernommen. Meinem Bruder habe ich somit keine Konkurrenz gemacht. Mein erstes Zoofachgeschäft hatte 65qm und da ich als Schlosser einen tollen Handwerksberuf erlernt hatte, habe ich den Umbau des Geschäfts selbst planen und umsetzen können. Irgendwann habe ich das Nachbarhaus mieten können und so kam eines zum anderen. Etwas später kam noch der Versandhandel hinzu a la ´Otto-Versand-Katalog´ für Tiere. Übrigens kamen jetzt, Anfang Dezember die neuen Kataloge für 2020 im Geschäft an und diese werden an unsere Kunden verschickt. Unter info@zajac.de kann man den Katalog gratis erhalten.
Interview Norbert ZajacAuch heute noch zeichne und skizziere ich im Geschäft alles selbst und die Handwerker setzen meine Pläne um. Im Lauf der Jahre kamen so immer mehr und größere Räumlichkeiten hinzu und immer wieder werden Ideen sehr erfolgreich umgesetzt.
Seit 2005 stehen wir im Guiness Buch der Rekorde mit 8.000qm. Heute sind es mittlerweile 12.300qm Geschäfts-Fläche mit über 1,2 Million Besuchern jährlich.

Das sind wirklich viele Besucher! Kommen die Leute eigentlich auch in den Zoo Zajac, um sich die Tiere anzusehen? Ihr habt z.B. das weltgrößte Aquarium, das ab- und wiederaufgebaut werden kann. Was sind noch so Eure Highlights im Geschäft?

Interview Norbert ZajacJa, die Hälfte aller Besucher kommen sich die vielen Tierarten ansehen. Die Gründe sind unter anderem, dass es keinen Eintritt gibt und wir sehr viele Tiere halten. Doch die meisten Besucher haben selbst Tiere zuhause und die meisten gehen deshalb wieder als Käufer zur Tür hinaus.
Das große Aquarium ist eine ´Attraktion´ unter vielen. Wie schon erwähnt sind es die vielen Arten an Tieren, die es im Zoo Zajac zu sehen gibt und es ist auch die große Auswahl an Produkten, die begeistert und die Besucher anzieht. Wir haben außerdem keine Parkplatzgebühr und viele kommen auch, um sich über Tierhaltung und Produkte zu informieren.
Interview Norbert ZajacDann haben wir noch unser Faultier Frieda, das sehr beliebt ist. Es kommen sehr viele Leute zu Zoo Zajac, um Frieda zu besuchen. Sie ist das meist fotografierte Tier, wenn sie dann auch mal wach ist...

Welchen Service bietet Ihr an? Was ist bei Euch alles möglich? Richtet Ihr auch Becken in z.B. Arzt-Praxen oder Firmen ein?

Interview Norbert ZajacWir haben eine sehr gute Kunden-Beratung, allerdings ohne Hausservice, wie Einrichtung, Pflege oder ähnliches. Wir vermitteln jedoch weiter, wenn es mal gewünscht ist. Wir sind ein Handelsunternehmen ohne Dienstleitung diesbezüglich. Jedoch liefern wir z.B. Terrarien oder Aquarien auch nachhause.
Interview Norbert ZajacBei uns gibt es außerdem eine sehr große Vielfalt an Produkten. Im Durchschnitt haben wir 114.000 verschiedene Artikel, die auch zu 97% vorrätig sind. Falls mal ein Artikel nicht vorrätig sein sollte, haben wir eine Alternative und auch noch eine Alternative der Alternative... In anderen Geschäften muss man diese oft bestellen, bei uns gibt es eine so große Auswahl, dass dies nicht wirklich notwendig ist und man erspart sich Wege und Wartezeiten.

Ihr habt, wie oben schon erwähnt, sehr unterschiedliche Arten von Tieren, die bei Euch erhältlich sind. Wo kommen die Tiere her und was ist Euch dabei wichtig?

Interview Norbert ZajacWir haben im Durchschnitt 3.000 Arten, die bei uns sind. Ich möchte dabei gleich auf das Thema Meerwassertiere kommen. Hier werden viele Arten importiert, aber wir legen großen Wert auf Nachzuchten. Wir haben z.B. 98% der lebenden Korallen aus deutschen Nachzuchten und nur ganz seltene Korallen, die noch importiert werden dürfen, importieren wir. Diese werden dabei nur Kunden anvertraut, wo wir auch wissen, dass die Haltung passt.
Interview Norbert ZajacSomit greifen wir so wenig als nötig auf Natur-Ressourcen zurück. Auch im Meerwasserbereich hat sich viel getan und es gibt auch hier z.B. bei Fischen schon viele deutsche Nachzuchten. Wenn möglich, versuchen wir Nachzuchten aus Deutschland zu bekommen und wir überprüfen auch, ob es glaubwürdig ist.
Interview Norbert ZajacBeim Roten Neon gibt es Wildfänge aber auch viele asiatische Nachzuchten. Wildfang-Importe sollten nicht nur verurteilt werden, solange man es mit dem notwendigen Augenmaß betrachtet und ausführt.
Wir in Deutschland versuchen gerade unsere Umwelt wiederherzustellen. Wenn z.B. Bären oder Wölfe fehlen, vermehren sich andere, wie Rehe, Kaninchen usw. und würden sich in Unmengen vermehren. Dies ist für unsere Umwelt nicht gut. Man muss sorgsam mit allem umgehen, doch wie schon bemerkt, mit der notwendigen Vorsicht. Naturentnahmen manchmal ja, aber mit Augenmaß, damit kein einseitiges Verhältnis entsteht, wie oben beschrieben!
Nichts desto trotz - es wird versucht, Großteils Nachzuchten zu bekommen.
Interview Norbert ZajacUnsere Vögel beziehen wir z.B. aus große Vogelanlagen deutscher und holländischer Nachzuchten. Hier reisen wir auch selbst hin und begutachten die Anlagen. Und von den Nagetieren erhalten wir 90% aus Deutschland...
Interview Norbert ZajacKürzlich kam das Thema Nerz auf. Hier haben wir Tiere importiert, die nicht aus der Natur entnommen wurden, sondern ebenfalls aus artgerechter Zucht stammen. Reptilien, Hunde und Katzen stammen von deutschen Züchtern, damit alles für die Ordnungsbehörden nachvollziehbar ist, die wiederum diese Züchter besuchen und kontrollieren. Vor allem bei Hunden und Katzen gibt es viele Probleme bei Tieren, die aus dem Ausland stammen.
Wir achten sehr genau darauf, dass alles kontrolliert werden kann. Zoo Zajac hilft auch mit, dass alles seine Ordnung hat und arbeitet mit den Behörden zusammen, um gegebenenfalls auch mal bei einer Aufklärung behilflich zu sein.

Aquarianer beklagen sich immer wieder über die mangelnde Beratung im Zoofachhandel. Was denkst du darüber und wie stellt Ihr eine gute Beratung sicher?

Interview Norbert ZajacJa, das ist der Erfolg von Zoo Zajac, dass wir immer Wert darauf legen unsere Beratung so gut als möglich zu machen. Aber, wenn einer beratungsresistent ist, dann werden an diesen Kunden auch keine Tiere verkauft.
Von zehn potentiellen Hunde-Käufern werden oft sechs nach Hause geschickt, da ein Tier z.B. nicht zu dem Kunden passt. Bei jedem Tier wird nachgefragt. Bei Fischen fragen wir z.B., was sich schon im Becken befindet und ob die Wasserwerte und die Größe auch zu der Art passen. Wenn jemand kommt und drei Guppys haben möchte, dann bekommt er keine, aber bei fragenden Kundschaften wird darauf eingegangen und wir beraten gerne. Diese Strategie verfolgen wir genauestens.
Interview Norbert ZajacLeider wird dies in manchen Geschäften nicht so gehandhabt. Oft hört man ´der passt schon rein´... Wir aber denken, die Leute gehen in Geschäfte und möchten eine Auskunft vom Fachmann. Leider gibt es überall ´schwarze Schafe´. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und handeln auch danach. Zoo Zajac hat übrigens auch schon viele Tiere aufgenommen, die als vermeintlich ´klein und/oder passend´ anderswo verkauft wurden...
Es gibt Tiere, die einfach nicht bzw. nur an Kunden verkauft werden können, wo wir auch wissen, dass die Verhältnisse passen. Wenn jemand z.B. Haiwelse extra bestellt - dann kennen wir unseren Kunden und wissen auch, dass die notwendigen Begebenheiten beim Kunden passen.
Interview Norbert ZajacEin weiteres Beispiel wäre auch der Pirarara, der sogenannte Rotschwanzwels. Diese Tiere werden immer noch verkauft, doch sie werden über 2m... Wir haben bestimmt schon zehn dieser Tiere bei uns im Geschäft aufgenommen, da die Kunden nicht wissen, wohin damit. Der Kunde, der einmal falsch beraten wurde, kommt nicht wieder. Die Tiere werden andernorts auch nicht mehr zurückgenommen und solche Kunden kommen dann zu Zoo Zajac und sind darauf bei uns langjährige Kunden.
Interview Norbert ZajacAuch bei einem Goldhamster wird richtig beraten und man muss sich als Anfänger oder neuer Kunde ein bis eineinhalb Stunden Beratungszeit einplanen, außer wir merken, dass sich ein Kunde auskennt. Dies wird jedoch erst im Beratungsgespräch ersichtlich. Über die Jahre hat sich in der Tierhaltung viel getan und heute werden Tiere anders gehalten, wie noch vor 30 Jahren. Auch hier sind wir behilflich und beraten unsere Kunden, die Tiere artgerecht zu halten. Wie schon oben erwähnt, dies ist die Grundlage des Erfolgs von Zoo Zajac!

Teil zwei des Interviews mit Norbert Zajac.

Hier geht`s zu Zoo Zajac:
www.zajac.de

Helga Kury für www.einrichtungsbeispiele.de
Titel: Interview mit Norbert Zajac von Zoo Zajac Teil 1
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Tumblr
Pinterest
LinkedIn
XING
WhatsApp
Telegram
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: