Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.741 Aquarien mit 153.343 Bildern und 1.839 Videos von 18.170 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Giant aus dem "Pantanal"' von Falk

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Giant aus dem "Pantanal"

 
Hallo Leute

Nun ein kleiner Steckbrief zur Fächergarnele Ataya sp.

Die Herkunft ist Südamerika und die verbreitung geht vom Pantanal bis zum Amazonas, Fundorte sind Piaui/Mauvi und Maranho, die allesamt in dem Gebiet liegen...

Was mich bisserl staunen läßt ist Ihre Größe ,die bei bis 15cm liegt und die tiefblaue färbung ,die bei viel Licht zu sehen ist ,da spielt auch eine rolle ,wie der Einfall des Lichts ist ..die Farbe kann dann ins tiefschwarze wechseln...

Zur Haltung wird ein Neutraler und auch leicht saurer pH eingestellt ,die Varianz des Wertes liegt bei 6-7,5 pH...

Die Wasserhärte sollte weich sein und 10°dGH nichtübersteigen..

ganz wichtig für diese Südamerikaner bedeutet das sie keine kalten Füße bekommen, also nicht unter26 °C ...wäre doch zu schade ,wenn man die schönen Tiere verliert ...wobei ich noch hinzufüge ,das außer bei chin. Arten oder indischen Arten woeine niedrigere temp. anzustreben ist,hier immer höhere gelten sollten...alle anderen Arten machen meist schlapp im Becken ,da die niedrige Temperatur meist Auslöser für chem .Reaktionen ist ,die den Tieren den garaus machen...aber dazu andernmal mehr....allerdings z. bsp.Sulawesis Ihre 30 °C haben sollten ...

Jedenfalls ist bei der Ataya.sp.ein extrem sauberes Wasser anzubieten ein teilwasserwechsel ist als wöchentlich bei 50% anzusiedeln .

Zum Verhalten ist soviel zu sagen ,das die Art gern Wurzelgeäst als Deckung nimmt ,um von Fressfeinden etwas Abstand zu haben....ein A.leopoldi würde sich freuen...(gr)**

Der obligatorische Rasen zum Weiden ist hier nicht erforderlich, da die Garnele micropartikel aus dem Wasser filtert....was gleichzeitig zur Fütterung sagt...nicht nur Algen sondern auch Tümpelstaub sollte gereicht werden ...

Allen ein schönes WE

Gruß falk

nächste Art wird afrikan. Großarmgarnelen sein ..auch bei african-Guru zu lesen....
 
Blogartikel 'Blog 2520: Giant aus dem "Pantanal"' aus der Kategorie: "Fischarten" zuletzt bearbeitet von Falk am 03.05.2010 um 16:55 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 03.05.2010 um 23:32 von Benjamin Hamann
Wunderbares Ding Falk! ...freue mich besonders auf den Artikel über die Afrikaner...muss gestehen, hier ist mein Wissen sehr sehr beschränkt...;-)

bitte erhelle unsere Gemeinde weiterhin mit solchen Beiträgen! :-)

lg benni
 
 
Geschrieben am 03.05.2010 um 17:44 von Malawi-Guru.de
Hey Meister

Kompliment sehr sehr schön geschrieben....aha auf african-guru....okay ...da muss ich die Augen aufhalten;-)

Drück dich

Flo
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Ernährung von Pantodon buchholzi von Tiburón Letzte Antwort am 11.06.2018 um 12:36 Uhr
(Wie) kann ich meinen Besatz erweitern? von Faker Letzte Antwort am 04.06.2018 um 13:14 Uhr
Raubfisch von Clemens R Letzte Antwort am 23.05.2018 um 19:31 Uhr
sind 2 Filter 60L so gut wie 1 Filter 120L? von Papa Rainer Letzte Antwort am 20.05.2018 um 16:02 Uhr
tunze pumpe trotz co2 anlage von Christian P. Letzte Antwort am 04.05.2018 um 11:15 Uhr
Wer hat Erfahrungen mit Medaka und Corydoras? von Uwe Herzog Letzte Antwort am 10.04.2018 um 01:14 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partnershop