Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.771 Aquarien mit 153.880 Bildern und 1.880 Videos von 18.259 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Hilfe zur Erkennung von Protomelas steveni Taiwan benötigt!' von ***ELLIS***

Aquarium des Jahres 2010 Platz 1    Sieger Beckenwettbewerb September 2010 
Userbild von ***ELLIS***
Ort / Land: 
12247 Berlin / Berlin
Aquarianer seit: 
2008


Hilfe zur Erkennung von Protomelas steveni Taiwan benötigt!

 
Hallo zusammen,

ich bin langsam am verzweifeln, da ich bei meinen 5 Protomelas steveni Taiwan die Geschlechterverteilung nicht eindeutig erkennen kann!

Daher benötige ich Eure Hilfe...:-)

Meine Protomelas sind jetzt so ziemlich etwa 7 Monate alt.

Bei drei Fischenbin ich der Meinung, dass es sich um Weibchen handelt.

Sie haben die typisch silbrig graue "Farbe" mit dem "H-Streifen-Muster".

Die Rückenflosse und die Dorsale sind am Ende sehr "rund" ausgeprägt.

Zwei Fische sind insgesamt grösser, sehen aber im Prinzip genauso aus.

Jedoch meine ich erahnen zu können, dass ein Bock darunter sein könnte, da die Flossen insgesamt etwas "spitzer" auslaufen und sie "kräftiger" erscheinen...:-)

Insgesamt ist bei allen Fischen noch so gut wie keinerlei Farbe zu erkennen...

Habe ich womöglich unter den fünfen nicht einen Bock dabei???

Anbei zwei Bilder...

Vielen Dank für eure Hilfe!

LG

Didi

Nachtrag: habe noch ein Foto der Genitalpapillen des grössten Fisches machen können und unten angefügt...!

 
Hilfe zur Erkennung von Protomelas steveni Taiwan benötigt!Hilfe zur Erkennung von Protomelas steveni Taiwan benötigt!Hilfe zur Erkennung von Protomelas steveni Taiwan benötigt!
 
Blogartikel 'Blog 3713: Hilfe zur Erkennung von Protomelas steveni Taiwan benötigt!' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von ***ELLIS*** am 15.11.2010 um 14:38 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 15.11.2010 um 23:43 von ***ELLIS***
Hi,

also es war ja nicht das erste Mal, daß ich einen lebenden Fisch in der Hand hatte um ihn zu untersuchen...:-)
Ich war ganz vorsichtig, natürlich mit nassen Händen, hab auch nicht gedrückt oder ähnliches.
Das Ganze hat auch nicht lange gedauert, vielleicht max. 10 sec.
Es muss wohl irgendwie ein Schock fürs Leben für den Kerl gewesen sein, von dem er sich nicht erholen konnte...
Ich kann mir beim besten Willen nix anderes vorstellen...
Es waren keine äusseren Verletzungen erkennbar!
Bei meinem Besatz gab es bisher auch keine "Jagdszenen", bei denen er sich hätte verletzen können...so nach dem Motto mit dem Kopf voll gegen einen Felsen..oder so...

Nun denn, dem Rest der Bande geht es gut und ich bin mal gespannt, wieviele "Mini-Synodontis" ich noch erblicken werde! :-)))

LG
Didi

 
 
Geschrieben am 15.11.2010 um 16:17 von Der Schweizer
Hi Didi

Was soll ich denn nun dazu sagen????
Vorab natürlich tut es mir leid, dass Du diesen Verlust beklagen musst!

Aber lieber Didi, was hast Du mit dem Tier angestellt???? Eine Untersuchung der Genitalpapille ist eine völlig harmlose Sache, in etwa wie Fiebermessen bei Deinen Kindern.....

A propos.....rühr Deine Kids nur nie an - bei Dir weiss man nie...

lG Silvan
 
 
Geschrieben am 15.11.2010 um 13:47 von ***ELLIS***
Hi,

leider hat mein Protomelas Bock die Genitalpapilleruntersuchung nicht vertragen und ist gestorben...! :-(((
Er ist ca. drei Stunden noch im Becken sehr zurückhaltend im Becken umhergeschwommen aber abend, als ich von der Arbeit zurück kam, war er wie vom Erdboden verschluckt...
Dachte erst, er hat sich erstmal im Felsenlabyrinth zurückgezogen.
Heute jedoch habe ich in den Steinaufbauten gesucht und ihn verendet gefunden.
Zum Glück hatte ich jedoch zwei Böcke identifiziert,
sodaß ich jetzt einen entgültigen Bestand von 1/3 habe...

Bei der Gelegenheit habe ich aber auch etwas schönes entdeckt:
Meine Synodontis haben völlig unbemerkt für Nachwuchs gesorgt: ich konnte einen kleinen "Flitzer" (ca. 3cm!) entdecken. Das muss also schon eine Weile her sein...! :-)))

LG
Didi
 
 
Geschrieben am 14.11.2010 um 00:20 von ***ELLIS***
@Axel, Silvan

Hey, vielen Dank für Eure Hilfe!
Da hab ich ja mit meiner Vermutung gar nicht schlecht gelegen. :-) Sehr schön, daß ich auf jeden Fall einen Bock dabei habe!

Das bei dem blauen "Lagunenlicht" (lol) nicht viel zu erkennen ist, ist schon klar.
Aber auch nur bei hellem Licht ist bis jetzt noch gar keine Farbe zu erkennen.

Aber Silvans Erklärung leuchtet mir ein.
Dann werde ich mal die weissen Mückenlarven noch öfters auf den Speiseplan setzen und mich weiter in Geduld üben! :-)
Was lange währt MUSS wohl prächtig werden...:-)

THX
Didi
 
 
Geschrieben am 13.11.2010 um 20:09 von Der Schweizer
Hi Didi

Axel hat`s auf den Punkt gebracht: das war ein Bock, der da in Deinem Netz gezappelt hat :-)

Normalerweise fangen Protomelas mit 5-6 Monaten an, sich zu färben. Bis sie dann voll ausgefärbt sind, kann gut ein Jahr bis 12 Monate vergehen...

Wir haben diese Art lange aus WF nachgezüchtet. Wenn die Jungs in grossen Auzuchtbecken in riesigen Jungfischschwärmen aufgezogen werden, stehen sie natürlich schon sehr früh unter dem Druck, Ihre Männlichkeit beweisen zu müssen die Rangordnung zu klären. Das bedingt, dass sich solche Tiere meist früher färben als jene, welche bereits sehr früh in Schaubecken überführt wurden, wo sie keine innerartliche Konkurrenz haben.

Hab einfach noch ein wenig Geduld....und wenn Du`s gar nicht mehr erwarten kannst, dann füttere die Tiere 2-3x pro Woche mit lebenden WEISSEN Mückenlarven. Das fördert den Geschlechtstrieb und somit die Brutfärbung der Böcke...

lG Silvan
 
 
Geschrieben am 13.11.2010 um 16:14 von ***ELLIS***
OK,

habe den Wasserwechsel soeben genutzt und den grössten der fünf rausfischen können...:-)
Hab mal ein Foto der Genitalöffnungen gemacht und oben als drittes Bild angefügt.

Sieht für mich - insbes. in Natura unter der Lupe - so aus, dass beide Öffnungen gleich gross sind und es damit ein Bock sein könnte...?!

Mehr Fische könnte ich nicht rausfangen... :-(

LG
Didi
 
 
Geschrieben am 13.11.2010 um 12:13 von ***ELLIS***
Hi Silvan,

"Genitalpapillenöffnungsuntersuchung" ist schon eine Möglichkeit, dazu muss ich die Fische aber erstmal rausfangen können...:-)
Diesen Stress wollte ich aber zunächst möglichst vermeiden...!

Worum es mir bei meiner Frage auch geht ist zu erfahren, wann denn ein Protomelas Bock sich erfahrungsgemäss beginnt umzufärben...

Wenn ich einen Bock darunter habe, sollte der doch schon mal so langsam etwas "Farbe bekennen"... ?!

LG
Didi
 
 
Geschrieben am 13.11.2010 um 09:19 von Der Schweizer
Hi Didi

Anhand Deiner Bilder ist die eindeutige Bestimmung der Geschlechter wohl eher ein Ding der Unmöglichkeit (momentan noch). Es gibt aber eine sehr sichere Art, unterscheiden zu können: die Untersuchung der Genitalpapille (Geschlechtsöffnung).

Du muss den zu bestimmenden Fisch aus dem Becken fangen und in der nassen (und wirklich NASSEN) Hand auf den Rücken drehen, sodass Du freien Blick auf die Körperunterseite hast.

Jeder Malawi-Buntbarsch hat kurz vor der Afterflosse zwei Körperöffnungen - den After und die Genitalpapille. Bei einem Männchen sind diese beiden Öffnungen gleich groß. Bei einem Weibchen ist die Geschlechtsöffnung doppelt bis viermal so groß. Bei jungen Tieren, welche noch nie abgelaicht haben, ist der Grössenunterschied der beiden Körperöffnungen noch weniger ausgeprägt und dementsprechend etwas heikler in der Unterscheidung - wer in dieser Art der Geschlechterbestimmung also noch nicht so routiniert ist, sollte vieleicht eine Lupe zur Hilfe benutzen.

PS: ich werde heute noch einen BLOG dazu verfassen (am Abend), welcher dann auch einge Beispielbilder beinhalten wird.

lG Silvan
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
LEDAquaristik von Ottche Letzte Antwort am 24.09.2018 um 13:27 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 17.09.2018 um 21:13 Uhr
Querstreifen bärblinge, Smaragd, Moskito, Pfeffer ? 50cm von Ceylon Letzte Antwort am 12.09.2018 um 19:24 Uhr
Umrüstung meiner Becken, speziell das 375 l Becken auf LED von Grünhexe Letzte Antwort am 30.08.2018 um 20:03 Uhr
Aufbau 250 X 60 x 70 Projektaquarium Artenschutz /-erhaltung von Reneè Thissen Letzte Antwort am 29.08.2018 um 19:54 Uhr
Pflanzendüngung von herkla Letzte Antwort am 28.08.2018 um 15:59 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Cichla intermedia
BIETE: Cichla intermedia
Preis: 199.00 €
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau