Die Community mit 19.161 Usern, die 9.100 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.695 Bildern und 2.380 Videos vorstellen!
Neu
Login
Juhuu! Bergmolch-Larven in der 110 Liter Teichwanne

Juhuu! Bergmolch-Larven in der 110 Liter Teichwanne

teichbeispiele.de - TopBlog! 

Bisher lief in Sachen junge Molche meist alles im Verborgenen ab. Wir haben rund um das Haus ein paar Wasserstellen, zum einen auch unseren 5.000 Liter Schildkrötenteich, der hier auf EB vorgestellt wird… Doch heuer ist es endlich soweit und man kann die jungen Bergmolch-Larven bei uns in der 110 Liter Teichwanne bewundern. Die Freude ist natürlich groß!

Rund um das Haus, in dem wir wohnen, befindet sich eine Parkanlage. Nahe bei dem Haus haben wir einen Teich und einige Wannen für Fische aufgestellt aber auch für die Bergmolche, die wir immer wieder sehen. Auch Wechselkröten und Erdkröten sowie Mauereidechsen leben hier und vor allem letztere vermehren sich recht gut. Naja, unsere beiden Gartenteile belassen wir möglichst wild und die Tiere sammeln sich hier gerne an. Außerdem bekommen die Mauereidechsen manchmal etwas (Maden, Fliegen…die ich für die anderen Tiere nicht benötige) von mir… Doch auch rund um unsere Gärten kann man ein paar geeignete Wasserstellen und viel Gebüsch usw. finden. Wo sich die Erdkröten und Wechselkröten vermehren, das kann ich leider nicht fix sagen. Ein bzw. zwei Gewässer habe ich allerdings in Verdacht. Vielleicht schaffen wir es aber später mal, ein Gewässer für die Kröten anzulegen?

Wir sind auf alle Fälle sehr stolz darauf, dass es drei Arten bei uns gibt, denn Amphibien sind die wohl am stärksten bedrohten Tiere auf Erden.

Mehr zu Amphibien in Tirol liest man hier…

Bergmolche, auch als Alpenmolche bekannt, sind schon mehrere Jahre bei uns im Garten. Bis zu 15 oder 17 Tiere haben wir in unserem Schildkröten-Teich im Frühling gezählt. Dies war der Grund, weshalb wir ein extra Laich-Gewässer für die Molche angelegt haben. Und siehe da – es funktioniert. Nun werden wir vermutlich noch ein oder zwei Wannen daneben anlegen, damit die Tiere genügend Ablaich-Möglichkeiten finden. Dies ist sehr wichtig und es wäre schön, wenn es mehr Leute machen würden!

Dieser Artikel soll zur Nachahmung beitragen. Unsere Amphibien brauchen uns! Aber bitte keine Molche oder anderen Tiere von wo anders holen und einsetzen!! Am besten einfach ein Gewässer Fisch-frei anlegen und dann sollten sich mit der Zeit von selbst Tiere ansiedeln. Man glaubt gar nicht, wie viele Tiere so im Verborgenen bei uns Menschen leben. Die Tiere finden diese Wasser-Stellen von alleine. Manchmal kann es allerdings auch ein bis drei Jahre benötigen, bis man etwas sehen sollte…

Zum Video:

Leider sind die Licht-Verhältnisse nicht so toll, aber ich denke doch, dass man die Larven sehen kann? Sie sind zudem recht scheu und können blitzschnell abtauchen. Im Video, gegen Ende kann man eine Larve durch das Bild flitzen sehen.

Helga Kury für www.einrichtungsbeispiele.de

Juhuu! Bergmolch-Larven in der 110 Liter Teichwanne
Juhuu! Bergmolch-Larven in der 110 Liter Teichwanne
Juhuu! Bergmolch-Larven in der 110 Liter Teichwanne
Blogartikel 'Blog 5494: Juhuu! Bergmolch-Larven in der 110 Liter Teichwanne' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 03.07.2021 um 17:40 Uhr von Helga Kury

Helga Kury

Userbild von Helga KuryHelga Kury ist Moderator*in von EB und stellt 17 Beispiele vor.

Zu den Einrichtungsbeispielen und Beiträgen von Helga Kury

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!