Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.793 Aquarien mit 154.756 Bildern und 1.898 Videos von 18.304 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Krankheiten im Aquarium: Befall mit Glockentierchen' von GGuardiaNN

    Sieger Beckenwettbewerb Juli 2012 
Userbild von GGuardiaNN
Ort / Land: 
48599 Gronau / Deutschland


Krankheiten im Aquarium: Befall mit Glockentierchen

 
Hallo @ all,

wie es Einige von Euch vielleicht schon mitbekommen haben, habe ich einige Probleme mit einer sehr hartnäckigen Fischkrankheit in meinem Aquarium "The hills of Rio Negro deadwood". Diese Krankheit wurde sehr wahrscheinlich durch neue WF-L-Welse aus Brasilien in mein Aquarium eingeschleppt. Blöderweise habe ich aber auch keine, möglichst 4-wöchige Karantäne durchgeführt. Alle Versuche meinerseits diese Krankheit richtig zu Diagnostizieren, oder zu Behandeln sind in grossen Teilen fehlgeschlagen.



Dieser Blog soll der allgemeinen Aufklärung zur Krankheit "Befall mit Glockentierchen" dienen, damit Sie vielen Aquarianern und vor allem den L-Wels-Liebhabern unter Euch erspart bleibt, oder wenigstens schneller erkannt wird.

Denn merke: "Je eher gehandelt werden kann, umso grösser sind die Heilungschancen.", oder "Vorbeugen ist sowiso viel besser als heilen."

Naja, hinterher ist man sowiso immer etwas klüger !!!

Vielleich habe ich Heute endlich den richtigen Lösungsansatz und die dazu passenden Heilungsvorschläge bekommen und zwar vom Jens Gottwald (Aquatarium aus Garbsen). Er kennt diese Krankheit (???) wahrscheinlich wie kaum ein Zweiter, da er selbst sehr viel L-Welse, teils auch noch völlig Unbekannte, aus Brasilien importiert und Ihm diese Krankheit während der Karantäne in seinen Becken häufiger aufgefallen ist. Deshalb hat er einige seiner Tiere zur Untersuchung zur Tierärtzlichen Hochschule nach Hannover gegeben, die diesen Befund bestätigten. Die Krankheit, wenn man Diese so nennen darf, ist ein sehr oft anzutreffendes Standortproblem beim Import von Harnischwelsen (Loricariidae), hauptsächlich aus dem Osten Brasiliens.

Hier ein Link zu Dieser und anderen Krankheiten bei L-Welsen aus einem anderen Forum, für alle die Es betrifft, oder die sich dafür interessieren.

Es handelt sich bei mir wohl tatsächlich um den Befall mit Glockentierchen. Zur Sicherheit möchte Jens dies auch noch von Ingo Seidel abklären lassen.

Zur Behandlung:

1.) Temperatur im Aquarium rauf auf 33°C, über wenigstens 5 Tage

2.) gleichzeitige Behandlung mit Malachitgrünhaltigen Präparaten (z.B.: Sera Costapur, esHA Exit, usw.), laut deren Dosierungsanleitungen.

3.) Ganz wichtig !!! Für sehr viel Sauerstoff sorgen (2-3 Sprudelsteine)

4.) Ozon & UV-(C)-Klärer aus.

5.) Nicht über Kohle filtern

6.) Licht möglichst wärend der Behandlung aus, da Malchitgrün sehr empfindlich (zersetzt sich) auf Licht reagieren soll.

7.) Wichtig ist es, das ganze Aquarium zu Behandeln, da sich der Erreger überall befinden kann, würden nur die separierten, befallenen Tiere behandelt, kann die Krankheit sofort wieder ausbrechen.

Unten noch 2 Fotos von meinen befallenen Tieren, zur besseren Identifizierung der Krankheitssymptome.

LG vom Mich@ aus Gronau, aka. GGuardiaNN

 
Krankheiten im Aquarium: Befall mit Glockentierchen
Krankheiten im Aquarium: Befall mit Glockentierchen
 
Blogartikel 'Blog 4622: Krankheiten im Aquarium: Befall mit Glockentierchen' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von GGuardiaNN am 22.11.2012 um 18:26 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partnershop