Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.739 Aquarien mit 153.226 Bildern und 1.836 Videos von 18.170 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Neues Becken und Statik' von DonTango

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
73037 / Deutschland
Aquarianer seit: 
Oktober 2006


Neues Becken und Statik

 
Hallo zusammen,

nun ist es endlich soweit. Ich will mir ein neues Becken zulegen. Es soll in etwa 500 - 600l Fassungsvermögen haben. Nun meine Frage an euch. Wie haltet ihr es hier mit der Statik des Hauses. Wenn man das Internet durchforstet stößt man sowohl auf Leute die sagen, dass man dringend einen Statiker holen sollte und andere sagen man kann ein solches Becken ohne Probleme aufstellen.

Infos zum Haus: Es ist Baujahr 1992 und die Boden sind aus Beton.

Soll ich einen Statiker kommen lassen oder hält der Boden dieses Gewicht auch ohne Statiker aus???

Bin euch für eure Hilfe dankbar.
 
Blogartikel 'Blog 4617: Neues Becken und Statik' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von DonTango am 03.11.2012 um 07:44 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 26.11.2012 um 21:27 von Solitary
Hallo,

mein 700l Topf stand jetzt schon in zwei Wohnungen immer auf Stahlbeton und an tragenden Wänden. Das Gesamtgewicht bei der Beckengöße sollte so um die 1000Kg betragen. Wenn in der Nähe keine
größeren schweren Mobel stehen sollte das kein Problem sein.
aber um mich meinem Vorredner anzuschließen...
Keiner kann aus der Ferne einschätzen wie Dein Boden beschaffen ist.
Auf Nummer sicher gehts Du immer mit einem Statiker, zumindest
kannst Du es jemanden in die Schuhe schieben wenn es nicht passt.

Lg Mario
 
 
Geschrieben am 26.11.2012 um 21:24 von Solitary
Hallo,

mein 700l Topf stand jetzt schon in zwei Wohnungen immer auf Stahlbeton und an tragenden Wänden. Das Gesamtgewicht bei der Beckengöße sollte so um die 1000Kg betragen. Wenn in der Nähe keine
größeren schweren Mobel stehen sollte das kein Problem sein.
aber um mich meinem Vorredner anzuschließen...
Keiner kann aus der Ferne einschätzen wie Dein Boden beschaffen ist.
Auf Nummer sicher gehts Du immer mit einem Statiker, zumindest
kannst Du es jemanden in die Schuhe schieben wenn es nicht passt.

Lg Mario
 
 
Geschrieben am 03.11.2012 um 08:54 von Dynnarts
Moin,

da wird dir keine eine Antwort drauf geben können ausser ein Statiker ob es passt oder nicht !

Ich wohne im Erdgeschoss (unterkellered) Baujahr irgendwas nach Kriegszeit und habe auch Betonboden und habe mein grosse Becken hier stehen...und hatte es vorher in einer Altbau Wohnung von 1880 ohne Probleme (dort jedoch mit Statikernachweiss).

Und würde mir wenn du z.B. auch im Erdgeschoss wohnst oder Eigenheim hast bei solch Beckenmassen keine Gedanken machen ... aber wie gesagt wenn du es auf sicher wissen willst musst du einen Statiker kommen lassen ...kosten zwischen 100-250 Euro.

lg steffen
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Ernährung von Pantodon buchholzi von Tiburón Letzte Antwort am 11.06.2018 um 12:36 Uhr
(Wie) kann ich meinen Besatz erweitern? von Faker Letzte Antwort am 04.06.2018 um 13:14 Uhr
Raubfisch von Clemens R Letzte Antwort am 23.05.2018 um 19:31 Uhr
sind 2 Filter 60L so gut wie 1 Filter 120L? von Papa Rainer Letzte Antwort am 20.05.2018 um 16:02 Uhr
tunze pumpe trotz co2 anlage von Christian P. Letzte Antwort am 04.05.2018 um 11:15 Uhr
Wer hat Erfahrungen mit Medaka und Corydoras? von Uwe Herzog Letzte Antwort am 10.04.2018 um 01:14 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Rotaugen-Nachtsalmler
BIETE: Rotaugen-Nachtsalmler
Preis: 49.00 €
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partnershop