Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.537 Aquarien mit 148.153 Bildern und 1.653 Videos von 17.796 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Hier werben Fischbörse Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums


Perfekte Besatzdichte

 
Seit 2005 bin ich leider erst Aquarianer und konnte mir zum Glück viel an Grundwissen und Fachinfo von meinem Bruder abschauen, da er sein erstes AQ bereits im Kinderzimmer besaß. Daher konnte ich gut 80 % der Anfängerfehler bereits im Keim ersticken.

Da sich ja leider kaum einer ein Großraumaquarium leisten kann, sollte die Besatzdichte immer im Auge bleiben und wird wohl immer Streitthema bleiben.

Es sind in den letzten Jahren viele Erkenntnisse über die Haltung von Malawi – Cichliden gewonnen worden und ich möchte hier nun meine Faustformel für die Haltung von Non – Mbuna`s vorstellen. Sie stützt sich auf zwei Einzelwerte von denen der Mittelwert genommen wird.

Erstens: Da für die meisten Cichliden die Beckenlänge und -breite wichtiger ist als die Höhe, ergibt sich an meinem Beispiel; 200 cm Länge + 65 cm Breite = 265 cm

Zweitens: Das Beckenvolumen ist ebenso wichtig und wir rechnen die Wurzel des Beckenvolumens und nehmen dieses mal 10. Was bei mir dann gerundet 313 ergibt.

Der Mittelwert ergibt nun 289 cm. Großes Rätsel ist nun, was sagen mir diese 289 cm? Total simpel, wenn man jetzt die maximal erreichbare Körperlänge jedes einzelnen Fisches im AQ rechnet und in dem Bereich des ermittelten Wertes kommt, ist die Besatzdichte im Grünen Bereich. Große Abweichungen können nur toleriert werden, wenn nicht mehr als 2 oder 3 Arten gepflegt werden. Wie am Anfang schon betont, habe ich hier meine Erfahrungen mit Non – Mbuna`s präsentiert. Die häufiger von Aquarianern erwähnte Überbesätzung bei Malawi`s kann ich absolut nicht bestätigen. Zudem dann auch die Wasserbelastung unproportional ansteigt und meistens vom Filtersystem nicht aufgefangen werden kann. „Meistens“ ? !

Die erwähnte Überbesätzung, von der man hier und da etwas hören konnte, soll wahrscheinlich die Aggression der balzenden Männchen eindämmen, da durch die Überbesätzung ja Zwangsweise die einzelnen Reviere immer kleiner werden. Ich weiß nicht genau, ob dies bei Mbuna`s zutrifft? Aber auf jeden Fall trifft es bei den von mir bis jetzt gepflegten Non – Mbuna`s und Aulonocara`s nicht zu. Im Gegenteil. Je höher ich den Besatz geschraubt hatte, besonders je mehr Arten ich pflegte, wurden balzende Männchen immer aggressiver. Den bis jetzt größten Platzbedarf hat mein Cyrtocara moorii. Wenn das Pärchen am Ablaichen ist, holt er im wahrsten Sinne des Wortes „den Knüppel aus dem Sack“, bis er alle Anderen ins rechte Drittel des Beckens getrieben hat. Er selbst benötigt beim Laichen einen Platz, der nicht größer ist, wie ein Pizzateller, aber vertreibt jeden, der der Mittellinie zu nahe kommt. Darum trifft die Faustformel der Überbesätzung wohl nur für Mbuna`s zu, bzw. gar nicht.

Welche Erfahrung habt ihr „alte Hasen“ bei Non – Mbuna`s, Mbuna`s und oder bei Tanganjika sammeln können?

Mfg

Tuna

Zusatz zum Thema Besatzdichte vom 27.01.2009

Bei Gesprächen mit privaten Züchtern und Aquarianer – Kollegen kamen wir zu dem Schluß, dass der ermittelte Wert bei Non-Mbuna`s als Höchstwert betrachtet werden kann und bei Mbuna`s eher ein Richtwert, der eine Toleranz von ca. 10 % nach oben zulässt.

Zudem kam heraus, dass man durch den ermittelten Wert man noch eine weitere Info bekommt. Nämlich, dass der ermittelte Wert auch in „ mm „ die max. Größe des größten Fisches im AQ entspricht.

Wieder an meinem Beispiel wäre das dann 289mm. Was bei einem 2m Becken und 980 Liter auch Sinn macht, diesen Wert nicht zu überschreiten.

Vergleichsbeispiele an AQ mit Standartmassen:

-Ein 240er mit 120x40x50cm hat einen Mittelwert von 157

-Ein 450er mit 150x50x60cm hat einen Mittelwert von 206

-Ein 720er mit 200x60x60cm hat einen Mittelwert von 264

-Ein 900er mit 250x60x60cm hat einen Mittelwert von 305

-Ein 1920er mit 300x80x80cm hat einen Mittelwert von 409

-Ein 1960er mit 400x70x70cm hat einen Mittelwert von 456

Alles realistische Werte, die recht gut dem entsprechen, was man als Artgerecht Reglehmtieren kann.

 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 31.07.2009 um 11:56 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 28.01.2009 um 22:03 von Falk
Hi

Die Sache ist nicht schlecht und die Rechnung richtig,seit 25 Jahren gilt ja größter Fisch im Aq =9-10mal Kantenlänge des Aq.
Zum Überbestz ist soviel zu sagen,das auch andere Faktoren eine Rolle spielen,der sauerstoffbedarf wäre hier das richtige zum anführen, da bei gewolltem und auch ungewolltem Überbesatz dieser unproportional ansteigt,da ja keine erhöhte Umwälzung vorhanden ist.
Um wirklich sicher zu gehen ,sollte man eben die 1cm Fisch auf 3l wasser rechnen und ich darf mit 100%iger Sicherheit sagen, das dieses immer funktioniert.
Volumenangaben sind ja relativ...300l können auch in 70cm Kantenlänge enthalten sein usw. Wenn ein Mbuna -männchen ,egal welcher Art 0,5 m² als Revier braucht, wo sollen die anderen dann hin...wenn kein Platz da ist ?

von daher lieber eine Nummer größer und es ist eine gefühlssache ,die man sich anlernt ....

Gruß Falk
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Trichogaster labiosa (Wulstlippiger Fadenfisch)
Aquarien mit Trichogaster labiosa (Wulstlippiger Fadenfisch)
Hier findest du alle wichtigen Infos und viele Beispiele für die Einrichtung eines Aquariums für Trichogaster labiosa (Wulstlippiger Fadenfisch).
Themen im Forum:
Hilfe, was ist das? von Onkel-Tom Letzte Antwort am 25.05.2017 um 14:32 Uhr
Reinigung Co2 Glas-Diffusor mit weißer Membran? von Oliver Peters Letzte Antwort am 14.05.2017 um 10:02 Uhr
Malawi Besatz + dichte in einem 450 L Becken von Mondamin Letzte Antwort am 11.05.2017 um 22:34 Uhr
Mein erstes Aquarium - Malawi von J.D. Letzte Antwort am 10.05.2017 um 20:13 Uhr
Geschlechtsbestimmung von Nova Letzte Antwort am 09.05.2017 um 13:53 Uhr
Unterlage/Matte einseitig eingedrück von skipper1202 Letzte Antwort am 07.05.2017 um 11:41 Uhr
Letzte Blogs:
Meine Red Fins von Harald Kästner
Kieselalgen (Braunalgen) von Kevin Fruhen
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
29.973.809
Heute
59
Gestern:
8.751
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.537
17.796
148.153
1.653
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter