Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.930 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.336 Bildern und 2.102 Videos

Blogartikel 'selberhergestelltes Garnelenfutter'

    Sieger Beckenwettbewerb Juli 2008 
Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
79618 Rheinfelden / Deutschland


selberhergestelltes Garnelenfutter

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 

Das habe ich alles verwendet:

Spirulina Tabletten von Nutrafin 30% Spirulina (besser wäre 100% als Pulver)

Gefrorene:

Erbsen , Karotten

Paprikapulver edelsüß

Curcumapulver

Gefrorene:

Schwarze Mückenlarven

Artemia

Das alles im Mixxer zermixt.

Gefrorenes vorher auftauhen.

Spirulinatabletten vorher im Wasser aufweichen!

Zum mixxen etwas Wasser hinzufügen aber nicht zu viel...

Dann wurde es auf ein Backblech gestrichen

os das eine 2mm hohe Schicht entsteht.

Bei 75°C fasst 2 Stunden getrocknet.

Nach dem abkühlen, einfach in kleine Stücke brechen.

- Update...

Habe heute mal neues hergestellt.

Diesmal waren die Zutaten:

Spirulinatabletten von Nutrafin schätze so 12-15stück

- aufgeweicht zusammen mit den Mückenlarven und den Artemia.

1x gefrorene schwarze Mückenlarve(würfel)

2x gefrorene Artemia (Würfel)

6cm langes Stück Karotte

4cm lange Stück Zuchini

5x5cm großes Stück Paprika

eine kleine Kirschtomaten, entschält und Kerne entfernt.

ca. 1 Gramm Curcumapulver

Etwas Wasser hinzufügen, habe ich beim aufweichen der Tabletten bereits ja hinzugegeben.

Ganz wichtig!

Spinat vorher kurz aufkochen, den der enthält sonst Oxalsäure.

Von einem bekannten japanischen Aufzuchtfutter

für Garnelen weiß ich, das der Hauptbestandteil Reiskleie ist.

Das werde ich mir mal besorgen und noch ein Futter herstellen.

Mal sehen ob das auch klappt;-)

Diesmal kommen auch Brennesselblätter rein, wenn ich welche finde...

Genauere Zusammensetzung werd ich dann posten.

Bzw. berichten dann wie es den Garnelen geschmeckt hat:-)

 
selberhergestelltes Garnelenfutter
selberhergestelltes Garnelenfutter
 
Blogartikel 'Blog 245: selberhergestelltes Garnelenfutter' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Patrick Stobbe am 13.12.2007 um 20:09 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 08.12.2007 um 19:23 von Patrick Stobbe
Hi Babs,

gute Idee!

Allerdings dann bei Insekten würde ich dann schon auf 75°Cgehn, wegen evtl Bakterien, abtöten etc.
Man kann ja auch nur kurz auf 75°C und Lüfter an.
Wenn die Temperatur erreicht ist einfach abstellen.
Ja die Brenneselblätter wollte ich eigentlich beim
nächsten mal verwenden, hab ich leider vergessen:-(

Kannst ja dann erzählen wie es dann geschmeckt hat;-)

Ps. schaue mal bei meinen Garnelenbecken rein.
Neue Garnelen drinnen!!!

Gruß Patrick
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: