Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.893 Aquarien, 25 Teiche und 23 Terrarien mit 158.655 Bildern und 2.029 Videos

Blogartikel 'Spaghetti' von *Lucie*

    Sieger Beckenwettbewerb November 2010 
Userbild von *Lucie*
Aquarianer seit: 
08.2010


Spaghetti von *Lucie*

 

Hallo!

Immer wieder stoße ich auf Wirbellosenaquarien, auf deren Speiseplan Spaghetti aufgeführt werden.

Welchen Sinn macht dieses???

Ein Witz, der den Tieren doch letztendlich schadet?

Habe ich etwas verpasst und an kleinen Tümpeln sprießen wunderschöne Spaghettipflänzchen, an denen sich die kleinen Krabbler genüßlich zu schaffen machen:-)))

Bei meiner Suche im Netz habe ich leider keine plausible Antwort auf meine Fragen bekommen.

Diese Art der Fütterung scheint aber sehr verbreitet zu sein....Warum?

Wenn ich mir die Zutatenliste der Nudelverpackungen anschaue, kann ich diese Art der Futterzugabe nicht wirklich gut heißen.

Nun seid ihr wieder gefragt und könnt ein wenig Licht hinter dem kuriosen Futterplan mancher Aquarianer bringen.

Eine rege Diskussion ist hier erwünscht!

GlG Lucie.

 
Blogartikel 'Blog 4014: Spaghetti' aus der Kategorie: "Wirbellose" zuletzt bearbeitet von *Lucie* am 11.02.2011 um 13:00 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 12.02.2011 um 00:10 von Benjamin Hamann
Schön gesagt Micha! ;-)

Und seht her...so stark hab ich die Sache noch nie hinterfragt, aber ich denke in Zukunft wird mir wohl nichts mehr dergleichen in die Wirbellosenbecken kommen!

Höchste Zeit mal wieder die Ernährungslisten seine Pfleglinge durchzugehen!

Und wie du schon richtig sagst -> Garnelen fressen in der Natur meist die "schlechtesten Dinge" ...also sprich abgestorbene Pflanzenteile und Algen. Ich denke die bewährten Dinge wie Herbstblätter und Algenflocken bzw. Brennesselsticks sind eigentlich als Ernährung ausreichend für viele Garnelen.

Was man jedoch auch bedenken muss -> Hochzuchtgarnelen sind wahrscheinlich nochmal ne ganz andere Sache wenn es um Empfindlichkeit geht! Was aber nicht heißen soll, das andere Arten wie die Neocaridina weniger qualitativ gutes Futter bekommen sollten über längere Zeiträume!

Schön das wir drüber gesprochen haben! ;-)

lg benni
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Wir werden unterstützt von: