Die Community mit 19.404 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.527 Bildern und 2.494 Videos vorstellen!
Neu
Login

Unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeit bei Jungtieren??

Hallo Zusammen,

Woran kann es liegen, dass einzelne Synodontis schnell wachsen und andere sehr klein bleiben und langsam wachsen?

Ich hatte ursprünglich 5 Tiere. Mittlerweile sehe ich in regelmä??igen Abständen aber nur noch 2-3 Tiere. Hierbei fällt aber auf, dass zumindest 1 Tiere deutlich grö??er geworden ist als die anderen beiden. Ich habe die Tiere jetzt ca. 3 Monate und anfangs waren alle 3-4 cm gro??. Während der eine mittlerweile ca. 5 cm hat sind die kleineren "nur" 4, 5 cm und deutlich dünner bzw. auch nicht so agil und fresswütig.

Man liest immer von einem schwarmartigen auftreten beim Fressen, bei dem es wild hin und her geht. Dieses Verhalten zeigt jedoch nur das gro??e Tier.

Ich denke, dass es sich aber wirklich um die gleiche Art handelt, da sich die Tiere bis auf die Grö??e sehr ähnlich bis absolut ähnlich sehen.

Hat vll. der Eine oder Andere eine Idee?

Grü??e

BEni

Blogartikel 'Blog 2652: Unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeit bei Jungtieren??' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 18.11.2009 um 20:58 Uhr von Beni

Beni

Beni ist Mitglied von EB und stellt 1 Beispiele vor.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 18.11.2009 um 22:54 von Beni
hi falk,
ich füttere eigentlich regelmäßig. meist flockenfutter für die malawis und das gelangt meist auch schön zwischen die steine. der große weiß auch sofort, wenn es was zu fressen gibt und ist auch immer zur stelle (genau dort, wo die strömung das futter richtung boden drückt; clever der kerl). die anderen sollten auch genug abbekommen. hin und wieder füttere ich zusätzlich kleine futtertaps für wels, welche ich direkt zwischen die kleinen steine lege. hier sollten eigentlich kein barsche hinkommen, aber es ist verwunderlich, in welche enge spalte sich ein fisch drücken kann, wenn er unbedingt an das futter ran will. aber es bleibt viel für die kleinen übrig. der große hat hin und wieder auch nen dicken bauch, wenn er mal wieder zu viel abbekommen hat.
grüße
beni