Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.022 Aquarien, 26 Teiche und 29 Terrarien mit 161.009 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Was willste denn mit so was?' von RaykoM

BlogBeispielWeb
Userbild von RaykoM
Ort / Land: 
12689 Berlin / Deutschland
Aquarianer seit: 
Nov 2008

Was willste denn mit so was?

Ist in letzter Zeit eine häufige Frage, die hier kursiert, wenn Gäste den Aufbau den ich bei diesem "Einrichtungsbeispiel" vorstelle, sehen.

Meistens antworte ich: Ach, das würde jetzt zu weit führen, kurz, ich will Fische züchten.

Kopfschütteln, und ein "ah ja" ist dann meist die Reaktion.

Euch erzähle ich jedoch mal den ganzen Plan :)

Ihr seht ja die 3 kleinen, und ein großes Becken, und die Technischen Daten auch, es sind reine Zuchtbecken, in die ausser den Zuchtfischen, vielleicht mal ne Schnecke kommt, aber sonst nix. Die Zucht ist von mir folgendermaßen geplant:

Numerieren wir mal alle Becken durch, die drei kleinen (je 18l) sind 1 bis 3 und das große (54 l) ist Nummer 4.

In Becken 1 gebe ich ein Paar, bei dem ich mir die gewünschten Endeigenschaften erhoffe, um entweder gleich aufs endergebnis zu kommen, oder mit einem dritten Stamm noch einkreuzungen vornehm usw.

also, Pärchen in Becken 1.

die dürfen dann Liebe machen.

Kaum ist das weibchen trächtig, darf das Männchen noch etwas daneben leben, doch spätestens nach dem wurf wird getrennt.

das Männchen geht in Becken 4, das Weibchen in Becken 2.

Die Babys bleiben in Becken 1.

Nach 3 wochen wird wieder getrennt, die jungen Männchen in Becken 3 die jungen Weibchen bleiben in der 1.

danach wird entschieden mit wem ich weiter züchte, ein paar männchen kommen noch in Becken 4, die Weibchen (auch das Muttertier) verteile ich vom platz her in Becken 2 und 3. was zu viel ist, oder was nicht schön genug ist (m und w) geht zum verfüttern.

in Becken 2 und 3 sind die weiber, in der 4 die Männer, und evtl. ein paar amüsierweibchen, und ein oder zwei Wildkampffische für die ungewollte jungbrut der Amüsierdamen.

Becken 1 ist nun wieder frei für weitere "Ansätze" entweder kann der Vater nochmal, mit einer seiner Töchter, oder man geht bruder mit schwester weiter...

das kann ewig so weiter gehen, bei inzest passiert bei guppys nicht all zu viel...

weibchen werden rigoros ausgesondert, so dass immer nur 3 bis 5 aus jedem Wurf bleiben, männer könnens in der 4 ruhig etwas mehr sein.

später, wenn ich noch eine oder zwei reihen neue Becken darüber gebaut habe, kann dann auch linienzucht betrieben werden, oder weitere Stämme...

Das ist so in Grobzügen der ganze Plan, also alles eher Semi-Hochzucht... mal sehen wie es sich anläßt :)

Gruß

Rayko

PS: achja, geht um Guppys :D

Blogartikel 'Blog 1498: Was willste denn mit so was?' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von RaykoM am 01.02.2009 um 20:03 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 02.02.2009 um 18:12 von RaykoM
von verkaufen redet ja keiner :D
ich will für mich züchten, und das was ich nicht brauch wird verschenkt, oder verfüttert, geld machen möchte ich damit keins...

es sei denn sie werden besser als erwartet, dann geh ich mal zu nem championat, aber geschäftlich solls nicht werden.

Gruß

Rayko
HMFShop.de
LedAquaristik.de
Aquaristik CSI
Aquarienkontor