Die Community mit 19.541 Usern, die 9.190 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.973 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Crassula helmsii am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Großblättriges Dickblatt

Crassula helmsii am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Großblättriges Dickblatt)

Wissenswertes zu Crassula helmsii

Herkunft

Crassula helmsii ist ursprünglich in Südafrika beheimatet. Sie ist in verschiedenen Regionen des Landes zu finden, hauptsächlich in den Provinzen Western Cape und Eastern Cape. Aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit hat sie sich jedoch in vielen Teilen der Welt als invasiver Neophyt etabliert und ist heute in Europa, Nordamerika und anderen Regionen weit verbreitet.

Crassula helmsii gehört zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae). Diese Pflanzenfamilie umfasst viele Sukkulenten, darunter auch andere beliebte Pflanzen wie Jadebaum (Crassula ovata) und Echeverien.

Aussehen

Diese Pflanze zeichnet sich durch ihre dichten, kriechenden Stängel und die kleinen, fleischigen Blätter aus. Die Blätter sind rundlich und haben eine glänzende, dunkelgrüne Farbe. Die Pflanze bildet dichte Teppiche und kann sich schnell ausbreiten. Wenn sie unter Wasser wächst, sind die Blätter oft länger und schmaler.

Crassula helmsii ist eine faszinierende Sukkulente, die sowohl drinnen als auch draußen gut gedeihen kann. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit können Sie diese Pflanze zu einem schönen und gesunden Teil Ihrer Sammlung machen.

Pflegehinweise

Crassula helmsii ist eine relativ pflegeleichte Teichpflanze, die sich gut an verschiedene Bedingungen anpassen kann. Hier sind einige wichtige Pflegehinweise:

  • Licht: Diese Pflanze liebt helles, indirektes Licht. Stellen Sie sie an einen sonnigen Fensterplatz, aber vermeiden Sie direkte Mittagssonne, da dies die Blätter verbrennen kann.
  • Temperatur: Crassula helmsii bevorzugt gemäßigte Temperaturen. Sie sollte nicht Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ausgesetzt werden, da sie frostempfindlich ist.
  • Bewässerung: Lassen Sie den Boden zwischen den Wassergaben leicht antrocknen. Übermäßiges Gießen kann zu Wurzelfäule führen, da diese Pflanze in der Lage ist, Wasser zu speichern. Im Winter sollte die Bewässerung reduziert werden.
  • Boden: Verwenden Sie einen gut durchlässigen Sukkulenten- oder Kakteenerde. Dies hilft, Staunässe zu vermeiden.
  • Düngung: Düngen Sie Crassula helmsii während der Wachstumsperiode (Frühling und Sommer) alle zwei bis vier Wochen mit einem ausgewogenen flüssigen Dünger für Sukkulenten.

Vermehrung

Die Vermehrung von Crassula helmsii kann durch Stecklinge erfolgen. Schneiden Sie einfach einen gesunden Stängel ab und lassen Sie ihn einige Tage lang trocknen, damit die Schnittstelle heilt. Danach können Sie den Steckling in feuchtes Substrat setzen und ihn gut bewässern. Stellen Sie sicher, dass der neue Steckling ausreichend Licht erhält, um zu wurzeln und zu wachsen.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Obwohl Crassula helmsii im Allgemeinen widerstandsfähig gegen Schädlinge ist, kann sie gelegentlich von Blattläusen oder Spinnmilben befallen werden. Diese Schädlinge können mit insektizider Seife oder anderen geeigneten Mitteln behandelt werden.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

Crassula helmsii wird im Deutschen oft als "Großblättriges Dickblatt" oder "Helms´ Dickblatt" bezeichnet. Alternative Bezeichnungen sind "Sumpf-Armbandpflanze" oder "Großblättrige Sumpfcrassula", da sie oft in feuchten Gebieten wächst.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Crassula helmsii gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 21.09.2023
1
Einrichtungsbeispiele