Die Community mit 19.541 Usern, die 9.190 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.979 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Perilla frutescens am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Shiso

Perilla frutescens am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Shiso)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Dalgial, Perilla frutescens in Gimpo, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Perilla frutescens

Herkunft

Perilla frutescens, auch als Shiso oder Japanischer Sesam bekannt, stammt ursprünglich aus Ostasien und ist in Ländern wie China, Japan und Korea heimisch. Sie gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) und ist mit anderen bekannten Kräutern wie Basilikum und Minze verwandt.

Aussehen

Perilla-Pflanzen sind mehrjährige Kräuter, die in verschiedenen Sorten vorkommen. Die Blätter können in unterschiedlichen Farben auftreten, darunter grün, rot und violett. Die Blätter sind gezackt und haben oft eine leicht gekräuselte Struktur. Die Pflanze kann eine Höhe von bis zu 1 Meter erreichen und entwickelt im Sommer kleine, unauffällige Blüten.

Wuchseigenschaften

Perilla frutescens ist eine robuste Pflanze, die sich gut an verschiedene Klimabedingungen anpassen kann. Sie bevorzugt jedoch sonnige Standorte mit gut durchlässigem Boden. Die Pflanze wächst schnell und kann je nach Sorte buschig oder aufrecht sein. Sie ist auch tolerant gegenüber Trockenheit.

Pflegehinweise

Die Pflege von Perilla-Pflanzen ist relativ unkompliziert. Hier sind einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Standort: Stellen Sie sicher, dass die Pflanze ausreichend Sonnenlicht erhält. Mindestens 6 Stunden direkte Sonneneinstrahlung pro Tag sind ideal.
  • Boden: Perilla-Pflanzen bevorzugen gut durchlässigen Boden. Sie gedeihen am besten in leicht sauren bis neutralen Böden.
  • Bewässerung: Halten Sie den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeiden Sie Staunässe. Übermäßiges Gießen kann zu Wurzelfäule führen. Der Pflanzplatz sollte deshalb mit etwas Abstand zum Gartenteich gewählt werden.
  • Düngung: Eine jährliche Düngung im Frühjahr mit einem ausgewogenen Dünger fördert das Wachstum.
  • Beschnitt: Regelmäßiges Zurückschneiden fördert ein buschigeres Wachstum und verhindert, dass die Pflanze zu groß wird.

Vermehrung

Perilla-Pflanzen können leicht aus Samen gezogen werden. Sie können die Samen im Frühjahr direkt im Garten aussäen oder sie in Töpfen drinnen vorziehen und später im Garten umsetzen. Die Keimung erfolgt in der Regel innerhalb von 7-14 Tagen.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Perilla-Pflanzen sind im Allgemeinen widerstandsfähig gegenüber den meisten Schädlingen und Krankheiten. Gelegentlich können jedoch Blattläuse oder Weiße Fliegen ein Problem darstellen. Diese können mit Insektiziden oder durch Abspritzen mit Wasser und Seife bekämpft werden.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland ist Perilla frutescens nicht so weit verbreitet wie beispielsweise Basilikum oder Petersilie, daher sind die deutschen Bezeichnungen nicht so geläufig. Hier sind einige mögliche Bezeichnungen:

  • Shiso (Japanischer Name)
  • Perilla-Kresse
  • Rotes Kraut
  • Chinesischer Basilikum

Die alternativen Bezeichnungen variieren je nach Region und Sorte der Pflanze. In asiatischen Ländern wird sie oft als Shiso oder Zisu bezeichnet, während sie in China als Zi Su bekannt ist.

Zusammenfassend ist Perilla frutescens eine vielseitige Pflanze, die nicht nur in der Küche, sondern auch in der traditionellen Medizin Verwendung findet. Mit der richtigen Pflege kann sie in Ihrem Garten oder sogar auf Ihrer Fensterbank gedeihen und Ihnen frische, aromatische Blätter für kulinarische Abenteuer bieten.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Perilla frutescens gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 02.10.2023