Die Community mit 19.541 Usern, die 9.190 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.979 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Potentilla palustris am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Sumpf-Fingerkraut

Potentilla palustris am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Sumpf-Fingerkraut)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, Comarum palustre kz05, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Potentilla palustris

Herkunft

Potentilla palustris, auch bekannt als das Sumpf-Fingerkraut, gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Diese Pflanze ist in Europa, Nordamerika und Asien heimisch und kommt häufig in Feuchtgebieten, entlang von Flussufern, in Mooren und an anderen nassen Standorten vor. Ihr natürlicher Lebensraum erstreckt sich von den Arktisregionen bis hin zu gemäßigten Klimazonen.

Aussehen

Das Sumpf-Fingerkraut ist eine mehrjährige Staude, die eine Höhe von etwa 20 bis 60 Zentimetern erreicht. Die Blätter sind gefiedert und haben gezahnte Ränder. Sie sind in der Regel dunkelgrün und behaart. Die Blüten sind auffällig und haben fünf leuchtend gelbe Blütenblätter. Sie blühen normalerweise von Mai bis August und sind bei Bienen und Schmetterlingen sehr beliebt. Die Blüten stehen einzeln oder in lockeren Dolden.

Potentilla palustris ist eine schöne und pflegeleichte Pflanze, die sich gut in Feuchtgebieten oder am Rand von Teichen entwickelt.

Pflegehinweise

  • Standort: Potentilla palustris bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte. In der Natur wächst sie oft in Feuchtgebieten, daher sollte der Boden stets feucht gehalten werden.
  • Boden: Der Boden sollte gut durchlässig und humusreich sein. Sumpf-Fingerkraut verträgt keine Staunässe, daher ist eine gute Drainage wichtig.
  • Bewässerung: Diese Teichpflanze mag feuchte Bedingungen, daher sollte der Boden gleichmäßig feucht gehalten werden. Während Trockenperioden ist regelmäßiges Gießen erforderlich.
  • Düngung: Im Frühjahr kann eine organische Düngung durchgeführt werden, um das Wachstum zu fördern.
  • Schnitt: Das Sumpf-Fingerkraut muss normalerweise nicht beschnitten werden, es sei denn, es sind verblühte Blütenstände zu entfernen.

Vermehrung

Die Vermehrung von Potentilla palustris kann durch Samen oder Teilung der Pflanze erfolgen. Hier sind die Schritte für beide Methoden:

  • Vermehrung durch Samen:
    1. Sammle reife Samen im Herbst.
    2. Pflanze die Samen im Frühjahr in Aussaatgefäße oder direkt in den Gartenboden.
    3. Halte den Boden feucht, bis die Sämlinge groß genug sind, um in den Garten umgepflanzt zu werden.
  • Vermehrung durch Teilung:
    1. Grabe im Frühjahr oder Herbst vorsichtig die Mutterpflanze aus.
    2. Teile den Wurzelstock in mehrere Teile, wobei jeder Abschnitt mindestens ein gesundes Wurzelstück und einige Triebe haben sollte.
    3. Pflanze die geteilten Abschnitte an ihren neuen Standorten ein und halte den Boden feucht.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Potentilla palustris ist im Allgemeinen widerstandsfähig gegenüber den meisten Schädlingen und Krankheiten. Gelegentlich können Blattläuse auftreten, aber sie sind selten ein ernsthaftes Problem. Regelmäßige Beobachtung der Pflanze und gegebenenfalls das Entfernen von Schädlingen per Hand sollten ausreichen, um Probleme zu verhindern.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

Deutsche Bezeichnungen: In Deutschland wird Potentilla palustris oft als "Sumpf-Fingerkraut" oder "Blutauge" bezeichnet.

Alternative Bezeichnungen: Neben dem gebräuchlichen Namen "Sumpf-Fingerkraut" sind keine gebräuchlichen Alternativnamen bekannt, da diese Pflanze in der Regel unter ihrem wissenschaftlichen Namen bekannt ist.

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Potentilla palustris gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 19.09.2023
1
Einrichtungsbeispiele