Die Community mit 19.533 Usern, die 9.193 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.231 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Arabidopsis thaliana am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Ackerschmalwand

Arabidopsis thaliana am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Ackerschmalwand)

Wissenswertes zu Arabidopsis thaliana

Herkunft

Arabidopsis thaliana ist ursprünglich in Europa, genauer gesagt in den gemäßigten Regionen Eurasiens, beheimatet. Sie gehört zur Pflanzenfamilie der Kreuzblütler (Brassicaceae), zu der auch viele andere bekannte Pflanzen wie Kohl, Raps und Senf gehören.

Aussehen

Arabidopsis thaliana ist eine kleine krautige Pflanze, die normalerweise eine Wuchshöhe von etwa 10 bis 30 Zentimetern erreicht. Die Blätter sind lanzettlich, leicht gezahnt und von mittelgrüner Farbe. Die Blüten sind winzig und haben vier weiße Blütenblätter, die in einem Kreuz angeordnet sind, was typisch für Pflanzen in der Familie der Kreuzblütler ist.

Wuchseigenschaften

Diese Pflanze hat eine einjährige Wachstumsperiode, was bedeutet, dass sie von Samen zu Blüte und Samenbildung innerhalb eines Jahres gelangt. Sie ist eine Pionierpflanze und kann auf verschiedenen Böden wachsen, von sandig bis lehmig. Ihre Wachstumsbedingungen sind vielfältig, was sie zu einer äußerst anpassungsfähigen Art macht.

Standort am Gartenteich

Arabidopsis thaliana gedeiht in sonnigen bis halbschattigen Lagen. Wenn du sie in der Nähe eines Gartenteichs anpflanzen möchtest, solltest du darauf achten, dass der Boden gut durchlässig ist, da diese Pflanze keine stehendes Wasser mag. Sie kann als Randbepflanzung deines Teiches dienen und eine natürliche Optik schaffen.

Pflegehinweise

Die Pflege von Arabidopsis thaliana ist relativ unkompliziert. Sie benötigt regelmäßige Bewässerung, aber der Boden sollte nicht dauerhaft feucht sein. Achte darauf, Unkraut in Schach zu halten, um ihr genügend Raum zum Wachsen zu geben. Diese Pflanze benötigt in der Regel keine Düngung, da sie auf natürliche Weise in der Lage ist, Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen.

Vermehrung

Arabidopsis thaliana vermehrt sich hauptsächlich durch Samen. Die Samen werden im Spätsommer bis Herbst ausgebildet und können im Frühjahr gesät werden. Die Samen keimen relativ schnell, und die Pflanzen erreichen schnell die Blühreife.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Arabidopsis thaliana ist im Allgemeinen resistent gegen die meisten Schädlinge und Krankheiten. Aufgrund ihrer kurzen Wachstumsperiode und ihres schnellen Lebenszyklus hat sie wenig Zeit, von Schädlingen befallen zu werden. In seltenen Fällen können Blattläuse oder Schnecken ein Problem darstellen, aber dies ist normalerweise leicht zu kontrollieren.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

Arabidopsis thaliana ist auch unter verschiedenen deutschen Bezeichnungen bekannt, darunter "Acker-Schmalwand" oder einfach "Ackerschmalwand". Alternativ wird sie manchmal auch als "Ackerkresse" bezeichnet.

Zusammenfassend ist Arabidopsis thaliana eine faszinierende Pflanze, die aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit und wissenschaftlichen Bedeutung sowohl in der Botanik als auch in der Genetik von großem Interesse ist. Sie kann eine attraktive Ergänzung zu einem Gartenteich sein und erfordert nur minimale Pflege. Beachte jedoch, dass sie in vielen Ländern als Unkraut gilt, da sie sich schnell vermehren kann, also achte darauf, sie in Schach zu halten, wenn du sie in deinem Garten anpflanzt.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Arabidopsis thaliana gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 06.10.2023