Die Community mit 19.530 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.193 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Arum italicum am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Italienischer Aronstab

Arum italicum am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Italienischer Aronstab)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Meneerke bloem, Arum italicum fruits01, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Arum italicum

Herkunft

Der Arum italicum stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und ist in Regionen wie Südeuropa, Nordafrika und Vorderasien heimisch. Sie ist in Deutschland als Zierpflanze weit verbreitet und gedeiht gut in gemäßigten Klimazonen.

Arum italicum gehört zur Pflanzenfamilie der Aronstabgewächse (Araceae), die sich durch charakteristische Blütenstrukturen und große, auffällige Blätter auszeichnet. Diese Familie umfasst viele Arten, darunter auch den bekannten Titanenwurz (Amorphophallus titanum).

Aussehen

Arum italicum ist eine mehrjährige Pflanze, die im Frühjahr aus einer Zwiebel wächst. Sie bildet eine attraktive, herzförmige Blattform aus, die meist grün ist und helle Adern aufweist. Im Herbst erscheinen die auffälligen Merkmale dieser Pflanze: Die Blätter verwelken, und an ihrer Stelle erscheinen eigenartige Blütenstände. Diese sind von einer schützenden Hülle, dem sogenannten Spathe, umgeben, der grünlich bis weiß gefärbt ist und einem Kelchblatt ähnelt. Innen verbirgt sich ein länglicher, dunkler Kolben, der für die Aronstabgewächse typisch ist.

Pflegehinweise

Arum italicum ist eine relativ pflegeleichte Pflanze. Hier sind einige Pflegehinweise, um sie erfolgreich anzubauen:

  • Standort: Wählen Sie einen halbschattigen bis schattigen Standort, da die Gartenpflanze natürlicherweise im Wald wächst und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.
  • Boden: Die Pflanze bevorzugt einen gut durchlässigen, humusreichen Boden. Stellen Sie sicher, dass der Boden nicht zu stark austrocknet, aber auch nicht zu nass ist.
  • Bewässerung: Halten Sie den Boden leicht feucht, insbesondere während der Wachstumsperiode im Frühjahr und Sommer. Im Winter kann die Pflanze trockener gehalten werden.
  • Düngung: Düngen Sie Arum italicum im Frühjahr mit einem ausgewogenen Dünger, um das Wachstum zu fördern.
  • Überwinterung: Die Pflanze ist winterhart und kann draußen überwintern. Schützen Sie die Zwiebeln jedoch vor Frost, indem Sie eine Mulchschicht auftragen.

Vermehrung

Die Vermehrung von Arum italicum erfolgt in der Regel durch Teilung der Zwiebeln im Frühjahr oder durch Samen. Das Teilen der Zwiebeln ist der einfachere Weg und sollte alle paar Jahre durchgeführt werden, um die Pflanze gesund zu halten.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Arum italicum ist im Allgemeinen widerstandsfähig gegenüber Schädlingen, aber wie viele Pflanzen kann sie von Schnecken und Schneckenkäfern heimgesucht werden. In diesem Fall können Sie Schutzmaßnahmen ergreifen, um diese Schädlinge fernzuhalten.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland ist Arum italicum vor allem als "Italienischer Aronstab" oder "Wildarum" bekannt. Es gibt jedoch auch regionale Bezeichnungen, die je nach Ort variieren können.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Arum italicum gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 19.09.2023