Die Community mit 19.541 Usern, die 9.190 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.980 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Carex panicea am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Zittergras

Carex panicea am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Zittergras)

Wissenswertes zu Carex panicea

Herkunft

Carex panicea, auch als Zittergras oder Binsenblättriges Wollgras bekannt, ist in Europa heimisch. Es ist eine mehrjährige Pflanze, die in feuchten Wiesen, Moorlandschaften und entlang von Gewässern wächst. In Deutschland kann man Carex panicea in verschiedenen Regionen finden, insbesondere in Norddeutschland und den Alpen.

Carex panicea gehört zur Familie der Sauergrasgewächse (Cyperaceae). Diese Pflanzenfamilie umfasst viele Arten von Gräsern und Sauergräsern, die oft in feuchten Umgebungen gedeihen.

Aussehen

Carex panicea ist eine grazile Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 60 cm erreicht. Ihre Blätter sind schmal und grasähnlich, daher auch der Name "Binsenblättriges Wollgras". Die Blätter sind tiefgrün und bilden dichte Horste. Im Frühjahr entwickeln sich die charakteristischen Blütenstände, die wie zarte, weißliche oder leicht rötliche Wolken wirken. Diese Blütenstände verleihen der Pflanze einen besonderen Reiz und machen sie zu einer beliebten Zierpflanze in Gärten.

Pflegehinweise

Die Pflege von Carex panicea ist relativ unkompliziert, solange du ihre natürlichen Bedingungen nachahmst. Hier sind einige Tipps zur Pflege:

  • Standort: Carex panicea bevorzugt einen halbschattigen bis sonnigen Standort. In natürlichen Lebensräumen wächst sie oft in der Nähe von Gewässern wie Teichen, daher sollte der Boden stets feucht, aber nicht übermäßig nass sein.
  • Boden: Der Boden sollte gut durchlässig sein, da Staunässe vermieden werden sollte. Ein leicht saurer bis neutraler Boden ist ideal.
  • Bewässerung: Während der Wachstumsperiode im Frühling und Sommer benötigt Carex panicea regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden feucht, aber nicht durchnässt.
  • Düngung: Eine jährliche Düngung im Frühjahr mit einem ausgewogenen Dünger fördert das Wachstum und die Blütenbildung.
  • Rückschnitt: Entferne im späten Winter oder Frühjahr alte, vertrocknete Pflanzenteile, um Platz für neues Wachstum zu schaffen.

Vermehrung

Carex panicea kann durch Teilung im Frühjahr vermehrt werden. Graben Sie die Teichpflanze aus dem Boden und teilen Sie den Wurzelstock in mehrere Teile. Diese Teilstücke können dann an anderen Stellen eingepflanzt werden.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Carex panicea ist in der Regel nicht anfällig für viele Schädlinge oder Krankheiten. Gelegentlich können Blattläuse oder Schnecken ein Problem darstellen. Diese können jedoch mit handelsüblichen Schädlingsbekämpfungsmitteln oder natürlichen Methoden wie Schneckenfallen kontrolliert werden.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland ist Carex panicea unter verschiedenen Namen bekannt, darunter:

  • Zittergras
  • Binsenblättriges Wollgras
  • Sumpfsegge
  • Hirsesegge

Die alternativen Bezeichnungen beziehen sich oft auf ihre charakteristische Erscheinung und ihren bevorzugten Lebensraum. Es ist auch möglich, dass regionale Namen existieren, je nachdem, wo in Deutschland du dich befindest.

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Carex panicea gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 19.09.2023